Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Nacho-Salat: Leckeres und blitzschnelles Rezept zum Grillen

von Jessica Stolz Erstellt am 8. Juli 2021
Nacho-Salat: Leckeres und blitzschnelles Rezept zum Grillen© Getty Images

Wer Nacho-Salat bisher noch nicht probiert hat, sollte das unbedingt nachholen. Er schmeckt vor allem zu Grillgerichten richtig gut und ist blitzschnell gemacht. Eure Gäste werden garantiert Augen machen.

Habt ihr schon einmal Nacho-Salat probiert? Nein? Ich bis vor Kurzem auch nicht. Zum ersten Mal lernte ich den Schichtsalat kennen, als ich vor ein paar Wochen bei Freunden zum Grillen eingeladen war. Und was soll ich sagen: Er hat mir so gut geschmeckt, dass ich ihn seitdem immer wieder mache. An einem Grill-Abend ist er für mich nicht mehr wegzudenken.

So ein Nacho-Salat macht richtig was her und ist als Grillbeilage definitiv ausgefallener als Tomate-Mozzarella-Platten und Co. Was mir ebenfalls gut am Nacho-Salat gefällt: Er lässt sich super leicht abwandeln. Wenn ihr den Schmand im Rezept weglasst, ist der Salat sogar vegan. Wer es etwas deftiger mag, kann den Nacho-Salat mit Reis oder Putenbrust pimpen. Ich verrate euch ein einfaches Grundrezept.

Lesetipp vorab: Grillen auf dem Balkon: Was ist erlaubt und was verboten?

Im Video: Geniale Rezepte für leckere Salat-Dressings

Video von Aischa Butt

Nacho-Salat: Blitzschnelles Rezept

Frische, knackige Salatblätter treffen auf saftige Tomatenstücke – und die wiederum auf knusprige Nacho-Stückchen. Verfeinert wird der Salat mit einer herrlichen Schmandcreme und Guacamole. Ich habe mich sofort in das Rezept verliebt, weil es so viele unterschiedliche Komponenten hat, die dennoch super zusammen harmonieren. Durch die Nachos, die Bohnen und den Mais bekommt der Salat einen mexikanischen Touch.

Diese Zutaten benötigt ihr:
Für ca. 6 Personen

  • 1 x Eisbergsalat
  • 250 g Cherry-Tomaten
  • 1 Gurke
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 200 g Schmand
  • 4 Avocados
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Pck. Nachos
  • Pfeffer und Salz zum Würzen

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Salat waschen, Strunk entfernen und dann klein schneiden. Anstatt des Eisbergsalats könnt ihr natürlich auch eine andere Salatsorte verwenden, wie zum Beispiel Kopf- oder Römersalat. Den Salat dann in eine große Schüssel geben.

2. Cherry-Tomaten waschen und halbieren. Gurke schälen, in kleine Stücke schneiden. Gurken- und Tomatenstücke auf den Salat in die Schüssel geben. Salzen und pfeffern.

3. Kidneybohnen in ein Sieb schütten und so lange mit Wasser abspülen, bis die Flüssigkeit klar ist. Kidneybohnen dann in die Salatschüssel geben. Mais abschütten und ebenfalls in die Salatschüssel geben.

4. Schmand kurz im Becher "aufschlagen" und dann direkt über den Mais geben. Wer mag, kann den Schmand mit Knoblauch, Pfeffer und Salz verfeinern. Ich gebe ihn meist einfach so hinzu.

5. Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben. Zitronenhälfte auspressen und den Saft zu der Avocado geben. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse ebenfalls zu der Avocado geben oder alternativ mit einem Messer sehr klein schneiden. Alles umrühren, Avocado zerstampfen und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Die entstandene Guacamole nun über dem Schmand verteilen. Zum Schluss die Nachos direkt aus der Packung auf den Salat geben. Und tataa – schon ist euer Nacho-Salat fertig.

Tipp: Wer mag, kann den Nacho-Salat noch um Fleisch erweitern. Da ich ihn meist als Beilage zum Grillen zubereite, bleibt er bei mir veggie. Wer den Salat als Hauptgericht servieren möchte und sich Fleisch dazu wünscht, kann zum Beispiel Putenbrustfilet oder Hackfleisch hinzufügen. Auch Reis ist ein Sattmacher, der super zum Nacho-Salat passt.

Auf Dessert-Suche? 5 süße Rezepte für Nachtisch vom Grill

Auch auf gofeminin: Saisonkalender Gemüse
Saisonkalender Gemüse: Wann gibt es was? © iStock

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit! Ein Foto eures Salates könnt ihr uns gerne bei Instagram oder Facebook schicken. Wir freuen uns darauf!