Home / Buzz / Aktuelles / 15-Minuten-Bulgursalat: Gesundes Rezept zum Abnehmen

Buzz

15-Minuten-Bulgursalat: Gesundes Rezept zum Abnehmen

von Maike Schwinum Erstellt am 8. April 2020
161 mal geteilt
15-Minuten-Bulgursalat: Gesundes Rezept zum Abnehmen© Getty Images

Lust auf einen Salat, der satt macht, herrlich frisch schmeckt und sich noch dazu zum Abnehmen eignet? Wir haben das perfekte Rezept für dich! Mit unserer Anleitung zauberst du in nur 15 Minuten einen leckeren und gesunden Bulgursalat.

Nach einem langen Arbeitstag haben wir häufig keine Lust, noch lange in der Küche zu stehen. Da sehnen wir uns nach einfachen Rezepten, die schnell gehen und trotzdem lecker sind.

Dieses Rezept für einen einfachen Bulgursalat ist da die perfekte Lösung. Er ist innerhalb von 15 Minuten fertig und macht nicht nur satt, sondern ist sogar richtig gesund. Der Salat ist übrigens auch eine ideale Beilage zum Grillabend. Erfrischend und lecker!

Noch ein Vorteil: Dieses Rezept ergibt eine große Menge Salat. Ihr könnt die Reste also auch abfüllen und über mehrere Tage verteilt essen. So lecker und einfach kann Meal Prep sein!

Schnelles Rezept für einen Bulgursalat

Ihr braucht:

  • 250 g Bulgur
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 große Tomaten
  • 2 rote Paprika
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 10 g Petersilie
  • 6 EL Olivenöl
  • 50 g Tomatenmark
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer

So geht's:
1. Den ungekochten Bulgur in einer Schüssel mit ca. 500 ml kochendem Wasser übergießen. Mit etwas Salz würzen, einmal gut umrühren und anschließend 15 Minuten mit einem Teller abgedeckt quellen lassen.

2. Während der Bulgur gart: Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Tomate, Paprika, Salatgurke und rote Zwiebel waschen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocknen und fein hacken.

3. Für das Dressing: Olivenöl, Tomatenmark, Honig und Zitronensaft vermischen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

4. Das Dressing mit dem fertigen Bulgur verrühren. Anschließend die restlichen Zutanten untermischen.

Bulgursalat abwandeln: Leckere Varianten

Übrigens: Kaum ein Salat ist so herrlich wandelbar wie der Bulgursalat! Ihr könnt die Zutaten frei nach eurem Geschmack variieren. Petersilie schmeckt dir nicht? Probiere es stattdessen doch mit frischer Minze.

Es fehlt noch das gewisse Etwas? Nimm etwas Fetakäse und brösel ihn über deinen angerichteten Salat. Auch Avocado macht sich toll im Bulgursalat!

Tipp: Wer eine vegane Version des Bulgursalats zaubern will, lässt einfach den Honig weg. Stattdessen kann das Dressing mit einem Teelöffel Agavendicksaft oder Ahornsirup gesüßt werden.

Lest auch: Schnelle vegetarische Gerichte

Salat mit anderem Dressing aufpeppen

Das Dressing für den schnellen, sommerlichen Bulgursalat kannst du nach Belieben abändern. Ideen dafür findest du im Video. Darin zeigen wir dir 5 leckere Vinaigrette-Varianten!

Wichtig: Je nach Dressing hat der Salat mehr oder weniger Kalorien. Zum Abnehmen eignen sich Salatsoßen auf Naturjoghurt-Basis ohne Öl und mit nur wenig Zucker oder Honig.

Video von Aischa Butt

Bulgur zum Abnehmen: So gesund ist die Reisalternative

Bulgur, der meist aus Harweizenkörnern besteht, ist ein tolles Lebensmittel. Er lässt sich nicht nur vielseitig zubereiten und gelingt schnell und einfach, in ihm stecken auch viele gesunde Power-Stoffe. So ist Bulgur ein guter Proteinlieferant und reich an Ballaststoffen.

Lest auch: Die ballaststoffreichsten Lebensmittel

Achtet darauf, dass ihr zu einem Vollkorn-Produkt greift. Das enthält mehr Ballast- und Mineralstoffe und macht länger satt als die geschälten Weizenkörner. Im gekochten Zustand hat 100 g Bulgur 110 Kalorien. Zum Vergleich: Gekochter, weißer Reis kommt auf 120 Kalorien, gekochte Nudeln auf 144 Kalorien.

161 mal geteilt