Home / Living / Kochen & Backen

Living

Weltbeste One Pot Pasta: Kokosmilch-Curry in unter 20 Minuten

von Philine Szalla Erstellt am 2. Oktober 2020
129 mal geteilt
Weltbeste One Pot Pasta: Kokosmilch-Curry in unter 20 Minuten© Getty Images

Habt ihr Lust auf ein richtig leckeres Curry-Gericht mit jeder Menge frischer Zutaten? Wir verraten, wie ihr unsere allerliebste One Pot Pasta in unter 20 Minuten zubereitet.

Nach der Arbeit muss es manchmal einfach schnell gehen. Ein Gericht, für das wir jede Menge verschiedene Töpfe und Pfannen brauchen, raubt uns nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Zum Glück gibt es One Pot Pasta. Wie der Name schon vermuten lässt, braucht ihr für die Zubereitung nur einen einzigen Topf.

One Pot Pasta gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Uns hat es besonders die One Pot Pasta mit Kokosmilch-Curry angetan. Dank der Kokosmilch werden die Nudeln herrlich cremig und das Curry verleiht der Soße eine schöne Würze - perfekt für kalte Herbsttage. Wir verraten euch das weltbeste One Pot Pasta Rezept.

One Pot Pasta "Kokosmilch-Curry": So geht's

Die Kokosmilch-Curry One Pot Pasta ist super schnell gemacht und zwar in unter 20 Minuten. Für das Rezept verwendet ihr jede Menge frische Zutaten wie Paprika, Möhren und Frühlingszwiebel. Das Gemüse schmeckt einfach himmlisch im Kombination mit dem Curry und der cremigen Kokosmilch. Die Cashewkerne verleihen dem Nudelgericht eine ganz besondere Note und die Extra-Portion Crunch.

Tipp: Wenn ihr Nudeln ohne Ei verwendet, ist das Rezept sogar vegan.

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 230 g Linguine
  • 2 Paprikaschoten in Rot und Orange
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Currypulver
  • 1/2 TL Salz
  • Cashewkerne
  • Basilikum

So gehts:

Zuerst das Gemüse klein schneiden und die Knoblauchzehe zerhacken. Dann die Möhren-Stückchen mit dem zerkleinerten Knoblauch in einem Topf mit Öl andünsten. Nach ein paar Minuten die flüssigen Zutaten hinzugeben und ein bis zwei Minuten aufkochen. Dann das restliche Gemüse, ausgenommen der Frühlingszwiebeln, die Gewürze und die rohen Nudeln hinzufügen.

Ihr wollt es noch gesünder? Im Video erfahrt ihr, wie ihr kalorienarme Gemüsenudeln zubereitet!

Video von Laura Dillschneider

Lesetipp: Spaghetti Carbonara ohne Ei: Blitz-Rezept in nur 15 Minuten

Tipp: Natürlich könnt ihr für die One Pot Pasta auch andere Gemüsesorten verwenden. Die One Pot Pasta eignet sich nämlich auch perfekt für die Reste-Verwertung.

Nun alles zum Kochen bringen. Wenn es kocht, Hitze wieder reduzieren. Die One Pot Pasta jetzt ungefähr 10 bis 15 Minuten bei fast geschlossenem Deckel köcheln lassen. Zwei Minuten bevor die Zeit abgelaufen ist, die Zwiebeln hinzufügen.

Übrigens: Die Pasta wird in der One Pot Variante sehr cremig, die Nudeln saugen nämlich die ganze Flüssigkeit auf. Wenn ihr sie lieber al dente haben wollt, müsst ihr einen zweiten Topf dazu nehmen und sie einzeln kochen.

Ganz wichtig ist, dass ihr die Pasta hin und wieder mal umrührt, damit nichts anbrennt. Wenn sich die Nudeln mit der Soße vollgesogen haben und weich sind, kann die Pasta serviert werden. Zum Schluss mit dem Basilikum und den Cashewnüssen garnieren. Wenn ihr nicht so gerne Cashewnüsse mögt, könnt ihr natürlich auch zu anderen Nüssen, wie beispielsweise Erdnüssen oder Pinienkernen greifen. Guten Appetit!

129 mal geteilt