Home / Buzz / Aktuelles / Pietro Lombardi: Die Wahrheit über seine Vergangenheit

Buzz

Pietro Lombardi: Die Wahrheit über seine Vergangenheit

von Jutta Eliks Erstellt am 20. Mai 2020
Pietro Lombardi: Die Wahrheit über seine Vergangenheit© Getty Images

Pietro Lombardi enthüllt in einer Talkrunde, wie schwierig sein Verhältnis zu seinen Eltern war und welche Rolle seine Ex-Frau Sarah darin spielte.

Video von Esther Pistorius

Pietro Lombardi war zu Gast in der Youtube-Sendung 'Lasst uns reden, Mädels!'. In dem Format interviewen Motsi Mabuse, Marijke Amado, Marlene Lufen und Saskia Valencia regelmäßig einen anderen Promi-Gast.

In der Talkrunde erzählte Pietro viele Details über seine Kindheit und seine Beziehung zu Sarah Lombardi, die vor vier Jahren endete.

"Ich habe nur Scheiße gebaut"

Pietro berichtete unter anderem, dass seine Familie es mit ihm vor DSDS nicht leicht hatte. "Ich war eigentlich der hoffnunslose Fall der Familie. Ich war einfach sehr faul. Ich hatte keine Zukunftspläne und habe nur Scheiße gebaut."

Umso emotionaler war für seine Familie dann sein Sieg bei DSDS. "Als ich DSDS gewonnen habe, hat mir meine Mutter das erste Mal face-to-face gesagt: 'Ich bin stolz auf dich'. Das war für mich voll der traurige Moment."

Lest auch: Pietro Lombardi über Gehalt: "Ich verdiene bis zu 1 Million Euro"

"Meine Eltern sagten: 'Pass auf bei der Frau'"

Pietro verriet außerdem, dass er nach DSDS fünf Jahre keinen Kontakt zu seinen Eltern hatte, weil diese sich nicht gut mit Sarah verstanden. "Meine Eltern und Sarah waren jetzt nicht die besten Freunde. Meine Mutter und mein Vater haben immer gesagt: 'Pass auf bei der Frau.'"

"Und dann war Sarah schwanger und ich habe gemerkt, wie angespannt das Verhältnis war, und dann habe ich mich für Sarah und gegen die Familie entschieden."

Lese-Tipp: Sarah Lombardi: Zieht sie mit ihrem Freund zusammen?

Doch wie Pietro weiter berichtete, haben sich die Wogen mittlerweile geglättet und das Verhältnis zwischen Sarah und Pietros Eltern ist heute viel entspannter.