Veröffentlicht inAktuelles, Kochen & Backen, Lifestyle

Grillsaison verlängert: Entdecke den leckersten Nudelsalat der Welt!

Nudelsalat mit getrockneten Tomaten.
Nudelsalat neu interpretiert: probiert unsere Variante mit Pesto und Walnüssen. Credit: Adobe Stock

Ein Hoch auf das Hoch! Durch das aktuell deutschlandweit so schöne Wetter geht die Grillsaison in Verlängerung. Passend dazu kommt hier der leckerste Nudelsalat der Welt als fantastische Grillbeilage!

Wenn ich eines am Grillen liebe, dann sind es die vielen leckeren Beilagen, die immer dazu gereicht werden! Doch ehrlich gesagt, war ich nie der größte Fan vom klassischen Nudelsalat mit Schinken und Mandarinen.

Grillen auf dem Balkon: Was ist erlaubt und was verboten?

Damit das Grillen auf dem Balkon nicht zum Nachbarschaftskrieg wird, sollte man sich rechtlich absichern. Wir verraten, wo eure Rechten und Pflichten liegen.

Doch der Mischung aus Deftig und Süß kann ich schon etwas abgewinnen … Weshalb ich meinen Nudelsalat gerne mit karamellisierten Walnüssen aufpeppe. Angebratene Pilze und eine schnelle Sauce aus Pesto und Kräuterquark runden den Nudelsalat ab. Und machen ihn für mich zum besten der Welt.

Probiert auch: Nudelsalat mit Thunfisch: Blitzschnelles Rezept ganz ohne Mayonnaise

Damit ihr von euren Freunden oder Familienmitgliedern diesen Sommer auch ständig gefragt werdet, ob ihr zum Grillfest wieder den leckeren Nudelsalat mitbringen könnt, kommt hier das Rezept.

Nudelsalat mit Pesto und karamellisierten Walnüssen

Für meinen Nudelsalat verwende ich am liebsten ein Walnuss-Ricotta-Pesto, das ist schön cremig und nicht so ölig wie ein klassisches Pesto Rosso. Ihr könnt aber natürlich auch ein mediterranes Pesto Calabrese nehmen oder probiert das Ganze mal mit einem Grünen Pesto!

Zutaten für ca. 6 Portionen:

  • 500 g Nudeln (z. B. Farfalle)
  • 4–5 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 200 g Champignons
  • 1 EL Dill
  • 80 g Rucola
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 2 EL Öl

Für die karamellisierten Walnüsse

  • 100 g Walnusskerne
  • 50 g Zucker
  • 50 ml Wasser

Für die Sauce

  • 2 EL Pesto (z. B. Walnuss-Ricotta)
  • 2–3 EL Kräuterquark (alternativ neutraler Joghurt)
  • 1 EL Mayonnaise

Und so geht’s:

1. Zuerst die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser al dente garen. Abgießen und zum Abkühlen beiseite stellen.

2. In der Zwischenzeit bereiten wir die Pilze zu. Dafür die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin knusprig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauchpulver würzen.

3. Die Walnüsse mit Zucker und Wasser in einer Pfanne aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren. Die Walnusskerne dabei immer wieder rühren, damit sie von allen Seiten mit der Zucker-Mischung ummantelt werden. Sobald das Wasser fast ganz verdampft ist, die Walnüsse auf Backpapier auskühlen lassen. Anschließend mit einem scharfen Messer grob zerhacken.

4. Den Rucolasalat waschen und trocken schleudern (geht am einfachsten mit einer Salatschleuder, wie diese von Amazon*). Die Tomaten aus dem Öl nehmen und klein schneiden, den Dill fein hacken (ihr könnt natürlich auch Dill aus dem TK nehmen).

5. Nun alles miteinander vermengen: Nudeln, Tomaten, Dill, Pilze und Walnüsse. Die Sauce anrühren und dazu geben, alles gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch den frischen Rucola unterheben – und schon ist der (wahrscheinlich) leckerste Nudelsalat der Welt fertig!

Lust bekommen, den Nudelsalat nachzumachen? Dann speichert euch das Rezept gleich bei Pinterest:

Rezept-Tipp: Der wohl leckerste Kartoffelsalat der Welt mit Pesto und Pinienkernen

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link*