Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Diese 6 Dinge solltest du gleich nach der Verlobung tun

© iStock
Hochzeit

Diese 6 Dinge solltest du gleich nach der Verlobung tun

von Inga Back Veröffentlicht am 27. Dezember 2018

Wahrscheinlich hast du noch gar nicht wirklich realisiert, was da eigentlich gerade passiert ist. Damit du trotz all der Freude und dem Bedürfnis auf und ab zu hüpfen noch klar denken kannst, haben wir für dich eine Liste der Dinge, die du nicht vergessen darfst.

Frisch verlobt dreht sich dir vor lauter Glück wahrscheinlich der Kopf. Man kann auch gar nicht viel falsch machen, sofern ihr nicht eure Verlobung erst in den sozialen Medien teilt und danach merkt, dass ihr es euren Eltern noch nicht gesagt habt. Es gibt dennoch ein paar Dinge, die ihr als erste Schritte abspeichern solltet. Entweder für den Tag, wenn es so weit ist - oder falls ihr euch gerade jetzt verlobt habt und ein paar Tipps braucht.

1. Stoßt auf euch an!

Bevor ihr zu euren Handys greift und irgendjemandem schreibt oder anfangt zu telefonieren, solltet ihr euch einen kurzen Moment der Pause gönnen und euch einfach nur freuen. Stoßt mit einem Glas Champagner an (wann hat man schon mal einen Champagner-würdigen Anlass?) und genießt den Moment.

​Ihr seid jetzt verlobt! Ihr werdet heiraten und eine Familie gründen! Das sind genug monumentale Entscheidungen in einem Moment, um sich eine kleine Pause zum Verarbeiten der ganzen frohen Botschaften zu gönnen und sie einfach nur zu zweit zu feiern.

2. Bewundere deinen Ring

Vor lauter Freudentränen und Glückshormonen hast du deinen Ring beim Antrag selbst wahrscheinlich gar nicht richtig sehen können. Nimm dir dafür jetzt einen Moment Zeit und bewundere deinen traumhaften Schmuck!

​Dein Schatz hat sich wahrscheinlich wochen- oder monatelang darum gekümmert, einen Ring auszusuchen, den du lieben würdest. Jetzt hast du die Chance, ihm auch genau das zu sagen. Damit machst du dann ihm eine Riesenfreude.

Übrigens: Sogar Frauen, die ihren Ring selbst ausgesucht haben, finden ihn dann manchmal gar nicht mehr so toll, wenn sie ihn am Finger tragen. Sollte dir dein Ring also im ersten Moment aus irgendwelchen Gründen nicht gefallen, platz damit nicht gleich heraus.

​Warte ein paar Tage oder sogar 2 bis 3 Wochen. Manchmal muss man sich erst einmal daran gewöhnen einen Verlobungsring zu tragen. Dann ist gar nicht der Ring das Problem, sondern das neue und ungewohnte Gefühl. Mit der Zeit wirst du dich wahrscheinlich in deinen Ring verlieben - falls nicht, kannst du dann immer noch mit deinem Schatz darüber reden.

3. Plant die nächsten Schritte

Nein, es geht natürlich nicht um die Hochzeitsplanung. Um die braucht ihr euch noch ein paar Wochen oder auch Monate wirklich keine Gedanken zu machen. Aber wem ihr die große Nachricht überbringen wollt und auch wann, das solltet ihr euch jetzt überlegen.

​Vielleicht könnt ihr es kaum erwarten und ihr wollt eure Eltern sofort anrufen. Vielleicht wollt ihr lieber eine Party schmeißen und eure Lieben dann überraschen. Vielleicht wollt ihr das Ganze auch ein paar Tage für euch behalten und einfach die Zweisamkeit genießen. Euch sind da keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, ihr fühlt euch wohl mit eurer Entscheidung.

Lediglich in der Reihenfolge solltet ihr aufpassen: Eltern sollten es zuerst erfahren, dann Geschwister, dann Großeltern und erst danach die restliche Familie, Freunde und zuletzt Bekannte und Kollegen.

​Bei euren besten Freunden, die für euch wie Familie sind, könnt ihr eine Ausnahme machen und sie in der Reihenfolge dort platzieren, wo ihr es passend findet. Posten solltet ihr eure Verlobung erst dann, wenn es wirklich alle wichtigen Menschen in eurem Leben von euch persönlich erfahren haben.

4. Macht Fotos!

Selbst wenn deine Wangen jetzt knallrot glühen, deine Schminke verlaufen ist und deine Haare nicht mehr sitzen: Macht ein Foto zusammen. Macht am besten sogar mehrere Fotos, damit ihr im Anschluss wenigstens ein gutes herauspicken könnt.

​Auch wenn du sie in dem Moment nicht schön findest, später wirst du dieses Bild lieben. Selbst wenn nicht, wirst du froh sein es zu haben, weil es euer Funkeln in den Augen und eure authentische Freude in dem Moment widerspiegeln wird. Sowas kann man einfach nicht nachträglich erzwingen.

5. Genießt den Abend

Der Tag eurer Verlobung gehört nur euch, also genießt ihn in vollen Zügen. Geht in euer Lieblingsrestaurant, oder macht es euch zuhause bequem. Hauptsache, ihr seid zusammen und könnt ungeniert quatschen. Klar, euch war auch vorher bewusst, dass ihr für immer zusammenbleiben, heiraten und eine Familie gründen möchtet, aber jetzt ist es irgendwie anders. Plötzlich ist euch wirklich bewusst, dass ihr da gerade eure gemeinsame Familiengeschichte schreibt.

Also genießt diesen Moment mit dem einzigen Menschen auf der Welt, der gerade ganz genauso fühlt wie ihr, freut euch über euren neuen Status als Verlobte und schlaft dann irgendwann an euren Zukünftigen gekuschelt ein.

6. Am nächsten Tag: Kümmert euch um den Ring

Wenn ihr den Ring nicht gemeinsam ausgesucht habt, kann es durchaus passieren, dass der Ring dir zu groß oder zu klein ist. Das Problem lässt sich vom Juwelier eures Vertrauens relativ einfach beheben, aber dafür wirst du deinen Ring leider noch einmal hergeben müssen.

​Wenn ihr den Ring unbedingt von dem Juwelier anpassen lassen möchtet, bei dem dein Verlobter ihn auch gekauft hat, dann müsst ihr den Ring eventuell wegschicken und dem Juwelier die richtige Größe mitteilen.

Es reicht aber nicht einfach die Standardgröße zu sagen, von der ihr glaubt, dass sie eure Ringgröße ist. Ihr solltet sie unbedingt von einem Juwelier prüfen lassen. Erstens verhält es sich hier ähnlich wie mit BH-Größen. Jede Frau glaubt ihre zu kennen, die meisten kaufen aber die falsche. Zweitens hängt es auch vom Ring-Design ab, welche Größe ihr wählen müsst.

Nehmen wir an, ihr tragt normalerweise Ringe zwischen den Größen 50 und 51. Dann braucht ihr, wenn euer Verlobungsring einen Stein hat, der in einer Fassung mit Hohlraum sitzt, die kleinere Ringgröße also die 50. Der Finger kann sich dann nämlich auch in den Hohlraum ausweiten. Klingt unglaublich, ist aber so.

Hat euer Ring dagegen ein breites Band, braucht ihr die 51, weil der Finger dann im Platz deutlich beschränkter ist. Ihr solltet also unbedingt mit eurem Verlobungsring zu einem Fachmann gehen und ihn beurteilen lassen, welche Größe ihr wirklich braucht. Selbst wenn der Ring danach per Post zu einem Online-Juwelier geht.

Noch mehr Tipps für Frisch-Verlobte findest du hier:

Diese 9 Fehler machen ALLE Bräute vor ihrer Hochzeit

Perfekt geplant: Was eine Hochzeit kostet und wie ihr Kosten spart

Hochzeit-Trends 2019: Von Brautkleid bis Deko - DAS ist jetzt in!

Finde heraus, welche Braut du sein wirst:

von Inga Back

Das könnte dir auch gefallen