Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Spekulatiuscreme: Schnell gemacht & wunderbar winterlich!

von Jessica Stolz Erstellt am 07.11.21 um 12:00

Spekulatiuscreme selber machen ist überhaupt nicht schwer. Die Creme ist blitzschnell gemacht und ein echter Gaumenschmaus. Wir verraten euch ein Rezept für die köstlichen Kekse zum Löffeln.

Wenn es nach mir geht, ist es nie zu früh für Spekulatius oder anderes Weihnachtsgebäck. Und falls ihr euch schon mal gefragt habt, wer den ganzen Weihnachtskram in den Supermärkten schon im August kauft – ja, das bin ich.

Tatsächlich ist es nun aber gar nicht mehr so lange hin bis Weihnachten. Es ist also spätestens jetzt wieder völlig legitim, in der Weihnachtsbäckerei zu werkeln. Und zwar ohne, dass man von anderen schief angeguckt wird.

Wer gedanklich noch nicht bereit ist, Spekulatius, Zimtsterne, Lebkuchen und Co. zu backen, der kann die Weihnachtssaison auch ganz vorsichtig mit unserer leckeren Spekulatiuscreme einläuten. Die gibt uns einen dezenten Vorgeschmack auf die feierlichen Tage, ohne mit der Tür ins Haus zu fallen. Sie schmeckt einfach unwiderstehlich gut.

Spekulatiuscreme: Einfaches Rezept

Wer Spekulatius in Keksform mag, wird unsere Spekulatiuscreme zum Löffeln auf jeden Fall lieben. Die Creme wird mit Zimt und einem Weihnachtsgewürz verfeinert und versetzt uns gedanklich schon mal auf Weihnachtsmärkte oder in den nächsten Winterurlaub. Die Sahne in unserem Rezept sorgt dafür, dass das Ganze auch schön cremig wird. Die Spekulatiuscreme eignet sich als Aufstrich auf einem frisch gebackenem Brot, einem Stullen oder Kuchen.

Auch lesen: Einfaches Brot backen: 5 schnelle Rezepte für Faule

Diese Zutaten benötigt ihr:

  • 300 g Spekulatius
  • 20 g flüssiger Honig
  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz
  • 1,5 TL Weihnachtsgewürz (hier bei Amazon)*
  • 130 g weiche Butter
  • 50 ml Sahne

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Spekulatius mit den Händen zu kleinen Bröseln verarbeiten. Alternativ könnt ihr den Spekulatius auch erst nur grob klein brechen und ihn dann in einen verschließbaren Beutel geben und die Stücke mithilfe eines Nudelholzes zerkleinern.

2. Gebt die Brösel in eine Schüssel und fügt den flüssigen Honig, das Salz, das Weihnachtsgewürz, die weiche Butter und die Sahne hinzu. Vermengt das Ganze nun zuerst grob mit einem Löffel.

3. Nehmt euch nun einen Pürierstab zur Hand und püriert alles so lange, bis eine cremige Masse entsteht und keine groben Spekulatiusstücke mehr vorhanden sind.

4. Die Spekulatiuscreme in saubere Einmachgläser (zum Beispiel hier von Amazon)* füllen und luftdicht verschließen. Nun mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Gläschen mit der Spekulatiuscreme könnt ihr natürlich selbst essen aber auch wunderbar verschenken, zum Beispiel an Nikolaus oder Weihnachten. Gekühlt und luftdicht verschlossen hält die Creme etwa 6 Wochen.

Auch lecker:
Spekulatius-Tiramisu: Geniales Winterrezept ohne Backen

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachmachen, genießen oder verschenken. Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Facebook oder Instagram schicken – wir freuen uns darauf!