Home / Living / Kochen & Backen / So schmeckt der Sommer: 6 genial-einfache Rezeptideen für Obstkuchen!

© iStock
Living

So schmeckt der Sommer: 6 genial-einfache Rezeptideen für Obstkuchen!

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 5. August 2015
485 mal geteilt

Sooo fruchtig! Und vor allen Dingen sooo saftig! Zu einem Stück Obstkuchen kann man gar nicht Nein sagen ...

Nachmittags gibt es kaum etwas Schöneres, als es sich mit einer Tasse Kaffee oder Tee für einen kurzen Moment gemütlich zu machen. Noch besser wird diese kleine Verschnaufpause nur durch ein Stück Kuchen. Das solltet ihr euch definitiv ab und an gönnen. Wenn es ein Stück Obstkuchen ist, esst ihr sogar ein paar Früchte, also Vitamine! Perfekt!

Gehört ihr auch zu denjenigen, die nur im Sommer Obstkuchen essen? Dann lasst euch gesagt sein: Er schmeckt das ganze Jahr über! Klar, während der Sommermonate gibt es besonders viele verschiedene frische Früchte. Und es geht nichts über ein Stück Erdbeerkuchen mit Sahne. Aber die Erdbeeren werden von Zwetschgen und Mirabellen im Spätsommer abgelöst, dann kommen Äpfel, Birnen und Quitten im Herbst und im Winter Trauben und Orangen. Köstlichen Obstkuchen könnt ihr also das ganze Jahr über genießen.

Kleines Teig-ABC für Obstkuchen

Obstkuchen sind nicht nur wunderbar saftig und vielseitig, sie haben noch einen weiteren Vorteil. Bei der Zubereitung seid ihr nicht auf einen Teig festgelegt. Je nach Rezept könnt ihr Obstkuchen mit Hefe-, Rühr-, Mürbe- oder Biskuitteig zubereiten. Selbst Quark-Öl-Teig passt dazu.

Hefeteig wird besonders gern für Obstkuchen vom Blech genutzt. Hier solltet ihr ein wenig mehr Zeit einplanen, denn Hefeteig muss aufgehen. Habt ihr gerade Zeitdruck, könnt ihr auch einen Quark-Öl-Teig machen. Es gibt zudem Rezepte für Rührteig, allerdings wird der schneller trocken.

Neben dem Blech wird Obstkuchen meist in der Springform zubereitet. Backt ihr einen Erdbeerboden, eignet sich Biskuitteig perfekt, der ist schön locker. Daneben könnt ihr auch einen knusprigen Mürbeteigboden nehmen. Der ist allerdings ein wenig zeitaufwändiger, weil der Teig eine Weile gekühlt werden muss. Damit der Boden schön knusprig bleibt, solltet ihr ihn vor dem Belegen mit Obst mit Schmand oder Pudding bestreichen.

Obstkuchen vom Blech

Blechkuchen mit Obst sind perfekt - sie bleiben wunderbar lange frisch. Viele Rezepte könnt ihr mit dem Obst eurer Wahl belegen: Statt der Aprikosen könnt ihr auch Pfirsiche nehmen, Äpfel, Zwetschgen oder Kirschen. Worauf ihr gerade Lust habt.

Obstkuchen vom Blech werden wahlweise mit Hefeteig oder Rührteig zubereitet. Rührteig geht ein wenig schneller, ist aber auch kalorienreicher. Achtet ihr ein bisschen auf eure Figur, solltet ihr einen Hefeteig machen.

zum Rezept: Aprikosenkuchen vom Blech

Obstkuchen mit Quark

Ein Obstkuchen wird durch die Früchte schon super saftig. Möchtet ihr auf Nummer sicher gehen, dass der Kuchen nicht trocken schmeckt, solltet ihr die Früchte auf eine Quarkcreme setzen. Das sorgt außerdem dafür, dass der Kuchen richtig viel hermacht. Nehmt wahlweise Quark pur oder kombiniert ihn mit Mascarpone oder Sahne.

Zu einem Obstkuchen mit Quark passen besonders gut Erdbeeren, Trauben oder Aprikosen und Kirschen als Früchte.

zum Rezept: Erdbeer-Marzipankuchen mit Quark

Veganer Obstkuchen mit Pudding

Statt mit Quark könnt ihr euren Obstkuchen auch mit süßem Vanillepudding verfeinern. Diese Variante wird gern für Erdbeerböden genutzt, damit die Früchte den Boden nicht zu feucht machen. Auch herbe Früchte wie Quitten werden gern mit Vanillepudding kombiniert, genau wie Äpfel.

zum Rezept: Vanilletarte mit Quitten

Obstkuchen mit Schmand

Schmand ist eine weitere Zutat, mit der Obstkuchen noch ein wenig saftiger wird. Der Klassiker ist Apfel-Schmand-Kuchen, doch das Milchprodukt schmeckt auch mit allen anderen Früchten klasse.

zum Rezept: Blaubeer-Wähe

Obstkuchen mit Streuseln

Streusel - ja oder nein? In den meisten Rezepten werden die Früchte mit Streuseln bedeckt. Besonders, wenn es sich um einen Mürbeteigboden handelt. Die Streusel geben dem Obstkuchen noch ein bisschen mehr Biss und verhindern, dass er austrocknet. Nach Belieben könnt ihr die Streusel mit ein wenig Zimt, Amarettini oder Vanille geschmacklich variieren.

zum Rezept: Käsekuchen mit Mirabellen und Streuseln

Obstkuchen mit Baiser

Baiser ist gezuckerter Eischnee, der im Ofen getrocknet wird. In Frankreich ist Baiser pur sehr beliebt, in Deutschland werden damit gern Obstkuchen verfeinert. Besonders Kuchen mit eher säuerlichen Früchten wie Rhabarber oder Johannisbeeren. Die knusprige Zuckermasse gibt dem Kuchen ein wenig Extra-Süße.

zum Rezept: Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

gofeminin goes Pinterest!
Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

von Diane Buckstegge 485 mal geteilt