Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Choppy Bob: Diese Trendfrisur ist super pflegeleicht!

Fashion & Beauty

Choppy Bob: Diese Trendfrisur ist super pflegeleicht!

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 5. Mai 2020
© Getty Images

Der Choppy Bob gehört zu den Trendfrisuren 2020. Warum? Weil er nicht nur super lässig aussieht, sondern auch noch blitzschnell gestylt ist. Doch für wen ist die Frisur das Richtige?

Der Bob gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Frisuren ever. Der Haarschnitt sieht schick aus, schmeichelt allen Gesichtsformen und eignet sich sowohl für feines als auch dickes Haar. Nur einen Haken haben akurate Bob-Frisuren: Damit sie perfekt aussehen, müssen Rundbürste und Föhn her.

Wer zwei linke Hände oder weder Zeit noch Lust für ein aufwändiges Styling hat, dem dürfte der neueste Frisurentrend gefallen. Die Rede ist vom Choppy Bob. Das englische Wort "choppy" bedeutet so viel wie "bewegt". Und genau das zeichnet die Bob Frisur aus. Beim Choppy Bob ist Bewegung im Haar, die Frisur wirkt schön natürlich.

Lesetipp: Trendfrisuren: DIESE Schnitte sind jetzt in!

Choppy Bob: Warum ist die Trendfrisur so genial?

Im Gegensatz zu geraden Bob Schnitten bei dem die Haare die gleiche Länge haben, ist der Choppy Bob durchgestuft. Die unterschiedlichen Haarlängen des Stufenschnitts sorgen dafür, dass die Frisur fedriger aussieht und natürlich fällt. Der fransige Schnitt wirkt frech und sieht super modern aus.

Wir wird der Choppy Bob gestylt?

Der Choppy Bob braucht nur wenig Styling-Aufwand. Einfach nach dem Waschen Volumenschaum einkneten und die Haare an der Luft trocknen lassen oder über dem Kopf föhnen. Dadurch bekommen die Haare mehr Volumen. Mit einem tiefen Seitenscheitel bekommt die Trendfrisur das letzte Finish und sieht super stylisch aus.

Ihr könnt den Choppy Bob aber auch mit akuratem Mittelscheitel tragen. Tipp: Welcher Scheitel dir steht, kannst du mit unserem Test herausfinden.

Für wen eignet sich der Choppy Bob?

Eine Trendfrisur, die toll aussieht und sogar pflegeleicht ist, klingt einfach traumhaft. Aber ist der Chobby Bob wirklich für alle Haartypen geeignet? Die ehrliche Antwort: leider nein. Denn damit der Choppy Bob schön fluffig und voluminös aussieht, braucht das Haar eine gewisse Dicke.

Im Video: Die besten Tipps & Tricks bei feinem Haar

Video von Jane Schmitt

Wer sehr feines und sehr glattes Haar hat, sollte besser auf einen geraden Schnitt setzen. Der lässt die Frisur voller aussehen. Ein fransiger, stark durchgestufter Bob würde das ohnehin schon dünne Haar noch feiner wirken lassen. Wem ein komplett gerade Bob-Schnitt zu langweilig ist, kann sich die Strähnen um das Gesicht herum leicht anstufen lassen. Dadurch wirkt die Frisur etwas weicher.