Home / Horoskop / Astrologie & Sternzeichen / Big Spender oder Geizhals? So gehen die Sternzeichen wirklich mit Geld um

© iStock
Horoskop

Big Spender oder Geizhals? So gehen die Sternzeichen wirklich mit Geld um

Tanja Koch
von Tanja Koch Veröffentlicht am 12. November 2018
A-
A+

Jedes Sternzeichen denkt anders über Geld. Die einen machen sich gar nichts draus, die anderen lieben Luxus und Reichtum. Zu welcher Sorte gehört dein Sternzeichen oder das deines Partners? Hier kannst du es herausfinden!

Wie gut du mit Geld umgehen kannst, weißt du natürlich selbst am besten. Doch hast du dich vielleicht schon einmal gefragt, ob dein Sternzeichen Schuld sein könnte, dass du zum Beispiel verschwenderisch oder ängstlich bist, was Finanzen angeht?

Tatsächlich gibt es für Sternzeichen typische Verhaltensweisen, wenn es um Gehalt, Investitionen oder Sparen geht. Wozu dein Sternzeichen gehört und ob deine Einstellung zu Geld mit der deines Partners übereinstimmt, kannst du hier nachlesen!

Widder (21. März – 20. April)

Widder handeln oft impulsiv und risikofreudig. Zwar besteht so die Gefahr, dass sie oft und viel Geld ausgeben. Doch wenn Widder Geld anlegen oder in ihrer Karriere durchstarten wollen, helfen ihnen diese Eigenschaften - sie handeln ohne Furcht und manchmal auch ohne Rücksicht auf andere.

Deshalb ist es keine Überraschung, dass in der Forbes Rich List viele Widder zu finden sind, etwa Larry Page und Amancio Ortega.

Stier (21. April – 20. Mai)

Stiere sind sehr vorsichtig im Umgang mit Geld. Ihren Kontostand prüfen sie regelmäßig und sie haben stets alle Ausgaben im Blick. Geld zu Sparen fällt ihnen sehr leicht.

Da Stiere aus diesen Gründen meist keine Geldprobleme haben, könnten sie sich ruhig öfter mal etwas gönnen. Doch da sie von Konsum nicht so viel halten, vermehrt sich das Geld auf ihrem Konto immer mehr. Auch zu investieren ist nicht so ihr Ding - dafür sind sie zu risikoscheu.

Zwilling (21. Mai – 21. Juni)

Zwillinge können sich sehr schnell an neue Situationen anpassen - auch, was ihre Finanzen angeht. Wenn sie Lust haben, sich etwas Teures anzuschaffen, grübeln sie nicht lange, sondern tun es einfach. Denn sie sind zuversichtlich, dass der Kontostand anschließend auch wieder steigen wird.

Dieser unbesorgte Umgang mit Geld wirkt sich aber nicht auf das Thema Schulden oder Rechnungen aus. Derartiges begleichen Zwillinge zuverlässig und schnell.

Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Krebse geben unheimlich gerne Geld aus. Auch, wenn ihr Kontostand eigentlich nicht besonders hoch ist - sobald sie ein tolles Produkt entdecken, können sie nicht widerstehen.

Im Gegensatz zum Zwilling plagen den Krebs aber Gewissensbisse und Reue, weil er häufig Geld aus dem Fenster wirft. Menschen mit diesem Sternzeichen fällt es nämlich in der Regel schwer, wieder neues Geld ranzubringen.

Löwe (23. Juli – 23. August)

Löwen lieben Geld! Menschen mit diesem Sternzeichen sind extrem ehrgeizig und organisiert - denn ihr Plan ist, reich zu werden. "The sky is the limit" lautet ihr Motto - wenn der Kontostand schon hoch ist, wollen Löwen noch mehr.

Und meist gelingt das sogar: Viele Löwen haben viel Geld auf der hohen Kante. Zum Glück! Denn Löwen lieben Luxus. Von Mode über Immobilien bis hin zu Autos, dieses Sternzeichen gibt einfach so gerne Geld aus, dass es sich ein geringes Gehalt nicht leisten kann.

Jungfrau (24. August – 23. September)

Jungfrauen können besonders gut mit Geld umgehen. Es ist das Sternzeichen, das in der Forbes Rich List besonders häufig vertreten ist. Dazu gehören Warren Buffett, Jack Ma und Giovanni Ferrero.

Wenn du Jungfrau bist, gibst du dein Geld vermutlich ungern für sinnlose Dinge aus und triffst in Gelddingen sehr rationale, vernünftige Entscheidungen. Geizig bist du allerdings nicht - es bereitet dir nämlich Freude, deinen Liebsten etwas Gutes zu tun.

Waage (24. September – 23. Oktober)

Waagen sind gefährdet, an einer Kaufsucht zu erkranken. Ihre Leidenschaft für Mode und gutes Aussehen nimmt oft problematische Ausmaße an. Gesperrte Kreditkarten und ein Briefkasten voller Rechnungen kommen bei Waagen nicht gerade selten vor.

Das Problem: Waagen sind nicht besonders fleißig. Demnach müssen die meisten Menschen mit diesem Sternzeichen von einem recht kleinen Gehalt leben.

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Skorpione haben ein ausgeprägtes Machtbestreben inne. Dadurch ist ihnen auch sehr wichtig, viel Geld zu haben. Sie wissen genau was sie wollen und haben kein Problem damit, sich dafür anzustrengen.

Aus der Meinung anderer Menschen zum Thema Finanzen machen sich Skorpione gar nichts. Auch auf die Tipps eines Finanzberaters oder Sparangebote geben Menschen mit diesem Sternzeichen nichts. Sie machen lieber ihr eigenes Ding - und was das ist, wissen sie ganz genau.

Schütze (23. November – 21. Dezember)

Schützen ist bezüglich ihrer Finanzen nur eines wichtig: Sie möchten ein angenehmes Leben ohne Geldsorgen führen. Für eine gut bezahlte Stelle arbeiten sie gerne hart.

Allerdings sind sie relativ unzuverlässig wenn es um das Bezahlen von Rechnungen geht. Vermutlich finden sich in den chaotischen Unterlagenstapeln eines Schützen auch so einige Mahnungen. Da es finanziell für Schützen aber meist rosig aussieht, stört es sie nicht, dafür ein paar Euro Gebühr zu bezahlen.

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Durch Bescheidenheit zeichnen sich Steinböcke aus. Dieses Sternzeichen verachtet Statussymbole. Mit einem hohen Kontostand würde es sich gar nicht wohl fühlen.

Allerdings sind diese beiden Dinge oft schwer vereinbar: Da der Steinbock an Konsum keine Freude hat, sieht es finanziell meist doch recht gut aus. Da Autos, eine eigene Wohnung oder teure Restaurantbesuche wegfallen, ist am wahrscheinlichsten, dass Steinböcke ihr Erspartes für Geschenke oder Spenden aufgeben.

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Der Wassermann macht sein Lebensglück zwar nicht von seinen Finanzen abhängig, hat aber ein gesundes Verhältnis zu Geld. Er gibt Geld nur für Dinge aus, die ihm wirklich etwas bedeuten. Sparsam zu leben ist für Wassermänner kein Problem

Luxusgüter spielen für Wassermänner keine Rolle, die Karriere hingegen ist ihnen äußerst wichtig. So kommt es, dass Wassermänner häufig einen hohen Kontostand haben. In der Forbes Rich List gibt es genauso viele Wassermänner wie Widder.

Fische (20. Februar – 20. März)

Fische geben nicht viel auf hohe Gehälter und Reichtum. Auf der Jobsuche achten sie nicht auf finanzielle Aspekte, sondern darauf, ob sie die Stelle glücklich machen würde.

Da sie sich über Geld nicht so viele Gedanken machen, ist sowohl möglich, dass sie plötzlich pleite sind, als auch, dass sich unbemerkt ein kleines Vermögen ansammelt. Was sie mit dem Geld machen würden, ist bei Fischen klar: Sie gehen auf Reisen und unternehmen schöne Dinge - dafür gibt dieses Sternzeichen nämlich viel lieber Geld aus als für materielle Dinge.

Das könnte dich auch interessieren:

Money-Maker: Diese 3 Sternzeichen haben das Zeug zum Milliardär

Hallo, Hollywood! Diese 3 Sternzeichen werden am ehesten berühmt

Motivator, Erfinder, Sportskanone: DAS sind die Talente der Sternzeichen!

von Tanja Koch

Das könnte dir auch gefallen