Home / Mode & Beauty / Haare & Frisuren / Dünne Haare

Haarausfall bei Frauen: Das sind die besten Frisuren

von Yvonne Willms ,
Haarausfall bei Frauen: Das sind die besten Frisuren© Getty Images

Täglich investieren wir viel Zeit in die Haarpflege, doch manchmal kann selbst das nicht helfen. Hormone oder andere gesundheitliche Probleme können das Haarwachstum stärker beeinflussen als uns lieb ist. Ihr seid von Haarausfall betroffen? Wir verraten euch, welche coolen Schnitte perfekt bei dünner werdendem Haar oder lichten Stellen sind.

Video von Aischa Butt
Inhalt
  1. · Gibt es Frisuren, die Haarausfall kaschieren?
  2. · Bei kreisrundem Haarausfall: Mut zur Glatze
  3. · Haarausfall bei Frauen: Welche Frisur passt jetzt zu mir?
  4. · Fransiger Pixie Cut für mehr Volumen
  5. · Rebellischer Wolf Cut bei lichtem Haar
  6. · Bob mit Mittelscheitel verdeckt Geheimratsecken
  7. · Statement-Frisur der Stars: Buzz Cut
  8. · Pony kaschiert lichte Stellen am Haaransatz

Haarausfall betrifft viel mehr Frauen als uns bewusst ist. Einige leiden aufgrund der Hormonumstellung nach der Schwangerschaft darunter, bei anderen ist der Haarverlust erblich bedingt. Im schlimmsten Fall ist Alopecia oder eine Krebsbehandlung der Auslöser.

Bei Alopecia handelt es sich um kreisrunden Haarausfall, der nicht nur die Haare am Kopf, sondern auch am restlichen Körper betreffen kann. Beispielsweise sind die Frau von Will Smith, Jada Pinkett Smith, und auch die Bachelorette von 2022 Sharon Battiste davon betroffen.

Beide stehen offen zu ihrer Krankheit. Da volles und gesundes Haar jedoch bei vielen Menschen als Schönheitsmerkmal gilt – was natürlich Quatsch ist, denn es gibt so viel mehr, das euch auszeichnet – ist das Leiden vieler Betroffener sehr groß.

Dabei fällt es oftmals leichter, mit den eigenen Beauty-Problemen umzugehen, wenn man weiß, wie man unterschiedliche Stylings gezielt einsetzen kann. Daher möchten wir euch zeigen, mit welchen Frisuren ihr bei Haarausfall tricksen könnt. Denn mit diesen tollen Styles fallen kahle Stellen viel weniger auf.

Lies auch: Haarausfall: Hilfreiche Tipps bei Alopecia und Co.

Gibt es Frisuren, die Haarausfall kaschieren?

Ja, die gibt es. Natürlich kommt es darauf an, wie stark euer Schopf von Haarverlust betroffen ist und welche Bereiche genau. Leidet ihr beispielsweise unter kreisrundem Haarausfall, wie die ehemalige Bachelorette Sharon Battiste, wird es leider immer schwieriger, kahle Partien zu kaschieren.

Dann kann es eine Alternative sein, über das Abrasieren der Haare nachzudenken. Sicherlich eine Entscheidung, die vielen Frauen schwerfällt und die nicht leicht zu treffen ist. Da es inzwischen jedoch viele moderne Perücken gibt, könnt ihr z.B. damit eure Leidenschaft für volles Haar ausleben. Dann habt ihr sogar viel mehr Möglichkeiten, zwischen unterschiedlichen Frisuren und Haarfarben zu wechseln.

"Der Schritt, die Haare abrasieren zu lassen, war die beste Entscheidung meines Lebens."

Bei kreisrundem Haarausfall: Mut zur Glatze

Die ehemalige Bachelorette Sharon Battiste litt 15 Jahre unter Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall), bevor sie sich bewusst dazu entschied, Glatze zu tragen. Mit uns hat sie über den mutigen Schritt gesprochen:

"Ich finde, es ist keine Option, die Haare über das eigene Leben bestimmen zu lassen. Ich habe über viele Jahre sehr unter dem Haarausfall gelitten, war sehr traurig und hatte große Selbstzweifel. Der Schritt, die Haare abrasieren zu lassen, war die beste Entscheidung meines Lebens. Ein echter Befreiungsschlag. Ich bin wieder glücklich und bin stolz auf mich, daher präsentiere ich mich auch ohne Perücke."

Auch viele prominente Schauspielerinnen, wie Verena Altenberger oder Emilia Schüle, trugen und feierten bereits den kurzgeschorenen Style. Falls ihr befürchtet, mit Glatze nicht mehr weiblich zu wirken, teilt Sharon folgende ermutigende Worte:

"Frauen können auch ohne Haare so verdammt sexy sein, fehlende Weiblichkeit ist da absolut kein Argument. Ich liebe meine Glatze und bin für die Ausstrahlung dankbar, die ich zurückgewonnen habe, seitdem ich glücklich und zufrieden mit mir selbst bin!"

Falls euer Haarverlust so extrem ist, dass keine andere Frisur das Problem verdeckt, warum dann nicht den Kahlschlag wagen. Besorgt euch eine Perücke in Form eurer "alten" Frisur. So habt ihr immer die Möglichkeit, die abrasierten Haare zu verstecken, wenn euch danach ist. Dennoch wird euer Umfeld sicher viel positiver auf die mutige Veränderung reagieren, als euch vielleicht im Moment bewusst ist.

Auch könnt ihr euch im Haarstudio eures Vertrauens beraten lassen. Schildert dem Profi im Salon ruhig euer Haarproblem. Dann könnt ihr am besten entscheiden, mit welchem Look ihr euch am wohlsten fühlt.

Lese-Tipp: Haarausfall nach der Schwangerschaft: Das solltest du wissen

Haarausfall bei Frauen: Welche Frisur passt jetzt zu mir?

Anstatt sich täglich über das lichte Haar zu ärgern, kann es eine Lösung sein, einfach die Frisur zu wechseln. Viele Schnitte erzeugen optisch mehr Volumen und lassen das gesamte Haar voller wirken. Dabei gibt es so viele verschiedene Styles. Wir zeigen euch, mit welchen Schnitten der Haarverlust gar nicht mehr auffällt.

Fransiger Pixie Cut für mehr Volumen

Bei dünner werdendem Haar oder leichtem Haarausfall im Bereich der Geheimratsecken ist ein Pixie Cut eine gute Wahl. Durch den fransigen Kurzhaarschnitt bekommt der Schopf mehr Volumen. Beachtet hierbei Folgendes: Den Scheitel solltet ihr beim Pixie dort tragen, wo ihr am meisten Haar habt. Das längere, fransige Deckhaar verdeckt dann die lichteren Bereiche auf der Kopfhaut.

Rebellischer Wolf Cut bei lichtem Haar

Mit dem Wolf Cut sagt ihr eurem Haarverlust den Kampf an. Ähnlich wie ein Vokuhila wird das Deckhaar kürzer getragen. Die unteren Haarpartien hingegen länger. So entsteht herrlich viel Volumen im Haar. Außerdem wirkt der Look richtig rebellisch und lässt sich super easy stylen. Besonders für Frauen mit dünnem Haar, Haarbruch oder lichter werdendem Haar ist der coole Schnitt eine moderne Alternative.

Bob mit Mittelscheitel verdeckt Geheimratsecken

Wer es lieber etwas classy und elegant mag, sollte sich einen Bob schneiden lassen. Mit einer Rundbürste könnt ihr dann beim Föhnen ordentlich Volumen ins lichte Haar zaubern. Am besten funktioniert der Schnitt bei Frauen mit beginnenden Geheimratsecken. Hierbei sollte der Scheitel jedoch mittig getragen werden, sodass sich das Haar entsprechend über die lichten Bereiche der Kopfhaut legt.

Gut zu wissen: Auch der richtige Farbton lässt die Haare voluminöser aussehen. Entscheidet euch daher bei einem Farbwechsel für eine hellere Nuance. Denn die tritt optisch mehr hervor. Das Haar wirkt voller.

Lese-Tipp: Geheimratsecken bei Frauen: SOS-Tipps bei Haarverlust

Statement-Frisur der Stars: Buzz Cut

Beim Buzz Cut werden die Haare bis auf wenige Millimeter kurzgeschoren. Was sich im ersten Moment etwas krass anhört, ist aber ultracool. Viele Stars wie Cara Delevingne oder Natalie Portman trugen diese Frisur schon auf dem roten Teppich in Kombi mit einem eleganten Abendkleid. Überlegt euch also, ob ihr bei lichter werdendem Haar mit dieser Frisur ein Statement setzen möchtet. Richtig stylisch wirkt der Cut übrigens in angesagtem Platinblond.

Pony kaschiert lichte Stellen am Haaransatz

Euch stören insbesondere kahle Partien an der Stirn? Ein Pony versteckt die Stellen ganz einfach. Das Haar wirkt wieder voll und das Frisurenproblem ist gelöst. Das Beste: Einen längeren Pony könnt ihr vielfältig stylen. Mal als fransig geschnittene Curtain Bangs mit Mittelscheitel, mal als vollen Volumenpony.

Welche Frisur – egal ob bei Haarausfall oder dünnem Haar – darf es denn sein? Ein Wolf Cut im Stil der wilden 80s oder doch die klassische Bobfrisur? Oder möchtet ihr den Schritt zu Glatze wagen und in Kombination mit einer Perücke eurem Haarausfall den Kampf ansagen?

Lasst euch im Haarstudio eures Vertrauens beraten. Schildert dem Profi im Salon ruhig euer Haarproblem. Dann könnt ihr am besten entscheiden, mit welchem Look ihr euch am wohlsten fühlt. Auf Instagram oder Facebook könnt ihr uns gerne davon berichten.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Das Thema Haare ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Denn du entscheidest selbst, was dir gefällt. Unsere Styling-Tipps und Frisuren-Ideen sollen dir als Inspiration dienen – was du daraus machst, ist ganz allein dir überlassen. Wenn du jedoch unter anhaltenden Haar- oder Kopfhautproblemen leidest, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen.

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Noch mehr Inspiration?
pinterest