Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung

Romantische Ideen: So schön kann eine Boho-Hochzeit sein

von Carolin Hartmann Erstellt am 29.01.22 um 16:00
Romantische Ideen: So schön kann eine Boho-Hochzeit sein© Getty Images

Boho-Hochzeiten werden immer beliebter und besonders auf den Social Media-Plattformen sieht man den Hochzeitstrend immer wieder. Doch was genau steckt dahinter und wie lässt sich der Boho-Stil umsetzen? Wir zeigen es euch.

Inhalt
  1. · Was macht den Boho-Stil aus?
  2. · Was zeichnet eine Boho-Hochzeit aus?
  3. · Brautkleid und Anzug: Passende Outfits für eine Boho-Hochzeit
  4. · Das perfekte Styling für eine Boho-Hochzeit
  5. · Blumen und Farben: Tolle Deko für eine Boho-Hochzeit
  6. · Wo soll die Boho-Hochzeit stattfinden? Passende Locations

Alles kann, nichts muss! So einfach könnte man das Motto einer Boho-Hochzeit in wenigen Worten zusammenfassen. Was steckt aber hinter diesem Spruch?

Die Grundzüge des Boho-Stils gehen auf die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurück und fassen den Bohemian-Lebensstil zusammen. Dabei handelt es sich um eine besondere Gruppe der jüngeren Generationen, vielen von ihnen Künstler, Literaten und Musiker, die sich gegen die gängigen Konventionen stellte und aus dem traditionellen Lebensstil herausbrechen wollte.

Ihr Wunsch: Ein freies, individuelles und entspanntes Leben, ohne Regeln und Konventionen. Sie feierten das Leben und taten das, was ihnen gefiel, egal was andere dazu sagten. Und genau das macht auch eine Boho-Hochzeit aus. Brecht klassische Traditionen und kreiert etwas Eigenes, Individuelles und ganz Besonderes, damit eure Hochzeit genauso wird, wie ihr euch sie vorstellt.

Vorab im Video: Über diese 5 Fragen solltet ihr schon vor der Hochzeit reden

Video von Esther Pistorius

Was macht den Boho-Stil aus?

Der Boho-Stil ist unkompliziert, locker und zeichnet sich durch seine verspielte und romantisch angehauchte Art aus. Natürliche Elemente sind genauso zu finden wie schicke Deko-Objekte und lässige Styling-Ideen. Unkonventionell ist das Zauberwort, denn der Bohemian-Style kapselt sich von strengen Regeln und Normen ab. Er ist kreativ, ungezwungen und vielfältig und bleibt uns als Trend, egal ob im Mode-, Interieur- oder Hochzeitsbereich, dieses Jahr auf jeden Fall noch erhalten.

Was zeichnet eine Boho-Hochzeit aus?

Boho-Hochzeiten liegen seit einigen Jahren im Trend und werden es vermutlich noch lange Zeit sein. Warum? Weil sie einfach so schön romantisch und unkompliziert und voller kreativer und vielfältiger Hochzeitsdeko sind.

Der Boho-Stil besticht durch seine Leichtigkeit und seine Lebensfreude und sorgt immer wieder aufgrund seiner tollen Dekoelemente und seines natürlichen Flairs für ein Funkeln in den Augen. Der Stil sorgt einfach für ein entspanntes, lässiges und lockeres Ambiente. Nichts wirkt gezwungen oder aufgesetzt. Alles wirkt so, als ob nichts von langer Hand geplant wurde. Und das ist auch das Geheimnis einer Boho-Hochzeit. Frei nach dem Motto: Alles kann, nichts muss!

Brautkleid und Anzug: Passende Outfits für eine Boho-Hochzeit

Das Styling spielt auf einer Hochzeit natürlich eine große Rolle. So auch auf einer Hochzeit im Bohemian-Stil. Im Mittelpunkt steht dabei meist das Brautkleid, das auch bei einer Boho-Hochzeit für Begeisterung sorgen soll.

Doch welches Brautkleid passt zu einer Boho-Hochzeit? Statt opulenter Prinzessinnenkleider mit viel Glitzer setzt das Styling beim Bohemian-Stil auf verspielte, lässige Eleganz mit einem Funken Leichtigkeit. Für den Boho-Look empfehlen sich Brautkleider mit femininen, fließenden Schnitten. Röcke dürfen gerne schwingen und den Körper schön umspielen.

Schöne Details wie zarte Vintage-Spitze mit Häkelelementen, feenhafte, leichte Schnitte und locker fallende Stoffe wie Chiffon, Baumwolle oder Soft-Tüll sind typisch für den Boho-Look. Ein tiefer Rücken, Brautkleider in schmaler A-Linie oder im Empire-Stil, grobe Spitze und Stickereien mit floralen Motiven und Ornamenten unterstreichen den Boho-Stil ebenso wie die Farben Creme und Blush.

Zum Boho-Brautkleid passen flache Sandalen oder bequeme Wedges. Statt High Heels mit dünnen Absätzen kannst du dich auch für hohe Schuhe mit einem etwas breiteren Absatz entscheiden. Das unterstreicht den lässigen und leichten Look.

Ist die Braut eingekleidet, muss sich der Bräutigam natürlich auch um sein Styling kümmern. Das Wichtigste: Der Anzug sollte bequem sein und den Träger gut aussehen lassen. Da der Boho-Style sich nicht an Konventionen hält, fällt das klassische Schwarz und Blau bei der Anzugfarbe weg. Setzt auf gedeckte und pastellige Farben wie ein helles Grau, Beige, Creme oder Braun. Auch Karomuster sind passend für eine Boho-Hochzeit. Sehr elegant, aber auch cool und lässig wirkt ein Doppelreiher mit Weste und Fliege. Als Accessoires kann man auch zu einer lässigen Schiebermütze, nostalgischen Hosenträgern oder farbigen Socken greifen.

Unser Lesetipp: Brautkleid kaufen: Mit diesen Tipps findet ihr das perfekte Kleid

Das perfekte Styling für eine Boho-Hochzeit

Mit Brautkleid und Anzug sind die wichtigsten Styling-Fragen für eine Boho-Hochzeit fast schon geklärt. Es fehlt jedoch noch die Frisur und das Make-up. Zu einer Boho-Hochzeit passt besonders gut ein natürliches Make-up. Ein leicht deckendes Fluid, das die Haut ebenmäßig erscheinen lässt, reicht völlig aus. Softe Braun- oder Creme-Töne eignen sich gut als Lidschatten und auf den Lippen darf es in Nude-Tönen zart glänzen. Ein leichter Blush mit Schimmer auf den Wangen sorgt für die Frische und zaubert einen tollen Glow auf die Haut. Für die Augen darf es gerne etwa Mascara sein, um diese zum Strahlen zu bringen und sie hervorzuheben.

Frisurtechnisch trägt die Boho-Braut die Haare meist offen und leicht gewellt. Das unterstreicht den unkomplizierten und lockeren Look. Ebenso passt eine halbgesteckte Frisur, bei der lediglich ein Teil der Haare hochgesteckt wird oder eine Frisur mit locker geflochtenen Elementen. Ein schönes Highlight können ein zarter Blumenkranz oder goldener Haarkranz sein, die locker ins Haar eingearbeitet werden. Auch einzelne Blüten passen zum Bohemian-Style.

Beim Schmuck kann man auf einer Boho-Hochzeit gerne zu auffälligen Stücken greifen. Lange Ohrringe mit Federn, Quasten oder Anhängern mit Mandala-Motiven zieren den Bohemian-Style ebenso gut wie filigrane Ketten im Layering-Look. Warmes Roségold und Gelbgold eignen sich gut für den Stil und unterstreichen den lässigen Look.

Blumen und Farben: Tolle Deko für eine Boho-Hochzeit

Was darf auf einer Hochzeit nicht fehlen? Deko natürlich. Für eine Boho-Hochzeit sind diese Elemente besonders wichtig, denn sie sorgen für das romantische und locker-leichte Ambiente.

1. Blumen

Der Bohemian-Stil besticht durch seine Natürlichkeit und deswegen dürfen Blumen nicht fehlen. Die Gestaltung der Blumendeko ist daher umso wichtiger für eine Boho-Hochzeit, damit sie die Individualität des Stils widerspiegelt. Statt altbekannter und klassischer Gestecke mit Rosen und Schleierkraut besticht der Boho-Look mit lockerem Blumenschmuck, der so aussieht, als wenn er gerade frisch von der Wiese gepflückt wurde.

Locker gesteckte Bouquets mit Wiesenblumen oder Sträuchern sind eine schöne Ergänzung. Ebenso passen Trockenblumen, Pampasgras oder auch Federn. Das wirkt locker leicht. Tischdeko mit Eukalyptus ist ebenfalls beliebt auf Boho-Hochzeiten.

Das Blumenkonzept kann sich auch im Brautstrauß wiederfinden. Dieser ist meist locker gebunden und setzt auf dezente Farbtöne wie Braun, Creme, Weiß und Grün.

2. Farben

Eine Boho-Hochzeit hält sich bezüglich der Farben meist bedeckt. Auf knallige Farben wird weitestgehend verzichtet. Stattdessen stehen zarte Pastelltöne, elegante Creme- und Brauntöne sowie grüne Elemente im Vordergrund. Das setzt sich in der Deko sowie in den Blumen und der Papeterie fort. Das Gute daran: Die Farben lassen sich gut kombinieren und unterstreichen den natürlichen Charakter des Boho-Stils.

3. Dekoelemente

Bei der Hochzeitsdeko für den Boho-Style passt alles, was Vintage schreit. Alte Möbelstücke, Weinkisten oder Obstkisten, aus denen man wunderbar eine Candybar bauen kann, oder Vintage-Fotorahmen als Dekoration für die Menukarte auf den Tischen passen ebenso zu einer Boho-Hochzeit wie Traumfänger, Makramee-Deko oder Häkeldecken. Auch das Lichtkonzept kann auf den Bohemian-Style angepasst sein. Benutzt Lampions, Lichterketten oder große Kerzen, um indirekte Lichtquellen zu setzen.

Die Tischdeko könnt ihr wunderbar mit Baumscheiben aufpeppen. Das greift nochmal den natürlichen Charakter des Stils wieder auf. Für die Leichtigkeit sorgen Flower Hoops oder Wedding Hoops in verschiedenen Größen, die auch toll als Fotohintergrund funktionieren. Dekoriert eure Location außerdem mit Wimpelketten, alten Truhen und weichen Kissen.

Unser Lesetipp: Tischdeko Hochzeit: Tolle Ideen für den schönsten Tag

Wo soll die Boho-Hochzeit stattfinden? Passende Locations

Da Boho-Hochzeiten meist unkonventionell sind, kann auch die Hochzeits-Location etwas ausgefallener sein. Der Boho-Stil liebt die Nähe zur Natur, was bietet sich da also besser an, als eine Hochzeit in der Natur zu feiern. Naturbezogene Location wie Waldlichtungen, Strände, eine alte Scheune oder ein kleiner Garten eignen sich wunderbar für eine tolle Boho-Hochzeit. Ebenso schön sind Locations am See oder auf einem großen Feld. Alles, was draußen stattfindet, passt gut dazu, denn dort spürt man das Unkomplizierte und die Leichtigkeit des Bohemian-Stils.

Unser Lesetipp: Gartenhochzeit: 11 Dinge, die ihr über die entspannte Hochzeit zuhause wissen müsst

Wer etwas richtig ausgefallenes sucht, der kann die Boho-Hochzeit auch in einem Zirkuszelt stattfinden lassen. Das ist nicht nur von außen ein toller Hingucker, auch im Inneren kann man das Zelt wunderbar dem Anlass entsprecht dekorieren.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir hoffen, wir konnten euch ein paar tolle Inspirationen für eure Boho-Hochzeit geben. Lasst euren Ideen einfach freien Lauf und feiert mit euren Liebsten den schönsten Tag in eurem Leben. Ganz nach dem Motto: Alles kann, nichts muss!

Teste die neusten Trends!
experts-club
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram