Home / Living / Kochen & Backen / Haselnusskuchen mit Nutella-Glasur: In nur 30 Minuten fertig!

Living

Haselnusskuchen mit Nutella-Glasur: In nur 30 Minuten fertig!

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 14. April 2020
83 mal geteilt
© gofeminin

Du hast Lust auf einen saftigen Haselnusskuchen, willst aber nicht ewig warten? Dann haben wir das perfekte Rezept für dich! Unsere kleinen Haselnusskuchen sind in unter 30 Minuten fertig!

Was macht man, wenn es nach 19 Uhr ist und man plötzlich unbändige Lust auf Kuchen hat? Richtig, man backt einen! So ging es mir am Ostermontag. Das Problem: Ich war ziemlich ungeduldig und wollte den Kuchen schnell. Also habe ich ein einfaches Rezept abgewandelt und statt eines großen Kuchens, der mindestens 45 Minuten in den Ofen muss, Mini-Kuchen gebacken, die in nur 15 Minuten fertig sind.

Meine Wahl viel auf saftige Schoko-Haselnusskuchen mit Nutella-Glasur. Hier kommt das schnelle Rezept für Eilige!

Schoko-Haselnusskuchen: Einfaches Rezept

Um die Zutaten abzumessen, brauchst du einen Kaffeebecher mit 250 ml Fassungsvermögen. Wer den nicht hat, kann auch einfach einen Messbecher bzw. eine Küchenwaage benutzen. Tipp: Erst die trockenen Zutaten abmessen, dann die feuchten. So müsst ihr zwischendurch nicht abwaschen!

Zutaten für den Schoko-Haselnusskuchen:

  • 5 Eier
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse Sonnenblumenöl
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Päckchen gemahlene Haselnüsse (200 g)
  • 1 Tafel Schokolade oder Schokoreste von Ostern
  • 1 Mini-Guglhupf-Form (gibt's hier bei Amazon*)


Und so geht's:
Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, die Kuchenform gut mit Öl einfetten. Wenn ihr keine Mini-Guglhupf-Form habt, könnt ihr auch einfach eine Muffin-Form verwenden.

Schokolade grob hacken, anschließend Mehl und Haselnüsse vermischen. Die Eier in eine Schüssel geben und auf höchster Stufe mit einem Handrührer oder der Küchenmaschine schaumig schlagen. Tipp am Rande: Ich persönlich nutze ein günstiges Gerät von Bosch (hier auf Amazon ansehen*) und bin damit sehr zufrieden.

Zucker und Salz esslöffelweise dazu geben, danach langsam das Öl dazu geben. Danach eine niedrigere Rührstufe einstellen und esslöffelweise die Mehl-Nuss-Mischung dazu geben. Zum Schluss die Schokoladenstücke unterheben.

Die kleinen Kuchenformen je zu 3/4 füllen und auf der mittleren Schiene bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Je nach Kuchenform, kann es sein, dass ihr zu viel Teig habt. Ihr könnt, wenn ihr habt, weitere kleine Kuchenformen damit füllen.

Wichtig: Wenn ihr einen großen Haselnusskuchen backen wollt, beträgt die Backzeit ca. 45 Minuten.

Im Video: Schneller Nutella-Kuchen aus Hefezopf

Video von Aischa Butt

Zum Verfeinern: Schoko-Nutella-Glasur

Ich persönlich habe zum Verzieren der kleinen duftenden Haselnusskuchen einen Schokohasen geopfert. Ihr könnt für die Glasur aber auch andere Schokoreste nehmen. Zum Schokohasen habe ich einen Schuss Sahne und einen Teelöffel Nutella gegeben und das ganze in einem kleinen Topf bei niedriger(!) Hitze zu einer cremigen Schokosoße geschmolzen. Auf keinen Fall zu stark erhitzen, sonst verbrennt die Schokolade!

Lest dazu auch: Himmlische Ideen, um alte Schokolade zu verwerten

Die kleinen Schoko-Haselnusskuchen habe ich nach dem Abkühlen auf ein Kuchengitter gestürzt und einen Bogen Backpapier darunter gelegt. Danach habe ich die kleinen Kuchen in die selbst gemachte Schokosoße getaucht und zum Schluss mit Mandelsplittern und Kokosraspeln verziert.

Ihr könnt zum Verzieren aber auch bunte Zuckerstreusel benutzten. Die besten Zuckerstreusel gibt es von Super Streusel hier bei Amazon*. Auch super lecker zur Schoko-Nutella-Glasur: gehackte, leicht in der Pfanne angeröstete Haselnüsse. Sooo lecker!

Lest auch: 4 leckere Rezepte für schnelle Kuchen

*Affiliate-Link

83 mal geteilt