Home / Mode & Beauty / Haare & Frisuren / Haarpflege & Haarstyling

Kräftige Haare dank Biotin? Das solltest du über das Schönheitsvitamin wissen

von Sophia Karlsson Erstellt am 05.12.21 um 10:00

Biotin soll für volles, gesund aussehendes Haar und starke Nägel sorgen. Doch ist es als Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll? Wir verraten, was du über das Schönheitsvitamin wissen musst.

Inhalt
  1. · Biotin für schöne Haare: Das macht das Vitamin so beliebt
  2. · Hilft Biotin gegen Haarausfall?
  3. · Normales Haarwachstum: Wie viel Biotin am Tag ist nötig?
  4. · Biotin-Tabletten für schöne Haare: Wann sind sie sinnvoll?
  5. · Biotin für Haare und Nägel: Beliebte Produkte zum Nachshoppen

Wer sich kräftige, gesund aussehende Haare wünscht, kann mehr tun, als seiner Mähne hin und wieder eine Pflegekur zu gönnen. Denn auch unser Lebensstil und unsere Ernährung machen sich mit der Zeit in unserem Aussehen bemerkbar. Nahrungsergänzungsmittel aus der Drogerie sollen hierbei für Unterstützung sorgen und Haaren, Haut und Nägel mit genau den Vitaminen versorgen, die sie benötigen.

Beim Thema Haarpflege steht vor allem Vitamin B7, auch Biotin genannt, hoch im Kurs. Das Schönheitsvitamin soll nicht nur bei ganz spezifischen Problemen wie Haarausfall helfen, sondern auch grundsätzlich den Zustand unserer Haare verbessern. Wir klären auf und verraten dir hier, was an dem Beauty-Mythos dran ist.

Biotin für schöne Haare: Das macht das Vitamin so beliebt

Vitamin B7 erfüllt eine ganze Reihe an wichtigen Funktionen in unserem Körper. Es ist für viele Stoffwechselvorgänge wichtig und wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Zudem wird Biotin für die Bildung von Keratin benötigt, woraus zum Großteil unsere Haare und Nägel bestehen. Wer sich also volles, kräftiges Haar und feste Nägel wünscht, sollte seinen täglichen Bedarf an Vitamin B7 decken.

Kann man seinen Haaren und Nägeln mit einer Extra-Dosis Biotin, zum Beispiel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, also etwas Gutes tun? Tatsächlich konnte der positive Effekt wissenschaftlich bislang nicht belegt werden. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist nur dann wirklich sinnvoll, wenn tatsächlich ein Mangel besteht. Ein Mangel könnte beispielsweise in der Schwangerschaft und Stillzeit bestehen sowie bei hohem Alkohol- und/oder Nikotinkonsum. Bei einem Verdacht auf Vitamin B7-Mangel solltest du am besten mit deinem Hausarzt sprechen.

Hilft Biotin gegen Haarausfall?

Jein. Eine Extra-Zufuhr Biotin kann nur dann gegen Haarausfall helfen, wenn ein Biotin-Mangel auch die Ursache dafür ist. Allerdings gibt es viele Ursachen für Haarausfall, ein Mangel an Vitamin B7 ist nur eine davon. Wer mit dünner werdendem, glanzlosem Haar oder Haarausfall zu kämpfen hat, sollte sich am besten ärztlichen Rat holen, um der tatsächlichen Ursache auf den Grund zu gehen.

Mehr Infos und die besten Hausmittel gegen Haarausfall findest du hier.

Normales Haarwachstum: Wie viel Biotin am Tag ist nötig?

Tatsächlich gibt es keine wissenschaftlichen Erkenntnisse über den exakten Bedarf an Biotin, weshalb dieser bei uns allen individuell ausfallen kann. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 30 bis 60 Mikrogramm Biotin am Tag. Die gute Nachricht: Vitamin B7 ist in zahlreichen Lebensmitteln enthalten, weshalb ein Mangel eher selten vorkommt. Zu den top Vitamin B7-Lieferanten zählt roher Spinat. Zur Orientierung: In 100 Gramm rohem Spinat sind etwa 7 Mikrogramm Biotin enthalten.

Diese Lebensmittel sind besonders reich an Biotin:

  • roher Spinat (perfekt für leckere grüne Smoothies)
  • Champignons
  • Haferflocken
  • Erbsen und Linsen
  • Avocado
  • Lachs
  • Erdnüsse und Cashewnüsse
  • Tomaten
  • Wildreis

Biotin-Tabletten für schöne Haare: Wann sind sie sinnvoll?

Im Grunde sorgen Nahrungsergänzungmittel, wie Biotin-Tabletten, für denselben Effekt, den auch Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Vitamin B7 bewirken. Sie wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und den Stoffwechsel aus und sollen zudem die Neubildung von Haarwurzeln und des Nagelbettes fördern.

Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist es in jedem Fall wichtig, sich an die Anweisungen des Herstellers zu halten. In den meisten Fällen sind zwei Tabletten pro Tag die Regel. Wunder solltest du durch die Einnahme aber erst einmal nicht erwarten. Vor allem ist Geduld gefragt, denn ein positiver Effekt kann sich erst nach etwa acht Wochen bemerkbar machen.

Das könnte dich auch interessieren: Die besten Tipps für dickere Haare: So stoppst du Haarausfall

Biotin für Haare und Nägel: Beliebte Produkte zum Nachshoppen

Vegane Biotin-Kapseln von Luondu
Die kleinen Kapseln von Luondu enthalten neben hochdosiertem Biotin, Zink und Selen. Sie sind frei von anderen Zusätzen und sollen gut verträglich sein. Bei diesen Kapseln genügt eine pro Tag. Die kleinen Kapseln werden mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen und können leicht geschluckt werden. In den Amazon-Bewertungen wird bei regelmäßiger Einnahme eine Verbesserung bei Haarausfall, aber auch bei Hautproblemen, wie Akne und Neurodermitis gelobt.

Hier findest du die Biotin-Kapseln von Luondu zum Nachshoppen direkt bei Amazon.*

Abtei Kieselerde Biotin Plus
Auch in der Drogerie sind eine ganze Reihe an Biotin-Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. Beliebt sind zum Beispiel die Kieselerde Biotin Plus Tabletten von Abtei. Die Tabletten enthalten Kieselerde mit Silicium, Pantothensäure, Folsäure, Vitamin B2, Biotin (B7), Vitamin C, Kupfer, Zink, Magnesium und Calcium. Empfohlen werden hier zwei Tabletten pro Tag.

Wer die Abtei Kieselerde Biotin Plus Tabletten online bestellen möchte, findet sie hier bei Amazon.*

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wichtiger Hinweis zum Schluss: So individuell wie dein Charakter ist auch dein Körper. Du selbst musst für dich herausfinden, welche Ernährungsweise für dich die Beste ist. Wir geben dir nur einen Überblick. Der Inhalt dieses Artikels dient lediglich der Information und ersetzt keine Diagnose vom Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, wendet euch an euren Arzt oder Apotheker.

* Affiliate-Link