Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Nach Verhaftung am Flughafen: Robert Geiss meldet sich zu Wort

von Jessica Stolz Erstellt am 12. März 2021
Nach Verhaftung am Flughafen: Robert Geiss meldet sich zu Wort© Getty Images

Robert Geiss wurde in Spanien verhaftet. Der Grund: Angeblich soll er vor 20 Jahren etwas gestohlen haben. Er und seine Frau Carmen melden sich nun auf Instagram zu Wort.

Video von Esther Pistorius

Carmen Geiss meldete sich Donnerstag, den 11. März, völlig aufgelöst bei ihren Instagram-Fans. Der Grund: Ihr Ehemann Robert Geiss wurde am spanischen Flughafen verhaftet. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag, als das Paar auf der Rückreise von einem Dreh in der Dominikanischen Republik war und einen Zwischenstopp in Madrid hatte.

Lest auch: Carmen Geiss: Heftiger Shitstorm nach Corona-Beichte

"Hallo Leute, das ist unvorstellbar. Wir sind hier in Madrid in Spanien am Flughafen und Robert haben sie verhaftet, wei er angeblich vor 20 Jahren was gestohlen hat. Ich kann das alles nicht glauben. Ich bin absolut geschockt", beginnt Carmen mit dem Video;

"Die haben ihn aus dem Flieger rausgeholt mit drei Polizisten, wie einen Schwerverbrecher behandelt. Wie einen Schwerverbrecher behandelt und wird jetzt verhaftet. Das ist nicht normal. Was ist das bitte für ein Land hier?", berichtet sie wütend.

Robert Geiss meldet sich zu Wort

Wie RTL berichtet, musste der TV-Millionär eine Nacht im Gefängnis verbringen, in einer Zelle ohne Bett und mit 30 anderen Gefangenen. Vier Tage nach seiner Verhaftung meldet Robert sich selbst zu Wort.

Zunächst kritisiert der 57-Jährige die Hygienemaßnahmen im Gefägnis, denn dort sei er mit vielen Häftlingen auf engstem Raum zusammen gewesen. Sobald er in seiner Heimat Monaco ankommt, wolle er sofort einen Corona-Test machen.

Lesetipp: Shitstorm für Carmen Geiss: Umstrittener Post zur Maskenpflicht

"Das, was ich da erlebt habe, ey Leute, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Die Spanier sind so hinterm Mond, da ist der Mars nah dran", berichtet Robert stocksauer.

Wie Carmen unter ihrem letzten Instagram-Post andeutet, wollen die beiden die Sache nicht auf sich sitzen lassen, sondern mit einem Anwalt dagegen vorgehen.