Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Hairstyle-Goals: Diese Frisuren ohne Föhnen gehen super schnell

© pexels.com
Fashion & Beauty

Hairstyle-Goals: Diese Frisuren ohne Föhnen gehen super schnell

Sophia Karlsson
von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 3. Mai 2018
A-
A+

Habt ihr morgens auch keine Zeit für ewig langes Haareföhnen? Dann probiert doch mal diese Frisuren ohne Föhnen. Die gehen schnell und machen richtig was her!

Klar: Mit klitschnassen Haaren sollte man nicht aus dem Haus gehen. Doch wir finden, dass man im Sommer eine Ausnahme machen und seinen Haaren an ohnehin schon heißen Tagen eine Föhn-Pause gönnen darf. Damit dieser Tag aber nicht zu einem Bad-Hair-Day wird, kommen hier die schönsten Frisuren, die ihr ganz einfach ohne Föhnen stylen könnt.

1. Wet-Hair-Look

Die einfachste Lösung für faule Tage? Ganz easy: Wet-Hair-Looks. Bei dieser Frisur sollen die Haare aussehen, wie frisch aus der Dusche. Der elegante Look gelingt am einfachsten, wenn ihr euer nasses Haar streng nach hinten kämmt. Mit etwas Haarspray oder -gel könnt ihr die Frisur fixieren und den "Wet Look" so den ganzen Tag über tragen.

Frisuren ohne Föhnen: Wet-Hair-Look © Getty Images

2. Tiefsitzender Pferdeschwanz

Ebenso einfach, wie der Wet-Hair-Look, gelingt der tiefsitzende Pferdeschwanz. Besonders edel wirkt der bei sehr glattem Haar. Kämmt für diese Frisur ohne Föhnen euer nasses Haar einfach nach dem Waschen mit einem Kamm, sodass es so glatt wie möglich erscheint. Bindet es dann tief am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz zusammen.

Tipp: Besonders elegant wird's, wenn ihr dazu ein sehr dünnes Haargummi verwendet. Wer mag, kann zusätzlich eine Haarsträhne aus dem Zopf um das Gummi wickeln und diese mit einem Bobbypin fixieren.

Frisuren ohne Föhnen: Tiefsitzender Pferdeschwanz © Getty Images

3. Dutt-Frisuren

Der Messy Bun ist die klassische Montagsfrisur, auf die wir gern zurückgreifen, wenn wir morgens nicht so richtig in die Gänge kommen. Dafür einfach das handtuchtrockene oder an der Luft getrocknete Haar lässig nach oben zu einem Dutt nehmen, mit einem Haargummi fixieren und anschließend ein paar Strähnen rauszupfen. Der trendige Undone-Look ist blitzschnell fertig - da hat der Bad-Hair-Day keine Chance.

Messy-Bun-Anleitung: So einfach gelingt die Trend-Frisur

Auch der klassische Ballerina Dutt lässt sich mit nassem und langem Haar gut umsetzen. Kämmt euer Haar dazu glatt und bindet es zu einem sehr hohen Pferdeschwanz zusammen. Dreht es dann so oft wie möglich um das Zopfgummi und fixiert es mit einem zweiten Zopfgummi. Fertig! Einziger Nachteil: Bei diesem Look benötigen eure Haare länger, um zu trocknen.

Frisuren ohne Föhnen: Klassischer Dutt © Getty Images

4. Wild und lockig

Ihr bekommt Locken oder Wellen, wenn eure Haare nass werden? Perfekt! Dann traut euch ruhig mal, einfach auf das Föhnen zu verzichten und euer Haar trotzdem offen und ganz natürlich zu tragen. Gelocktes Haar und Beach Waves gelingen nämlich am allerbesten, wenn ihr euer Haar einfach an der Luft trocknen lasst.

Tipp: Für den trendigen Beach Look könnt ihr nach dem Waschen etwas Locken- oder Salzwasser-Spray in euer Haar geben und es anschließend durchkneten. Auf diese Weise halten eure Wellen im Haar besser.

Frisuren ohne Föhnen: Wild und lockig © Getty Images

5. Lockerer Flechtzopf

Besonders im nassen Zustand sind Haare leicht zu flechten. Sie haben mehr Griff und sind daher die ideale Ausgangslage für Flechtanfänger. Tipp für dünnes Haar: Gebt etwas Haarfestiger oder Texture-Spray ins handtuchtrockene Haar. Das verleiht ihm mehr Griff und auch im trockenen Zustand noch Halt. Nach dem Flechten könnt ihr dann ein paar Strähnen wieder heraus zupfen. Indem ihr die einzelnen Zopfsegmente etwas auseinander zieht, wirkt der Zopf breiter und die Haare dadurch insgesamt dicker.

Wichtig: Da nasses Haar viel empfindlicher als trockenes ist, solltet ihr euren Zopf extra locker flechten.

Frisuren ohne Föhnen: Lockerer Flechtzopf © iStock

Anleitung für 3 schnelle und einfache Flechtfrisuren:

6. Frisuren ohne Föhnen: Mit Bandana

Bandanas sind in diesem Sommer absolut angesagt. Die bunten Haarbänder machen nicht nur gute Laune, sie lassen euer Haar auch im nassen, ungestylten Zustand stylisch aussehen. Das Tolle: Bandanas können bei jeder Frisur eingesetzt werden - vom kurzen Pixie Cut über Long Bob bis zur langen Mähne.

Tipp: Ihr tragt einen Pony, der euch ohne Haareföhnen so gar nicht liegen will? Dann mogelt ihn einfach unter euer Bandana.

Frisuren ohne Föhnen: Mit Bandana © Zalando

Bandana binden: Coole Sommerfrisuren mit dem Trendtuch!

Noch mehr tolle Frisuren-Ideen findet ihr hier:

20, 30 oder 40? Das sind die schönsten Frisuren für jedes Alter

Perfekt für jeden Anlass: 100 Duttfrisuren, die jetzt den Ton angeben!

Très chic! Der French Cut ist DIE neue Trendfrisur

von Sophia Karlsson

Das könnte dir auch gefallen