Home / Job & Geld / Erfolg & Finanzen

Grundsteuererklärung bis Oktober: Das solltet ihr wissen!

von Helen Kemper ,
Grundsteuererklärung bis Oktober: Das solltet ihr wissen!

Im Januar 2022 wurde die Grundsteuer reformiert. Nun müssen rund 36 Millionen Immobilieneigentümer ihre Grundsteuererklärung bis zum 31. Oktober abgegeben haben.

Die Reform der Grundsteuer erfolgte im Januar 2022. Nun muss diese für rund 36 Millionen Häuser, Wohnungen und Grundstücke neu berechnet werden. Eigentümer einer Immobilie haben vom 1. August bis zum 31. Oktober Zeit, eine Grundsteuererklärung abzugeben.

Auch lesen: Steuerklasse 3 und 5: Aus fürs Ehegattensplitting?

Laut "t-online" hat das Bundesfinanzministerium erst rund 2,9 Millionen Grundsteuererklärungen erhalten. Das ist nur jeder zwölfte der dazu Verpflichteten. 60.000 dieser Erklärungen kamen laut der Finanzämter über das von der Finanzverwaltung bereitgestellte Zusatzportal für Privateigentümer. Das Portal dient als Alternative zu Elster und soll vor allem durch seine simple Handhabung überzeugen.

Steuererklärung in nur wenigen Minuten

Besitzer*innen von Privateigentum, also Ein- oder Zweifamilienhäusern, Eigentumswohnungen und unbebauten Grundstücken benötigen für die Durchführung der Steuererklärung bloß ihre Steuer-ID und eine E-Mail-Adresse. Zudem ist das Bereithalten des Informationsschreibens über die Grundsteuer und eurer Grundbuchdaten von Vorteil. Somit ist eine Grundsteuererklärung in ein paar Minuten erledigt. Für das Zusatzportal ist nämlich kein Elster-Zertifikat nötig.

Im Video: Steuerrückzahlung 2022: Wer profitiert am meisten?

Video von Esther Pistorius

Eure Steuer-ID gebt ihr direkt auf der Website des Portals Grundsteuererklärung für Privateigentum ein. Danach erhaltet ihr einen Freischaltcode per Post, mit dem ihr dann in das Portal gelangt und durch das Ausfüllen der Pflichtangaben ganz einfach eure Grundsteuererklärung abgeben könnt.

Lest auch: Energiepauschale: So bekommt ihr den 300-Euro-Zuschuss ausgezahlt

Das Portal ist jedoch nicht für alle Bundesländer verfügbar. In Bayern, Hamburg, Hessen und Niedersachsen gilt das Flächen-Faktor-Modell und in Baden-Württemberg das Bodenwertmodell.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Für die Grundsteuererklärung haben Eigentümer von Immobilien nur noch bis zum 31. Oktober Zeit. Wer also noch keine Erklärung abgegeben hat, sollte sich besser nicht allzu lange Zeit damit lassen.