Home / Living / Kochen & Backen / Geniale Rezepte: So leicht kochst du ein einfaches Ostermenü

© iStock
Living

Geniale Rezepte: So leicht kochst du ein einfaches Ostermenü

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 22. März 2018
3 456 mal geteilt

Schluss mit stundenlangem Suchen nach dem richtigen Essen. Wir haben für euch das perfekte 3-Gänge-Menü für Ostern zusammengestellt.

Am Karfreitag gibt es Fisch, am Ostersonntag Lamm… Traditionen sind schön, aber manchmal tun etwas Abwechslung und Kreativität auch gut. Ihr habt dieses Jahr Lust auf ein Osteressen der anderen Art, aber es mangelt euch an Ideen?

Dann haben wir hier ein paar originelle Rezepte für euer Ostermenü. Von einer raffinierten Vorspeise, die super schnell zubereitet ist, über ein leckeres Hauptgericht aus dem Ofen bis hin zum zuckersüßen Dessert. Mit diesem schnellen Menü werdet ihr eure Gäste ganz sicher entzücken!

1. Ostermenü Vorspeise: Gefüllte Avocado-Eier

Ihr braucht die folgenden Zutaten:

  • 8 hartgekochte Eier
  • 1 Avocado, geschält und entkernt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 2 TL frischer Koriander, gehackt
  • 1 Spritzer scharfe Soße
  • 5 Streifen Speck, geräuchert
  • 1 TL Ajvar

​Und so einfach geht's:

Mit einem scharfen Messer Eier halbieren. Eigelb herauskratzen ohne dabei die Eiweiße zu beschädigen. Eigelbe, Avocado, Zitronensaft, Knoblauchpulver, Salz, scharfe Sauce und Koriander in einer Küchenmaschine cremig rühren.

Füllung in einen Spritzbeutel geben und in die Löcher der Eierhälften füllen. Speck und Ajvar in der Küchenmaschine klein hacken. Die Eier damit toppen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Tipp: Avocados eignen sich übrigens auch für leckere Dessert-Kreationen. Der beste Beweis ist dieser Vegane Schoko-Pudding mit Avocado und Banane: Wir könnten uns einfach nur reinlegen in dieses cremige Dessert...

2. Ostermenü Hauptspeise: Würzige Spinat-Gruyère-Quiche

Ihr braucht die folgenden Zutaten:

  • 4 Kartoffeln, geschält, gerieben und ausgepresst
  • 2 TL Butter, geschmolzen
  • 1 Ei
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • Italienische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 45 Gramm rote Paprika, gewürfelt
  • 45 Gramm grüne Paprika, gewürfelt
  • 45 Gramm Zwiebeln, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 Eiweiße
  • 3 Eier
  • 120 ml Milch
  • 150 Gramm Gruyère
  • 150 Gramm Babyspinat
  • 3­0 Scheiben Speck

Und so geht's:

Springform mit etwas Olivenöl einstreichen und mit Backpapier auslegen. Mit etwas Olivenöl bepinseln.

In einer Schüssel Kartoffeln, Butter, Ei und Gewürze vermengen, in der Springform verteilen und gut andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 20 - 25 Minuten backen, anschließend aus dem Ofen nehmen.

In einer kleinen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Paprika und Knoblauch darin 8 - 10 Minuten anbraten. Spinat dazugeben und einige Minuten dünsten. Alles abkühlen lassen.

In einer Schüssel Eier, Eiweiße, Milch, Gruyère und Speck verrühren. Mit der Gemüsemischung vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gemüse-Ei-Käse-Mischung jetzt in die mit Kartoffeln befüllte und bereits gebackene Form füllen und den Backofen auf 175 Grad runterdrehen. Weitere 45 Minuten backen.

Tipp: Auch lecker ist diese Spargel-Quiche mit frischen Kräutern & Blätterteig!

3. Ostermenü Dessert: Mini-Cupcakes mit Ostereiern

Ihr braucht die folgenden Zutaten:

  • 210 Gramm Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • ½ TL Salz
  • 110 Gramm Butter, geschmolzen
  • 200 Gramm Zucker
  • 180 Gramm Buttermilch
  • 60 Gramm saure Sahne
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 2 Eiweiße

    Für das Frosting:​
  • 115 Gramm weiße Schokodrops
  • 140 Gramm Frischkäse, Raumtemperatur
  • 3 TL Butter, Raumtemperatur
  • ½ TL Vanille-Extrakt
  • 220 Gramm Puderzucker
  • 1 - 2 TL Milch

    Für das Topping:​
  • 1 Tafel Schokolade
  • 24 Mini-Eier aus Schokolade

Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Mini-Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Es sollten 24 Stück sein. Falls ihr keine Mini-Form habt, funktioniert das Rezept auch mit einer normalen 12-er Form.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermengen. In einer zweiten Schüssel Butter, Zucker, Buttermilch, saure Sahne und Vanille-Extrakt vermengen. Flüssige Zutaten nach und nach unter die trockenen Zutaten heben.

Eiweiße mit einem Handrührgerät steif schlagen. Vorsichtig unter den Teig heben. Teig mit einem Teelöffel in die Förmchen füllen. Mini-Cupcakes im Backofen 9 - 11 Minuten backen. Normale Cupcakes benötigen 15 - 18 Minuten Backzeit.

Schokodrops in der Mikrowelle für circa 20 Sekunden schmelzen. Gut abkühlen lassen. In einer Rührschüssel Butter und Frischkäse verquirlen. Nach und nach geschmolzene Schokolade und Vanille-Extrakt hinzufügen und einige Minuten weiter verrühren. Puderzucker unterheben, bis alles glatt ist. Milch hinzufügen, sodass eine geschmeidige Konsistenz entsteht.

Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf den fertigen Cupcakes verteilen. Mit einer Reibe die Schokolade über das Frosting sprenkeln. Mini-Cupcakes mit den Eiern dekorieren.

Lust auf noch mehr Ostergenuss? Bei unserer Rüblikuchen-Variante isst das Auge mit!

Noch mehr Rezept-Ideen für Ostern:

So kannst du cremigen Eierlikör selber machen

Ostertorte backen leicht gemacht: Diese 3 Rezepte gelingen garantiert

6 Osterbrunch-Rezepte für ein besonderes Fest

Wenn es schnell gehen soll: Thermomix-Rezepte für Ostern

Auch auf gofeminin: Tolle Deko-Ideen für Ostern

Oster-Deko: Bunte Eierbecher © Zaubergarten.de
von Esther Tomberg 3 456 mal geteilt