Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Himmlische Eissplittertorte: Dieses Rezept müsst ihr kennen

von Esther Wolf Erstellt am 15. Mai 2021
Himmlische Eissplittertorte: Dieses Rezept müsst ihr kennen© Getty Images

Ihr sucht nach einer genialen Dessertidee? Dann liegt ihr mit unserer leckeren Eissplittertorte genau richtig.

Die Eissplittertorte kennen viele auch unter dem Begriff "Gillagetorte". Die halbgefrorene Torte wird besonders gerne an warmen Tagen serviert. Das Beste an diesem Rezept: Die Torte könnt ihr zu Hause mit geringem Aufwand und wenigen Zutaten zubereiten.

Ganz klassisch wird eine Eissplittertorte ohne Boden hergestellt. Die Hauptbestandteile sind dann Baiser, Sahne und Zartbitterschokolade. Wir präsentieren euch jedoch ein Rezept mit einem Boden aus Butterkeksen. Dieser gibt der Torte einen ganz besonderen Geschmacks- und Knusperkick. Außerdem sorgt der Boden dafür, dass die Torte besser zusammenhält und man sie leichter portionieren kann.

So einfach zaubert ihr den eiskalten Genuss

Für unsere Eissplittertorte nutzen wir eine klassische Kastenform. Es gibt aber auch viele Rezepte mit Springform oder Tortenring. Für uns ist die Kastenform jedoch ideal, da man sie am besten im Gefrierschrank verstauen kann.

Ganz wichtig ist es, dass ihr die Kastenform mit Frischhaltefolie auslegt, damit sich die Torte gut aus der Form löst. Lasst die Folie am besten an allen Rändern großzügig überstehen, damit ihr die Torte direkt mit der Folie abdecken könnt bevor sie in den Gefrierschrank wandert.

Falls ihr eine Kastenform aus Silikon (hier bei Amazon shoppen)* nutzt, könnt ihr euch die Folie sparen.

Einfaches Rezept für Eissplittertorte

Zutaten:

  • 800 g Schlagsahne
  • 200 g Baisertropfen
  • 200 g Zartbitterschokolade oder Schokoraspeln
  • 10 Butterkekse

Für die Dekoration:

  • 100 g Schlagsahne
  • Baisertropfen
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Blaubeeren

So gelingt die Zubereitung:

1. 800 g Sahne steif schlagen.

2. Die Baisertropfen in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz darauf klopfen, damit sie grob zerbröseln.

3. Entweder die Zartbitterschokolade raspeln oder fertige Schokoraspel nutzen. Diese unter die geschlagene Sahne heben.

4. Die Baiserbrösel vorsichtig unter die Masse rühren.

5. Nun alles in die Form füllen, die Masse glattstreichen und mit den Butterkeksen auslegen, sodass alles bedeckt ist.

6. Falls ihr Frischhaltefolie für eure Kastenform genutzt habt, nun die Folie über die Masse klappen. Die Torte für 24 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

7. Ungefähr 30 Minuten vor dem Servieren die Torte aus der Form auf eine Kuchenplatte stürzen.

8. Nun eure Eissplittertorte ganz nach eurem Geschmack mit Baisertropfen, Schokoraspeln, Himbeeren und Blaubeeren dekorieren und servieren.

Im Video: Rezept für Milchreis wie bei Oma

Video von Aischa Butt

Unser Tipp: Die Torte mit einem leicht angewärmten Messer (z.B. unter heißes Wasser halten) schneiden. Falls noch etwas von der Torte übrigbleibt, ist sie im Gefrierfach 3-4 Tage haltbar.

Lust auf noch mehr kreative Ideen: Desserts ohne Zucker: 7 geniale Rezepte

Auch auf gofeminin: Inspiration gefällig? Hier kommen 20 geniale Frühstücksideen
Frühstück: 20 geniale Ideen © Getty Images

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen! Ein Foto eurer Torte könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

* Affiliate-Link

121 mal geteilt