Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Vegane Moussaka: Probiert den griechischen Klassiker mal ganz ohne Fleisch

Moussaka in Auflaufform
Schmeckt nach Urlaub: Griechische Moussaka mit Linsen. Credit: Adobe Stock

Es muss nicht immer Fleisch sein, nicht mal in der griechischen Küche. Das beweist unsere vegane Moussaka mit Linsen nur zu gut.

Einmal sofort in den Süden beamen, das wär’s! Am Meer die Seele baumeln und sich eine frische Brise um die Nase wehen lassen, den Möwen und den Wellen zuhören und vor allem: richtig toll essen! Die mediterrane Küche ist einfach unschlagbar.

Weil man aber nicht immer, wenn einem gerade danach ist, einfach in Zug oder Flugzeug steigen und mal so ans Mittelmeer reisen kann, muss das Mittelmeer eben zu uns kommen. Wie? Na zum Beispiel durch einen Ausflug, und zwar einen in die Küche. Wir verreisen heute zum Beispiel nach Griechenland, indem wir eine Moussaka mit Linsen kochen. Habt ihr Lust, uns zu begleiten?

Probiert auch: Weltbeste Lasagne ohne Fleisch: 20 Minuten-Blitz-Rezept

Dann schnappt euch schon mal Stift und Zettel und schreibt eine kleine Einkaufsliste. Sind alle Zutaten besorgt, kann’s direkt losgehen. Unsere Moussaka mit Linsen besteht aus drei Komponenten: einer Béchamelsoße, einer Linsensoße und natürlich ausreichend Kartoffeln und Gemüse, das in den Soßen baden gehen darf (wenn schon wir nicht im Meer plantschen können).

Das Tollste an dem Rezept: Alle Zutaten, die wir benutzen, sind vegan und somit für all diejenigen geeignet, die sich entschieden haben, tierische Produkte von ihrem Speiseplan zu streichen. Somit ist unsere Moussaka eine leichte Abwandlung des griechischen Klassikers, der normalerweise nämlich mit Hackfleisch gebacken wird. Aber das macht nichts, denn schmecken tut sie trotzdem. Und wie!

Ziegenkäse-Auflauf: Dieses leckere Rezept müsst ihr probieren!

Wie wäre es heute mal mit überbackenem Ziegenkäse, oder besser einem leckeren Ziegenkäse-Auflauf? Wie das geht und was du dazu brauchst, erfährst du im Video.

Moussaka mit Linsen: Vegane Neuinterpretation eines Tradtionsgerichts

Auch wenn Fleisch fehlt, überzeugt die Moussaka mit Linsen geschmacklich auf ganzer Linie. Linsen sind ja eine beliebte Methode, um Hack zu ersetzen und kommen beispielsweise auch häufig in eine fleischfreie Bolognese.

Ihr Vorteil: Sie versorgen Veggie-Fans mit allerlei wichtigen Nährstoffen, zum Beispiel Proteinen. Ansonsten erledigen eine Vielzahl bunter Kräuter und Gewürze einen tollen Job, um aus der Moussaka einen Gaumenschmaus zu machen. Wir sind begeistert – wer muss da noch in den Urlaub fahren?

Diese Zutaten braucht ihr für 4 Portionen:
Für die Béchamelsoße:

  • 150 g Cashewkerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml Wasser
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1 Prise Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Moussaka:

  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Auberginen
  • 2 Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g veganer Käse (gerieben, optional)

Für die Linsen:

  • 300 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Tomaten (passiert)
  • 100 g Tomaten (gehackt)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Zimt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Agavendicksaft

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Wasser aufkochen, die Cashews damit übergießen und einweichen lassen. Die Linsen kurz kochen, sodass sie noch bissfest sind.

2. Den Ofen vorheizen (200 Grad Ober-/ Unterhitze). Die Kartoffeln schälen. Die Auberginen und Tomaten waschen und putzen. Dann alle drei Zutaten in dünne Scheiben schneiden. Achtung: Die Kartoffelscheiben sollten etwas dünner sein als Aubergine und Tomate, da sie sonst länger zum Garen benötigen.

3. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Kartoffel- und Auberginenscheiben darauf verteilen, dann mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und 15 bis 20 Minuten backen.

Lest auch: Geronnen, versalzen, zu scharf: 4 Tricks gegen Küchenpannen

4. Für die Linsensoße Knoblauch und Zwiebeln abziehen und hacken. Dann die Zwiebeln in Öl in einer Pfanne glasig dünsten und den Knoblauch kurz mit rösten. Passierte und gehackte Tomaten zufügen, außerdem auch das Lorbeerblatt, die Gewürze, Zimt und die Linsen. Hitze reduzieren und die Linsensoße etwa 5 Minuten leise köcheln lassen. Salzen und pfeffern und gegebenenfalls mit Agavendicksaft süßen.

5. Jetzt die Béchamelsoße vorbereiten. Dafür zunächst die Cashewkerne abgießen. Den Knoblauch abziehen und mit Cashews, Wasser, Hefeflocken, Muskat und Kurkuma pürieren. Salzen und pfeffern.

6. Eine Auflaufform (hier direkt bei Amazon bestellen*) einfetten und die Hälfte der Kartoffel- und Auberginenscheiben hineinlegen. Linsen darüber gießen und erneut Kartoffeln und Auberginen zusammen mit den Tomatenscheiben schichten. Mit Béchamelsoße bedecken und veganen Streukäse darüber verteilen (kein Muss). Die Moussaka für 30 Minuten in den Ofen schieben und noch heiß servieren.

Probiert auch: So lecker schmeckt vegan: 5 geniale Rezepte zum Nachkochen

Affiliate-Link