Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ein Hoch auf die Mädels! 11 Gründe, warum es grandios ist, große Brüste zu haben

Buzz

Ein Hoch auf die Mädels! 11 Gründe, warum es grandios ist, große Brüste zu haben

von Redaktion Veröffentlicht am 15. März 2016
218 mal geteilt
A-
A+

Denn das muss jetzt auch mal gesagt werden!

Brüste sind toll - ganz egal welche Größe, Form oder Farbe sie haben. Sie ernähren unsere Babys, überzeugen potenzielle Liebhaber und sorgen dafür, dass wir uns weiblich und schön fühlen. Doch während den Kleinbrüstigen unter uns stets gut zugeredet wird ("Kleine Brüste haben viele Vorteile!"), müssen Frauen mit einer großen Oberweite mit negativen Vorurteilen kämpfen.​ Angeblich bringen große Brüste etliche Probleme mit sich.

Das stimmt aber gar nicht! Wir finden, dass es grandios ist, obenrum etwas mehr zu haben und warum das so ist, stellen wir euch hier in 11 Punkten einmal vor. Stimmt ihr uns zu, Ladys?

Loading...

1. Tiefe Ausschnitte sehen mit entsprechenden Rundungen einfach besser aus.

2. Es ist ziemlich leicht, Männer (und Frauen) aus der Fassung zu bringen.

3. Man muss nicht viel Geld für teure Push-up-BHs ausgeben.

Loading...

4. Man hat immer eine gute Ausrede, um Joggen, Hampelmänner, Seil springen und Co. ausfallen zu lassen.

5. Notfalls kann man die Mädels auch als Ablagefläche benutzen.

6. Es ist nicht schwer, mit seinen Reizen zu punkten.

Loading...

7. Sie sind ein tolles Versteck, um z.B. Snacks ins Kino oder Pfefferspray in den Club zu schmuggeln.

8. Selbst in den weiten Klamotten sieht man noch weiblich aus.

9. Sie dienen als ideales Kissen, wenn man mal jemandem Trost spendet oder einfach nur kuschelt.

Loading...

10. Im Verhältnis steht der Bauch nie zu weit hervor - egal, wie viel man gegessen hat.

11. Am Strand muss man sich keine Sorgen machen, dass der Bikini zu locker sitzt und flöten geht.

Auch bei gofeminin: ​Erotische Dessous, die ihn um den Verstand bringen

Auch auf gofeminin: Erotische Dessous 2018: Das sind die schönsten Trends!

Erotische Dessous 2018: Erwecke die Göttin in dir! © Andres Sarda
von Redaktion 218 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen