Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Hasselback-Kürbis: Vegetarisches Rezept für Weihnachten

von Nicole Molitor Erstellt am 14. Dezember 2020
Hasselback-Kürbis: Vegetarisches Rezept für Weihnachten© Getty Images/iStock

Für uns hat sich der Butternut ins Festkleid geworfen und wird als Hasselback-Kürbis mit Honig und Mandeln serviert. Frohe Weihnachten!

Wer denkt, Kürbis könne nur schlicht und herbstlich, irrt. Denn der Kürbis kann sich durchaus schick machen, um im Winter euer Weihnachtsdinner zu begleiten. In seiner schönsten Form zeigt sich der birnenförmige Butternut-Kürbis im Hasselback-Look. Also mit fächerartigen Einschnitten, in denen sich Saft und Marinade sammeln können.

Der Hasselback-Kürbis ist quasi die Low-Carb-Version der schwedischen Hasselback-Kartoffel und eine ebenso leckere Beilage zum Festessen. Die Fächer des Ofenkürbis lassen sich nach Belieben füllen und stopfen. Wir haben uns für eine süß-würzige Variante mit Honig und gerösteten Mandeln entschieden. Die Aromen passen perfekt zu dem butterweichen Kürbis, der im Ofen gebacken und karamellisiert wird.

Das Rezept für dieses Kürbis-Spektakel stammt von meiner persönlichen Lieblingskochbuchautorin Donna Hay. In "Weihnachten festlich genießen" präsentiert die australische Bestsellerautorin jede Menge süße und herzhafte Ideen für die Weihnachtstafel – von Vorspeisen über Hauptgerichte und Desserts bis zu essbarer Weihnachtsdeko.

>> Hier findet ihr das grandiose Kochbuch bei Amazon.*

Also schnappt euch einen Butternut-Kürbis, krempelt die Ärmel hoch und macht euch bereit für ein köstliches Veggie-Weihnachtsgericht! Wir wünschen schon jetzt guten Appetit.

Auch lesen: Festliche Ideen für ein vegetarisches Weihnachtsmenü

Rezept für Hasselback-Kürbis mit Honig und Mandeln

Ob der Hasselback-Kürbis als Hauptgericht reicht oder lediglich als Beilage dient, hängt davon ab, wie viele Personen mitessen wollen. Für eine Person genügt so ein Butternut-Kürbis locker als Hauptspeise. Ab zwei Personen solltet ihr zur Sicherheit mehr Kürbisse zubereiten, wenn außerdem nichts anderes auf dem Speiseplan steht.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 6 Portionen

  • 1 Butternut-Kürbis (ca. 1,8 kg), längs halbiert, geschält, entkernt
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 EL Malz- oder Apfelessig
  • 14 Lorbeerblätter
  • 80 g Mandeln, geröstet, gehackt
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So einfach geht die Zubereitung:
1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Ein großes Backblech mit Backpapier belegen. Die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett legen. Je ein Holzessstäbchen an beide Längsseiten des Kürbisses anlegen. Mit einem sehr scharfen Messer in Abständen von 5 mm den Kürbis vorsichtig bis auf die Höhe der Stäbchen in feine Lamellen schneiden.

2. Die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech legen und mit Öl beträufeln. Dicht mit Alufolie abdecken und im Ofen 1 Stunde schmoren. Die Folie entfernen und weitere 20 Minuten goldbraun braten.

3. Den Honig mit dem Essig und den Lorbeeren in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und 4–5 Minuten leicht einkochen lassen. Die Hälfte der Glasur über die Kürbishälften träufeln und die Lorbeeren in die Einschnitte stecken.

4. Den Kürbis weitere 5–10 Minuten schmoren, bis er weich ist. Mit den Mandeln bestreuen, salzen, pfeffern und mit der restlichen Glasur beträufeln.

Im Video: Anleitung für einen festlichen Blätterteigkranz mit Kürbis

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!
Video von Jutta Eliks

Auch lesen: Butternut-Kürbissuppe mit Asia-Twist

Frohes Fest und schöne Feiertage!

*
Affiliate Link

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen