Home / Living / Kochen & Backen / French Toast selber machen: Geniale Blitz-Rezepte von süß bis herzhaft

Living

French Toast selber machen: Geniale Blitz-Rezepte von süß bis herzhaft

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 22. April 2020
© Getty Images

Lust auf ein Frühstück Deluxe, das schnell und einfach gelingt? Dann probier unser French Toast Rezept. Fluffig, saftig und sogar herzhaft oder vegan möglich!

Der Frühstücksklassiker French Toast erlebt sein großes Revival. Fotos des leckeren Brunch-Rezepts auf Instagram, Pinterest & Co. lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zeit, den French Toast selbst zu machen!

Wir verraten dir das ebenso einfache wie geniale French Toast Rezept und zeigen, wie du das leckere Frühstück mit ein paar einfachen Kniffen veredeln kannst.

French Toast Rezept: Einfach lecker

French Toast steht in den USA auf fast jeder Frühstücks-Speisekarte. Bei uns kennen viele das Rezept unter dem Namen "Arme Ritter". Und in Frankreich ist das Frühstück unter "Pain perdu", also "verlorenes Brot" bekannt.

Der Ausdruck kommt nicht von ungefähr. Denn beim French Toast, Armer Ritter bzw. Pain perdu wird Toastbrot in Ei gewälzt, quasi darin "verloren", und dann in der Pfanne goldbraun ausgebacken.

Übrigens: French Toast ist eine klasse Idee, um altes Brot zu verwerten. Leckerer kann Recycling gar nicht sein!

Ihr braucht:
Für 4 Portionen French Toast

  • 100 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Scheiben Toast
  • 2 EL Butter zum Braten
  • Puderzucker nach Geschmack

So geht die Zubereitung:
Butter in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Milch, Eier und Zimt gut verquirlen und die Toastscheiben darin wenden. Den French Toast in der heißen Pfanne goldbraun ausbacken. Aus der Pfanne nehmen und mit Puderzucker bestreuen. Einfacher geht's nicht!

Besonders lecker wird das Frühstück, wenn ihr Bananenscheiben und Beeren über dem French Toast verteilt. Auch Ahornsirup schmeckt toll zum Pain perdu.

French Toast mit Nutella: Verboten gutes Rezept

Du magst es süßer? Eine sündhaft gute Kombi ist French Toast mit Nutella. Die Nuss-Nougat-Creme bloß auf die gebackenen Toastscheiben zu streichen, ist dir zu langweilig?

Unser Tipp: Probier French Toast mit Nutella als leckere Rolls aus. Wie die ganz einfach gelingen, zeigen wir hier im Video.

Rezept für French-Toast-Nutella-Rolls:

Video von Aischa Butt

French Toast herzhaft: Perfektes Brunch-Rezept

Das Tolle am French Toast Rezept: Es lässt sich super einfach abwandeln. Wie wäre es zum Beispiel mit French Toast herzhaft?

Dazu einfach Zimt und Puderzucker im Rezept weglassen und stattdessen Pfeffer und Salz zur Ei-Milch-Mischung geben. Noch aromatischer wirds mit einem halben Teelöffel getrockneten Kräutern der Provence. Einfach zum Eimix geben, Toast darin wenden und ausbacken.

Tipp: Dazu passen ein Spiegelei mit flüssigem Eigelb, Avocado und Cocktailtomaten perfekt.

Wer es deftiger mag, kann etwas geriebenen Käse zur Ei-Milch-Masse geben, ein paar Scheiben Bacon kross anbraten und zum herzhaften French Toast Frühstück servieren.

Mehr dazu: Herzhafte Waffeln: Die besten Rezepte zum Brunch

French Toast aus Brioche oder Weißbrot machen

Kein Toastbrot zuhause und trotzdem Lust auf French Toast? Kein Problem, denn das Rezept lässt sich auch aus anderem Brot bzw. Gebäck zaubern.

Besonders lecker wird es zum Beispiel, wenn du statt Toastbrot Brioche oder Hefezopf für den French Toast verwendest. Die ausgebackenen Scheiben sind sogar noch saftiger und geben eine dezente Süße.

Dazu passen frische Erdbeeren und Vanilleeis richtig gut. So eignet sich der French Toast nicht nur als Frühstück, sondern auch als Dessert, das richtig Eindruck macht.

Mehr lesen: Weltbester Hefezopf: Das perfekte Rezept

French Toast vegan: Rezept ohne Ei und Milch

Du isst weder Milch noch Ei, möchtest aber trotzdem in den Genuss des Deluxe-Frühstücks kommen? Dann probier den French Toast vegan. Hier kommt das Rezept ohne Ei und Milch:

  • 3 EL Reismehl (gibt's hier bei Amazon*)
  • 125 ml Hafer-, Reis- oder Sojadrink
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Toastscheiben
  • 2 EL Kokosöl oder Pflanzenöl zum Braten
  • Puderzucker nach Geschmack

So geht die Zubereitung:
Für den veganen French Toast Reismehl – alternativ klappt's auch mit Kicherbsenmehl (gibt's hier bei Amazon*), Pflanzenmilch (gerne auch in der Vanille-Variante), Zimt und Vanillezucker mischen. Kokosöl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Toastscheiben in der Reismehl-Pflanzenmilch-Mischung wenden und in der Pfanne knusprig ausbacken.

Lesetipp: Veganes Frühstück: 5 Rezepte von Omelett bis Pancakes

Tipp: Auch zum veganen French Toast machen sich Erdbeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren gut. Etwas süßer wird's mit Bananenscheiben. Das Ganze kannst du zum Beispiel mit veganem Vanille-Joghurt toppen. Sooo lecker!

*Affiliate-Link