Home / Mama / Kind & Familie / Was tun gegen Kopfläuse? Geniale Hausmittel, die wirklich helfen

© iStock
Mama

Was tun gegen Kopfläuse? Geniale Hausmittel, die wirklich helfen

von der Redaktion Veröffentlicht am 26. April 2018
A-
A+

Du hast bereits alle herkömmlichen Mittel aus Apotheke und Drogerie getestet, aber nichts hilft? Du weißt einfach nicht mehr, wie du diese lästigen Kopfläuse noch bekämpfen sollst, die den Kopf deines Kindes gnadenlos befallen haben und ihm (und dir) das Leben zur Hölle machen? Keine Panik: Wir verraten dir, welche Hausmittel wirklich helfen und mit welchen Tricks du Läuse effizient entfernen kannst.

Es ist allseits bekannt: Kopfläuse sind hartnäckig. Wenn dieses fiese Ungeziefer sich einmal eingenistet hat, ist es extrem schwierig, es wieder loszuwerden. Hinzu kommt, dass sich diese kleinen Parasiten gerne schnell und weit verbreiten und munter von Kopf zu Kopf wandern sobald sich ihnen die Gelegenheit bietet. Kein Wunder, dass Kopfläuse bei Kindern der Albtraum aller Eltern sind. Denn gerade in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kita und Schule ist die Übertragung der kleinen Plagegeister schnell geschehen. Und dann starten die täglichen Kampfaktionen gegen den (fast) unsichtbaren Feind: akribische Kontrolle jedes einzelnen Haars, endloses Haaredurchkämmen, verzweifelte Großwäscheaktionen, ...

Das klingt jetzt nach dem reinsten Katastrophenszenario. Aber wir haben eine gute Nachricht für dich: Es gibt Tricks und Mittel, um Kopfläuse wirksam zu behandeln, und das ohne gleich zwangsläufig chemische Produkte zum Einsatz kommen zu lassen, die nicht nur die Parasiten sondern auch die Kopfhaut deines Kindes angreifen.

Was tun gegen Kopfläuse bei Kindern und Erwachsenen? Diese 33 Hausmittel helfen!

Die letzte Instanz beim Kampf gegen die Kopfläuse: der Frisör

1. Haare färben hilft gegen Kopfläuse: Sicher, die Farbe greift auch die Haare an, aber manchmal ist das Haarefärben die letzte Alternative zum Rasiergerät. Die Kopfläuse überleben die Färbeaktion garantiert nicht!

2. Haare mit Henna tönen: Wer nicht zu chemischen Haarfarben greifen möchte, kann den Kopfläusen mit der weniger aggressiven Henna-Farbe den Kampf ansagen. Gut zu wissen: Es gibt auch farblose Henna-Varianten!

3. Haare abrasieren: Das ist die radikalste Lösung, die wirklich nur im äußersten Notfall zum Einsatz kommen sollte. Vor allem bei kleinen Mädchen... Im Winter kann notfalls eine schöne Mütze helfen, den kahl geschorenen Kopf cool zu kaschieren.

Haarpflege: Wie kann ich Kopfläuse behandeln?

4. Ein Mal pro Tag einen elektrischen Läusekamm anwenden, und zwar Strähnchen für Strähnchen. Achtung: Damit diese etwas langwierige Prozedur auch den gewünschten Erfolg erzielt, muss man etwas Zeit mitbringen. Denn nur die regelmäßige Anwendung ist effizient...

5. Den Kopfläusen mit dem Glätteisen den Kampf ansagen: Die Wirksamkeit dieser (vor allem für Kinderhaare) etwas aggressiven Methode ist umstritten. Aber wenn alle sanften Versuche erfolglos bleiben könnte das gute alte Glätteisen einen Versuch wert sein.

6. Wolle zwischen die Zähne des Kammes klemmen, in der Hoffnung, dass die fiesen kleinen Parasiten sich daran festbeißen.

7. Die Haare so heiß wie möglich waschen. Vorsicht, diese Methode wird auf KEINEN FALL ALLE Kopfläuse beseitigen. Und natürlich musst du darauf achten, deinem Kind bei der Aktion nicht die Kopfhaut zu verbrennen.

8. Die Haare nach dem Waschen mit einer Zubereitung aus lauwarmem Wasser und Essig ausspülen. Das hilft, die Nissen (Eier der Kopflaus) loszulösen.

9. Haare föhnen vermeiden! Einerseits, weil die Wärme den Kopfläusen generell gefällt, aber vor allem weil sie das Schlüpfen der Nissen begünstigt.

10. Nach dem Shampoo starkes Haarspray benutzen: Kopfläuse hassen das angeblich!

Haarspray, kämmen, föhnen, schneiden, ... Was tun gegen Kofpläuse?

Wie kann man die Kopfläuse mit Pflanzen bekämpfen?

11. Arnica: Wenn das Kratzen noch keine Schürfwunden an der Kopfhaut verursacht hat, kann man versuchen, den Läusen mit der Sud abgekochter Arnica-Blüten in die Flucht zu schlagen: 10 g Blüten in 1 Liter Wasser geben, 5 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Die Mischung absieben, um die Blüten herauszufiltern, und die Sud so heiß wie möglich auf die Kopfhaut geben.

12. Lavendelessig: Eine Lotion aus Lavendelessig kann wirksam gegen Kopfläuse sein. Der Nachteil dieser Anwendung ist, dass sie im Voraus zubereitet werden muss: 100 g frischer Blütenspitzen in einen halben Liter Essig geben. Zwei Wochen einweichen lassen und regelmäßig zwischendurch verrühren. Die Mixtur vor der Anwendung durch ein Sieb geben.
Man muss also vorausschauend planen. Kopfläuse kündigen sich zwar nicht im Voraus an, aber wenn man weiß, dass die kleinen Parasiten gerade in Umlauf sind, ...

13. Das Pfaffenhütchen ist eine weitere heimische Pflanze, mit der sich Kopfläuse behandeln lassen: 1 Liter Wasser mit 1 Glas Essig und 50 g getrockneter Pfaffenhütchen-Früchte mischen. Erhitzen und 10 Minuten kochen lassen. Die Mixtur vor Anwendung durch ein Sieb geben.

14. Abgekochter Thymian gegen Kopfläuse: 100 g Thymian (frisch oder getrocknet) in 1 Liter Wasser geben und 15 Minuten kochen. Die Mixtur durch ein Sieb geben und nach dem Shampoo wie eine Haarkur anwenden.

15. Auch Rittersporn kann im Kampf gegen die Läuse zum Einsatz kommen: Einfach die befallenen Zonen mit Rittersporn-Pulver bestreuen.

16. Pyrethrum-Pulver hilft ebenfalls gegen Läuse: Es wird wie das Rittersporn-Pulver angewendet.

17. Auch wirksam gegen Kopfläuse: ein Pulver aus Senna-Blättern und den Trockenfrüchten des Spindelbaums. Das Pulver sorgfältig auf die Kopfhaut streuen und anschließend eine Mütze darüber ziehen, damit sich das Pulver nicht verbreitet.

18. Echter Lavendel (Lavendula angustifolia): Bereits Hildegard von Bingen setzte den Echten Lavendel gegen Kopfläuse ein! Dazu die Blüten von Echtem Lavendel in Cidre-Essig ziehen lassen und Haare sowie Kopfhaut nach dem Waschen kräftig mit der Mixtur einreiben.

Welche Ätherischen Öle wirken gegen Kopfläuse?

Zahlreiche Ätherische Öle sind für ihre Wirkung gegen Läuse bekannt: Geranie, Eukalyptus, Lavendel oder Rosmarin... Es bleibt die Qual der Wahl. Letztlich sollt der persönliche Geschmack darüber entscheiden, welche Duftrichtung bei dir zum Einsatz kommt.

19. Ätherische Öle gegen Kopfläuse: Rezept Nr. 1

Für 300 ml Shampoo brauchst du als Zusatz:

  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 10 Tropfen ätherisches Geraniumöl
  • 10 Tropfen ätherisches Zitronenöl
  • 10 Tropfen ätherisches Öl Eukalyptus globulus
  • 10 Tropfen ätherisches Teebaum-Öl (Tea tree)

Einfach die Zutaten mischen, zum Shampoo geben, gut schütteln und einige Tage ruhen lassen.
Anwendung: Die Mischung auf den Kopf auftragen und 5 Minuten einwirken lassen. Die Behandlung alle 3 Tage wiederholen. Bei kleinen Kindern besser nur Lavendel und Teebaumöl verwenden!

20. Ätherische Öle gegen Kopfläuse: Rezept Nr. 2

Die folgenden Öle zum herkömmlichen Shampoo geben:

  • 4 Tropfen Eukalyptusöl
  • 4 Tropfen Rosmarinöl
  • 4 Tropfen Lavendelöl

Die Öle gut mit dem Shampoo vermischen und ins Haar einmassieren. Einige Minuten einwirken lassen und ausspülen.

21. Ätherische Öle gegen Kopfläuse: Rezept Nr. 3

Eine Mischung aus Lavendel, Geranium, Lavendelsalbei und/oder Zeder (jeweils 1-2 Esslöffel) in eine Schüssel geben und gut vermischen. In die Kopfhaut einmassieren und mehrere Stunden einwirken lassen, dann gründlich auswaschen. Die Prozedur bei Bedarf mehrmals wiederholen.
Nicht vergessen, die Haare zwischen den verschiedenen Anwendungen mit dem Läusekamm zu kämmen, um die toten Parasiten zu entfernen.

22. Ätherische Öle gegen Kopfläuse: Rezept Nr. 4

10 Tropfen Ätherisches Gewürznelkenöl in eine Schale Olivenöl geben. Die Mischung kräftig in die Kopfhaut einmassieren, den Kopf abdecken und einige Stunden einwirken lassen. Gut ausspülen.

23. Ätherische Öle gegen Kopfläuse: Rezept aus der Apotheke

  • Die folgende Mixtur kannst du dir in der Apotheke mischen lassen:
  • 4 ml lavandula burnatii super (Lavandin super)
  • 2 ml melaleuca alternifolia (Teebaumöl)
  • 2 ml rosmarinus cineoliferum (Rosmarin Cineol)
  • 1 ml cedrus atlantica (Atlaszeder)
  • 1 ml mentha pulegium (Poleiminze)

Einige Tropfen auf die Kopfhaut geben (insbesondere am Nacken und hinter den Ohren). Wie ein Shampoo einmassieren. Die Mixtur regelmäßig anwenden bis die Kopfläuse komplett verschwunden sind.
Achtung: nicht bei Kindern unter 3 Jahren anwenden!

Welche Haushaltsprodukte wirken gegen Kopfläuse?

24. Den Kopf mit Vaseline einreiben, mit einem Tuch bedecken und eine komplette Nacht über einwirken lassen. Morgens die Haare mit Shampoo gründlich auswaschen und mit dem Läusekamm bearbeiten. Die Aktion nach einigen Tagen wiederholen.
Nachteil: Oft sind mehrere Haarwäschen notwendig, um die Vaseline komplett auszuwaschen.

25. Verdünnten Haushalts-Alkohol auf die Haare auftragen. Zum Glück gibt es Produkte mit angenehmen Geschmacksnoten wie Zitrone oder Apfel! Dabei darauf achten, die Augen gut zu schützen: am besten hält dein Kind beim Waschen den Kopf in den Nacken. 15 Minuten einwirken lassen.
Die Prozedur mehrere Tage lang wiederholen.

26. Die Kopfhaut mit Pflanzenöl (Speiseöl, Olivenöl, süßes Mandelöl, ...) massieren. Den Kopf anschließend mit einer Duschhaube oder Frischhaltefolie schützen und das Öl so mehrere Stunden (oder die ganze Nacht) einwirken lassen. Die Haare waschen, entwirren und mit einem feinen Kamm kämmen.
Für eine noch bessere Wirkung kann man beim Auswaschen etwas Essig verwenden.
Die Anwendung mindestens 4 Mal innerhalb von 12 Tagen wiederholen.

27. Den Kopf mit Mayonnaise (das ist kein Scherz!) einreiben und diese dann mehrere Stunden einwirken lassen. Den Kopf dabei z.B. mit Frischhaltefolie schützen. Das Haar mit einem feinen Kamm durchkämmen, um die Läuse zu entfernen, und sorgfältig mit Shampoo auswaschen.

28. Natriumbicarbonat (Natron) kann ebenfalls im Kampf gegen Kopfläuse zum Einsatz kommen. Denn es löst den körpereigenen „Klebstoff“ der Nissen auf. Dabei gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Das Natriumbicarbonat in eine Schale warmes Wasser geben und den Kamm vor dem Kämmen in die Mischung tauchen.
  • Vor dem Kämmen das Natriumbicarbonat über die Haare pudern. Vorsicht, das Produkt brennt in den Augen!

Das Haar danach jeweils gründlich waschen.

29. Zwei Eigelb verrühren und damit den Haaransatz bepinseln (die Nissen setzen sich vor allem dort fest). Einwirken lassen, gründlich mit Shampoo auswaschen und sorgfältig kämmen. Die Aktion so oft wiederholen bis die Läuse weg sind.

Wie kann ich Kopfläusen vorbeugen?

Den Läusebefall von vornherein verhindern? Mit diesen Tricks kannst du den Kopfläusen vorbeugen!

31. Frischen Thymian in einen Topf Wasser geben und zum Kochen bringen. Durch einen Sieb geben und die Haare mit der Flüssigkeit einreiben.

30. Manche schwören darauf, dass Kopfläuse allergisch auf Haargel reagieren. Vielleicht ist das DIE Gelegenheit, um deinem Spross eine echte Punkfrisur oder ein anderes cooles Hairstyling zu verpassen?

32. Ein paar Tropfen Lavendelöl auf den Hals, hinter die Ohren und auf die Mütze geben: Auch das soll helfen, die Kopfläuse auf Distanz zuhalten.

33. Am besten keine Helme tauschen oder ausleihen: Egal ob Ski, Fahrrad oder Reiten…. Am sichersten fährt dein Kind wenn es seinen eigenen Helm trägt.

Kopfäuse bekämpfen: Was muss ich vermeiden?

Auch wenn die Kopfläuse noch so penetrant sind, diese 3 Dinge solltest du auf KEINEN Fall verwenden:

  • Ammoniak: Er mag effizient gegen Läuse und Nissen wirken, ist aber viel zu aggressiv.
  • Petroleum: Ist sehr schädlich für die Atemwege.
  • Tierprodukte: Was für Miezi, Wuffi und Purzel gut ist kann für den Menschen gefährlich sein!

Die Haare deines Sprösslings sind wieder läusefrei? Dann ist jetzt der richtige Augenblick, um den Sieg mit einer schönen Frisur zu feiern: Lass dich von diesen wunderschönen Kinderfrisuren inspirieren!

Auch auf gofeminin: Für Jungs & Mädchen: Die 30 schönsten Kinderfrisuren

Die schönsten Kinderfrisuren für Jungs & Mädchen © unsplash.com/waynederyjr

Auch auf gofeminin:
> Die richtigen Kinderschuhe finden: Diese Tipps sollte jede Mutter kennen
> Hund, Vogel und Co.: Welche Haustiere sind für Kinder geeignet?
> 7 Life-Hacks, um den Morgen mit Kindern stressfreier zu bewältigen
> Anzieh-Stress vermeiden: 6 Regeln, nach denen Kinder sich selbst anziehen können

von der Redaktion