Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Klassischer Obstkuchen: Geniales Rezept für Back-Anfänger

von Jessica Stolz Erstellt am 29.11.20 um 13:00
Klassischer Obstkuchen: Geniales Rezept für Back-Anfänger © Getty Images

Obstkuchen im Winter geht nicht? Von wegen! Hier kommt ein geniales, klassisches Rezept für den Obstkuchen. Wir verraten euch außerdem, wie ihr den Kuchenklassiker wintertauglich bekommt.

Der Obstkuchen gehört wohl zu den beliebtesten Kuchenrezepten überhaupt. Kein Wunder, der süße bunte Kuchen schmeckt fast jedem, ist wandelbar und geht noch dazu super easy! Und das Tolle ist: So einen Obstkuchen könnt ihr nicht nur im Sommer zubereiten, sondern auch im Winter. Denn gerade an kalten und düsteren Tagen sehnen wir uns doch alle nach ein paar Vitaminen und einen Frische-Kick, der unserer Seele guttut.

Wir verraten euch das Klassiker-Rezept für den Obstkuchen und zeigen außerdem, wie ihr das Ganze auch in eine winterliche Variante ummodeln könnt.

Klassischer Obstkuchen: Einfaches Rezept

Einen guten Biskuit zu zaubern, kann zu einer echten Mammutaufgabe werden. Oft sind die Rezepte nämlich recht kompliziert und beinhalten viele Arbeitsschritte. Oder sie schmecken einfach langweilig und der Biskuit ist am Ende zu trocken. Unser Rezept geht super schnell, schmeckt herrlich lecker, ist fluffig und gelingt garantiert!

Der Vanillepudding in unserem Rezept sorgt dafür, dass der Obstkuchen schön saftig und cremig schmeckt. Die Vanillenote passt zudem hervorragend zu den frischen Früchten. Klassischerweise kommen auf den Obstkuchen Pfirsiche (am liebsten die saftige Variante aus der Dose), Kiwi, Bananen, Erdbeeren und Heidelbeeren. Ihr könnt aber natürlich auch anderes Obst eurer Wahl verwenden.

Diese Zutaten braucht ihr für den Biskuit:

  • 3 Eier
  • 70 g Weizenmehl
  • 30 g Stärkemehl
  • etwas Backpulver
  • 90 g Zucker

Für den Belag:

  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 500 ml Milch
  • etwas Zucker
  • Obst euer Wahl
  • 1 Pck. Tortenguss
  • (evtl. etwas Orangensaft)

Außerdem:

Und so gelingt die Zubereitung:

Backofen auf 190°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder einer Backmatte (hier bei Amazon)* auslegen und einen Tortenring (etwa 30 cm) darauf platzieren.

Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einer schaumigen Masse schlagen. Mehl, Backpulver und Stärkemehl in eine andere Schüssel geben und vermengen. Anschließend über die Eischaum-Masse sieben (das ist wichtig, damit der Teig schön fluffig wird). Dann mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Mit einer lockeren Hand rühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht und keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Nehmt euch hierfür ruhig ein bisschen Zeit, denn nur so gelingt der Biskuit am Ende auch.

Nun den Teig in den Tortenring geben und glatt streichen. Anschließend für etwa 10-15 Minuten backen, bis der Teig anfängt goldig zu werden. Mithilfe eines Holzstäbchens könnt ihr prüfen, ob der Teig schon gar ist.

Lesetipp: Achtung! Das sind die 9 häufigsten Fehler beim Backen

Lasst den Biskuitboden nun abkühlen und bereitet in der Zwischenzeit den Vanillepudding nach Packungsanleitung zu. Für eine Packung Puddingpulver braucht ihr in der Regel 500 ml Milch und etwas Zucker für die Süße. Den fertigen, noch heißen Vanillepudding gleichmäßig auf dem erkalteten Biskuitboden verteilen.

Nun kommt das Obst an die Reihe. Schält es, schneidet es in mundgerechte Stücke und verteilt es dann auf dem Vanillepudding. Habt ihr euch für Pfirsiche oder andere Dosenfrüchte entschieden, bewahrt etwas von dem Sud auf. Das könnt ihr gleich gut für den Tortenguss verwenden.

Tipp: Besonders toll sieht es aus, wenn ihr euer Obst farblich sortiert. Startet zum Beispiel außen mit den roten Erdbeeren, dann kommen die orangenen Pfirsiche, dann die gelben Bananenstücke usw.

Zum Schluss bereitet ihr den Tortenguss mit etwas Wasser, Orangensaft oder dem Pfirsichsud nach Packungsanleitung zu und verteilt ihn zügig auf dem Obstkuchen. Einige Minuten in den Kühlschrank stellen und genießen!

Im Video gibt es eine leckere Mini-Variante: Kleine Erdbeertörtchen ohne Backen

Video von Jutta Eliks

Lest auch: Apfelmus-Kuchen mit Vanillepudding: Super saftig und sooo lecker!

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Obstkuchen: Winterliches Rezept Beeren, Bananen, Äpfeln und Zimt

Wer Lust auf ein winterliches Rezept hat, kann statt gemischter Früchte einfach TK-Beeren, Bananen oder Äpfel verwenden. Diese Früchte schmecken auch in den Wintermonaten. Die TK-Beeren könnt ihr einige Stunden vor dem Backen bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Gebt sie dann zusammen mit den Bananen und den Äpfeln auf den Vanillepudding. Der Vanillepudding bindet die Flüssikeit, die noch aus den Beeren austreten könnte, so weicht euch der Kuchenboden nicht auf.

Auch lecker: Saftige Butterplätzchen zum Ausstechen: Geniales Blitz-Rezept

Bestreut am Ende alles noch mit ein wenig Zimt, so bekommt der Kuchen einen richtig weihnachtlichen Touch. Am Ende mit Tortenguss abschließen.

Tipp: Statt eines großen Kuchens könnt ihr auch mehrere kleine Tartelettes zubereiten und sie jeweils mit einer Obstsorte belegen. Das Ganze geht sogar ohne Backen: Fertige Tartelettes aus Mürbeteig findet ihr im Supermarktregal. Guten Appetit!

* Affiliate-Link

* Affiliate-Link

54 mal geteilt
Das könnte dir auch gefallen