Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Erfrischendes Fruchteis: Einfaches Rezept ohne Eismaschine

von Jessica Stolz Erstellt am 14. September 2021

Habt ihr Appetit auf ein erfrischendes, super fruchtiges Eis? Dann hier entlang. Wir verraten, wie ihr Fruchteis innerhalb weniger Minuten selbst machen könnt. Und das ganz ohne Eismaschine!

Der Sommer ist noch nicht vorbei! Und deshalb ist auch die Eissaison noch in vollem Gange. Anstatt das Eis an der Eisdiele oder im Supermarkt zu kaufen, könnt ihr es auch ganz einfach selbst machen. Das lohnt sich gleich doppelt: Zum einen ist es viel günstiger, zum anderen gesünder, denn bei selbst gemachtem Eis wisst ihr genau, was drin ist.

Wir verraten euch, wie ihr Fruchteis am Stiel ganz einfach zubereiten könnt – und das ohne Eismaschine. Alles, was ihr braucht sind ein paar Früchte, Wasser und Eisformen.

Fruchteis: Einfaches Rezept ohne Eismaschine

Fruchteis selbst machen in unter fünf Minuten? Ja, das geht. Bei den Früchten könnt ihr natürlich selbst wählen, welche Sorten ihr am liebsten esst. Erdbeeren, Blaubeeren und Kiwis eignen sich gut für das Fruchteis, aber auch Melonen, Mangos, Trauben oder Ananas schmecken hervorragend. Über die Erfrischung freuen sich übrigens sowohl Groß als auch Klein!

Lesetipp: Saisonkalender Obst: Wann gibt es welches Obst?

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • Kiwis
  • Erdbeeren
  • Blaubeeren
  • Wasser
  • Apfelsaft
  • Formen für Stieleis (Popsicles)

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Die Zubereitung ist so einfach, dass man eigentlich keine Anleitung bräuchte. Im ersten Schritt müsst ihr euer Obst einfach so zubereiten, dass es gut in die Eisförmchen passt. Sprich: Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Heidelbeeren könnt ihr einfach als ganze in die Förmchen geben.

2. Die Fruchtstücke nun in die Eisformen füllen.

3. Wenn ihr es gesund und clean haben wollt, gießt die Förmchen ganz einfach mit Wasser auf. Alternativ könnt ihr auch ungesüßten, kalten Tee verwenden. Wenn es etwas süßer sein darf, greift zu Saft, zum Beispiel Apfel- oder Orangensaft.

Tipp: Wenn ihr euer Eis gerne cremig mögt, könnt ihr die Förmchen auch mit Joghurt befüllen. Dieser lässt sich wunderbar einfrieren und verwandelt sich nach wenigen Stunden in fruchtiges Eis.

4. Nun wandern die Förmchen für etwa vier Stunden in den Gefrierschrank. Anschließend eiskalt genießen - so lecker!

Auch lecker: Anstatt die Früchte in die Eisformen zu geben und mit Wasser oder Saft aufzugießen, könnt ihr sie auch einfach im Mixer pürieren. Ihr müsst dann allerdings deutlich mehr Früchte verwenden. Heraus kommt am Ende ein wunderbar erfrischendes Sorbet-Eis am Stiel. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Lesetipp: Wassermelonen-Eis: Erfrischendes Rezept für heiße Tag

Diese Eisformen sind besonders beliebt

Um Eis selbst machen zu können, braucht ihr natürlich Eisformen. Die Förmchen von Lékué werden im Netz gerade richtig gehypt. Denn damit könnt ihr tolle Eiskreationen ganz leicht selbst kreieren.

Durch die horizontale Position sind die Förmchen viel stabiler, als die herkömmliche Variante, und lassen sich einfacher befüllen. Außerdem sind die Förmchen stapelbar und nehmen somit kaum Platz im Gefrierschrank weg.

Besonders praktisch: Die Silikon-Eisformen könnt ihr nach dem Gebrauch einfach in der Spülmaschine reinigen.

> Hier könnt ihr die Förmchen von Lékué bei Amazon shoppen.*

Eher Team Schoko? So könnt ihr Milcheis selber machen

Manchmal haben wir einfach keine Lust auf Fruchteis, sondern greifen lieber zur sündhaften, schokoladigen Variante. Wir verraten euch, wie ihr auch Schokoeis ganz leicht selbst machen könnt. Mit gesund hat das zwar nichts mehr zu tun, aber wenigstens der Seele tut es gut.

Auch lesen: Schokolade selber machen: Genial einfache DIY-Rezepte

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 250 g Joghurt
  • 50 g Schlagsahne
  • 70 ml Milch

Und so gelingt die Zubereitung:

1. 150 g Schokolade in einem Wasserbad schmelzen.

2. Flüssige Schokolade, Joghurt, Schlagsahne und Milch in eine Schüssel geben und gut durchmixen.

3. Die restliche Schokolade in kleine Stücke brechen und auf die Eisförmchen verteilen. Die Schokostücke nun mit der Schoko-Sahne aufgießen.

4. Das Ganze wandert nun für vier Stunden in den Kühlschrank. So lecker!

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Tipp: Auch hier könnt ihr wieder richtig kreativ werden. Statt Vollmilchschokolade könnt ihr auch weiße Schokolade verwenden. Zudem machen sich Cookies- oder Brownie-Stücke sehr gut in dem Eis. Möchtet ihr Stracciatella-Eis selbst machen, gebt ihr Schokoraspeln in die Förmchen und gießt das Ganze mit Sahne, anstatt der Schoko-Sahne-Mischung auf.

* Affiliate-Link