Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Brautkleider für Mamis: Die schönste Umstandsmode zur Hochzeit

© unsplash.com/kelly-sikkema
Hochzeit

Brautkleider für Mamis: Die schönste Umstandsmode zur Hochzeit

von Sünje Nicolaysen Veröffentlicht am 16. September 2015
373 mal geteilt

Ja-Wort mit Babybauch? Mit dieser zauberhaften Umstandsmode hat deine Hochzeit echten Stilfaktor, schließlich kann man an diesem großen Tag auch mit dickem Bauch auf den Prinzessinnen-Faktor setzen.

Ob kleines Drei-Monats-Bäuchlein oder große Kugel kurz vor der Geburt: Schwanger zu heiraten, das ist alles andere als eine Seltenheit. Und während andere Bräute sich eventuell mit einem strikten Ernährungsplan monatelang in Form hungern, haben schwangere Bräute einen dicken Bauch, auf den sie stolz sein können. Aber welches Brautkleid passt in dieser aufregenden Zeit, ohne dass man total aus der Form geraten aussieht? Keine Sorge, Umstandsmode für eine Hochzeit als werdende Mama gibt es in besonders femininen Schnitten und Längen.

Umstandsmode für die Braut: Tolle Kleider fürs Standesamt shoppen

Umstandsmode: Hochzeit mit Babybauch

Vom festlichen Brautkleid bis zum kurzen Hängerchen fürs Standesamt: In dieser Umstandsmode für die Hochzeit gelingt jeder werdenden Mutter der perfekte Auftritt mit Babybauch! Aber überzeug dich am besten selbst:

Welche Schnitte eignen sich für die schwangere Braut?

Zum Verstecken oder zum süß in Szene Setzen des Babybauchs: Schwangere Bräute können mit dem richtigen Schnitt des Kleides den gewünschten Effekt erzielen. Sehr beliebt bei Bräuten in anderen Umständen ist der romantische Empire-Schnitt, da bei diesem Brautkleid die Taille sehr weit oben unterhalb des Busens angesetzt ist, so dass unter dem meist fließenden Stoff genug Platz für den Schwangerschaftsbauch ist. Dank des den Bauch umspielenden Stoffes ist ganz egal, in welchem Monat die Braut ist. Hingucker mit Wow-Effekt ist bei diesem Brautkleid übrigens das relativ tiefe Dekolleté, welches in der Schwangerschaft meist auch noch etwas weiblicher und schöner ist. Warum also verstecken?

Wem ein Empirekleid zu lieblich oder der Ausschnitt doch zu tief ist, der kann auch auf ein Bustierkleid mit hoher Taille und geradem Ausschnitt setzen. Für besonders babybauchverliebte Bräute: Hübsche Details auf Taillenhöhe wie ein farbiges Band, eine füllige Blüte oder eine große Schleife setzen dabei tolle Akzente an der festlichen Umstandsmode. Hochzeit mit dem Traummann und Babybauch - das darf man schließlich auf den ersten Blick sehen!

Aber es gibt auch jede Menge Brautkleider, unter denen man zumindest ein kleines Drei-Monats-Bäuchlein optimal verstecken kann. Ein Brautkleid aus relativ festem Stoff mit geradem Schnitt im Trapez-Stil der Sixities kaschiert die Wölbung am Bauch perfekt. Hier bleibt der die Babykugel fast unentdeckt!

© Tiffany Rose

Diese Brautkleider sind für Schwangere keine so gute Wahl:

Welche Braut möchte schon zusätzliches Volumen zum großen Babybauch hinzuzaubern: viele Stoff-Lagen, auffällige Raffungen und verspielte Rüschen sind aus diesem Grund ungünstige Details und Accessoires, da sie optisch noch eine Portion Fülle drauflegen. Daher lieber auf einfache Schnitte und schlichte Stoffe setzen, mit denen man noch etwas schummeln kann.

Figurnahe Schnitte sollte man als schwangere Braut vermeiden, schließlich betonen Schlauchkleider & Co. noch mal jedes zusätzliche Pfund am Körper. Und nicht nur das: Gerade hochschwangere Bräute sollten sich an diesem großen Tag mindestens doppelt so wohlfühlen, und das gelingt mit Sicherheit nur selten in einem engen Kleid oder auch in einem zu kurzen Brautkleid, an dem man stets rumzupft, statt den Tag zu genießen.

Das sollte man außerdem beim Kauf beachten:

Normalerweise ist es nicht unüblich, sich bereits bis zu zwölf Monate vor der Hochzeit auf die Suche nach dem perfekten Brautkleid zu machen. Für schwangere Bräute gilt: Hier ist deutlich weniger Vorlauf geplant - das liegt in der Natur der Sache!

Umstandsmode für die Hochzeit ist im Vergleich zum herkömmlichen Brautkleid daher eher ein vergleichsweise spontaner Kauf. Und für gut organisierte Bräute, die das Kleid sechs Monate vor dem Hochzeitstermin kaufen, gilt: Es ist nur schwer vorauszusehen, welchen Umfang der Babybauch rund um den großen Tag haben wird. Daher am besten ein Kleid mit einem fließenden Schnitt wählen, das sich zur Not auch noch leicht abändern lässt.

Festliche Umstandsmode für schwangere Gäste

So kannst du bei deiner Hochzeit Geld sparen!

Das könnte dich auch interessieren:

Umstandsmode: Was ihr WIRKLICH braucht (und worauf ihr verzichten könnt)

Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere

Zum Verstecken oder zum süß in Szene Setzen des Babybauchs: Schwangere Bräute können mit dem richtigen Schnitt des Kleides den gewünschten Effekt erzielen. Sehr beliebt bei Bräuten in anderen Umständen ist der romantische Empire-Schnitt, da bei diesem Brautkleid die Taille sehr weit oben unterhalb des Busens angesetzt ist, so dass unter dem meist fließenden Stoff genug Platz für den Schwangerschaftsbauch ist. Dank des den Bauch umspielenden Stoffes ist ganz egal, in welchem Monat die Braut ist. Hingucker mit Wow-Effekt ist bei diesem Brautkleid übrigens das relativ tiefe Dekolleté, welches in der Schwangerschaft meist auch noch etwas weiblicher und schöner ist. Warum also verstecken?

Wem ein Empirekleid zu lieblich oder der Ausschnitt doch zu tief ist, der kann auch auf ein Bustierkleid mit hoher Taille und geradem Ausschnitt setzen. Für besonders babybauchverliebte Bräute: Hübsche Details auf Taillenhöhe wie ein farbiges Band, eine füllige Blüte oder eine große Schleife setzen dabei tolle Akzente an der festlichen Umstandsmode. Hochzeit mit dem Traummann und Babybauch - das darf man schließlich auf den ersten Blick sehen!

Aber es gibt auch jede Menge Brautkleider, unter denen man zumindest ein kleines Drei-Monats-Bäuchlein optimal verstecken kann. Ein Brautkleid aus relativ festem Stoff mit geradem Schnitt im Trapez-Stil der Sixities kaschiert die Wölbung am Bauch perfekt. Hier bleibt der die Babykugel fast unentdeckt!

Auch auf gofeminin: Schwanger - und sexy! So heiß ist die Umstandsmode der Stars

Kim Kardashian © Getty Images
von Sünje Nicolaysen 373 mal geteilt