Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Joghurt-Schokokuchen: Super saftig & blitzschnell gebacken

von Esther Wolf Erstellt am 21. Juni 2021

Ihr liebt Schokoladenkuchen? Dann haben wir für euch ein luftig-lockeres Blitz-Rezept, das im Handumdrehen gezaubert ist.

Rezepte für Schokoladenkuchen gibt es wie Sand am Meer. Aber wirklich saftigen Schokokuchen, den man schnell und mit wenigen Zutaten auf der Kaffeetafel servieren kann, sucht man häufig vergebens. Oft sind die Rezepte aufwändig, die Zutatenliste lang und das Ergebnis staubtrocken.

Schokoholics aufgepasst!

Doch wir zeigen euch ein Rezept, das einfach und schnell zubereitet ist und euch als Ergebnis mit einem saftigen Kuchengenuss belohnt. Das Beste an unserem Rezept ist, dass ihr nur wenige Zutaten benötigt, die man sowieso meist zu Hause hat. Perfekt also auch für spontanen Besuch, da der Kuchen lediglich für kurze 15 Minuten in den Backofen wandert.

Mehr schokoladige Ideen: 4 genial-einfache Rezepte für göttliche Schokoladenkuchen

Im Video: So gelingen saftige Brownies ganz leicht

Video von Aischa Butt

Rezept für schnellen Joghurt-Schokokuchen:

Unser Schokokuchen mit Joghurt besteht aus einem klassischen Rührteig. Der Kuchen wird durch zwei Zutaten besonders saftig: Joghurt und Öl. Greift beim Joghurt am besten zu einem Vollmilchjoghurt mit hohem Fettanteil oder einem griechischen Joghurt. Der gibt einfach den besten Geschmack ab.

Beim Öl empfehle ich euch eine geschmacksneutrale Sorte wie Raps- oder Sonnenblumenöl. Geschmacklich übertrumpft unser Schokokuchen alle bisher dagewesenen Schokokuchen. Denn unser Kuchenschmaus ist so vollmundig schokoladig, dass sogar der größte Schokoholic bei unserem Rezept voll und ganz auf seine Kosten kommt.

Zum Abmessen der Zutaten nutzen wir heute einfach mal einen leeren Joghurt-Becher à 125 Gramm. Das vereinfacht die Sache und ihr könnt die Zutaten noch schnell zusammenrühren ohne lästiges Abwiegen.

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 200 g Blockschokolade
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Becher Joghurt
  • 3 Becher Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 Becher Mehl
  • 3 Eier

Und so gelingt die Zubereitung:
Für eine Ø 24er Springform

1. Die Blockschokolade in kleine Stücke brechen und in einen kleinen Topf geben.

2. Nun die Schokolade in dem Topf über dem heißen Wasserbad schmelzen. Dabei immer wieder gut rühren.

3. In eine Schüssel zwei Becher Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe und 1 Becher Zucker geben.

4. Dazu kommen 1 Becher Joghurt und 3 Becher Öl. Alles gut miteinander verrühren.

5. Nun die geschmolzene Schokolade unterheben und danach zwei weitere Becher Mehl unterrühren.

Auch lesen: Pannenhilfe beim Backen: Die 7 besten SOS-Tipps

6. Als nächstes 3 Eier zum Teig geben. Alles zu einem homogenen Teig vermengen.

7. Den Teig in eine kleine, gefettete Springform (hier bei Amazon)* füllen und glattstreichen.

8. Den Kuchen für 15 Minuten bei 150 Grad Umluft backen.

Unser Tipp: Am besten schmeckt dieser Schokotraum noch lauwarm mit frischer Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis. Ihr könnt den Schokokuchen aber auch mit etwas Puderzucker oder frischen Beeren dekorieren.

Auch lesen: Weltbester Schokokuchen ohne Mehl: Sündhaft gutes Rezept

Auch auf gofeminin: Echte Klassiker: Das sind die beliebtesten Kuchen-Rezepte
Die beliebtesten Kuchen-Rezepte © Getty Images

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und Genießen. Ein Foto eures Schokokuchens könnt ihr uns gerne bei Instagram oder Facebook schicken – wir freuen uns drauf!

* Affiliate-Link