Home / Living / Kochen & Backen

Living

4 Rezepte für ein Weihnachtsfrühstück wie in 'Downton Abbey'

von Nicole Molitor Erstellt am 4. Dezember 2020
4 Rezepte für ein Weihnachtsfrühstück wie in 'Downton Abbey'© Getty Images/iStock

Englische Muffins, Scones und Pasteten – vier süße und herzhafte Rezepte für ein Weihnachtsfrühstück, das 'Downton Abbey'-würdig ist.

Das Festessen beginnt nicht erst am Weihnachtsabend, sondern schon am Morgen mit einem opulenten Weihnachtsfrühstück. Und in Sachen "Opulenz" kann man sich einiges von 'Downton Abbey' abschauen. Die britische TV-Serie spielt im Jahr 1912 auf dem fiktiven Anwesen mit dem gleichnamigen Titel wie die Serie. Fans schätzen nicht nur die realistische Darstellung des Drumherums, sondern auch die leckeren Speisen, die da immer wieder auf dem Tisch landen.

Wenn ihr mich fragt, kann man kaum festlicher speisen. Und darum haben wir bzw. Foodblogger Patrick Rosenthal die Rezepte zur Serie einfach mal nachgekocht. In seinem großartigen Kochbuch "Watch & Cook" präsentiert er 70 köstliche Food-Interpretationen aus den Kultserien 'Downton Abbey', 'Friends', 'Riverdale', 'Sex and the City' und 'Gilmore Girls'. Für Serienjunkies und Foodies gleichermaßen ein gefundenes Fressen.

>> Hier könnt ihr das Kochbuch direkt bei Amazon bestellen.*

Wir dürfen euch direkt vier Rezepte aus dem Buch vorstellen. Hier kommen süße und herzhafte Ideen für ein englisches Weihnachtsfrühstück, bei dem ihr und eure Gäste euch fühlen werdet wie Graf und Gräfin höchstpersönlich. Nobler kann man nicht in den Tag starten!

Tipp: Die Frühstücksrezepte könnt ihr natürlich auch zu einem anderen besonderen Anlass auftischen. Zum Valentinstag, Vatertag, Muttertag oder Geburtstag sind euch damit große Augen eurer Liebsten gewiss.

Auch lesen: 3 Weihnachtsbrunch-Rezepte, die eure Gäste lieben werden!

1. Weihnachtsfrühstück: Rezept für Scones

Scones dürfen weder bei einem englischen Frühstück noch bei einer Teatime fehlen! Auch auf 'Downton Abbey" sind die luftigen Gebäckstücke gern gesehene Gäste – ob in der Küche, im Speisesaal oder bei Beryl Patmor, Köchin und Betreiberin einer Bed-and-Breakfast-Pension.

Tipp: Am besten schmecken Scones lauwarm mit Konfitüre (zum Beispiel mit Orangenmarmelade), Butter, Clotted Cream (Rahm) oder etwas Honig, empfiehlt Buchautor Patrick Rosenthal.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 12 Scones

  • 250 g Mehl plus mehr für die Arbeitsfläche
  • 2 ½ TL Backpulver
  • 40 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 60 g zimmerwarme Butter
  • 2 Eier
  • 100 g Sahne


So einfach geht die Zubereitung:
1. Den Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät verkneten, sodass sich Streusel bilden.

3. Eier und Sahne in einer Schüssel verrühren und 2 EL davon zur Seite stellen. Die restliche Eiermischung zum Teig geben und verkneten.

4. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig ca. 2 cm dick mit dem Teigroller ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder Glas (∅ ca. 4 cm) 12 Scones ausstechen.

5. Die Scones auf das Backblech legen, mit der restlichen Eier-Sahne-Mischung bepinseln und in 15–20 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Lesetipp: 4 klassische Teatime-Rezepte für England-Fans

2. Weihnachtsfrühstück: Rezept für englische Muffins

Englische Muffins stehen seit Mitte des 18. Jahrhunderts auf der Speisekarte der Briten. Mit dem Muffin, wie man ihn aus Amerika kennt, teilt sich die englische Variante lediglich den Namen. Sie sind nicht wirklich süß, werden aus Hefeteig gebacken und erinnern eher an ein sehr flaches Brötchen. Man halbiert sie und kann sie dann nach Wunsch mit Aufstrich genießen – am besten frisch getoastet.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 15 englische Muffins

  • 250 ml Milch
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 400 g Mehl plus mehr für die Arbeitsfläche
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Hartweizengrieß


So geht die Zubereitung:
1. Die Milch in einem Topf lauwarm erwärmen. Hefe in eine Schüssel bröseln und mit der lauwarmen Milch übergießen. Zucker zugeben und verrühren, bis sich alles vollständig aufgelöst hat.

2. Mehl, Butter und Salz zugeben und alles mit dem Handrührgerät zu einem klebrigen Teig verkneten. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig darauf mit den Händen durchkneten, bis er nicht mehr klebt und mit einer leichten Mehlschicht bedeckt ist.

3. Teig mit dem Teigroller 1 cm dick ausrollen. Mit einem Glas oder Ausstecher 15 Kreise (∅ 8 cm) ausstechen. Die Teigreste wieder zusammenkneten, ausrollen und weitere Kreise ausstechen.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und 2 EL Hartweizengrieß gleichmäßig darauf verstreuen. Die Teigkreise mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech legen und mit dem restlichen Hartweizengrieß bestreuen. Abgedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

5. Eine große beschichtete Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze erwärmen und die Muffins darin von beiden Seiten je 4 Minuten goldbraun braten.

Auch lesen: Tipps und Rezepte für selbstgemachte Marmelade

3. Weihnachtsfrühstück: Rezept für Lachsmousse

Wer morgens gerne herzhaft isst, sollte unbedingt mal englische Muffins oder schlichtes Baguette mit frischem Lachsmousse ausprobieren. Wie Mrs. Patmore in 'Downton Abbey' versichert, kann jeder ein Lachsmousse zubereiten. Patrick Rosenthal hat sie beim Wort genommen. Hier das vielversprechende Rezept fürs Weihnachtsfrühstück.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 4 Portionen

  • 50 g Räucherlachs in Scheiben
  • 4 EL Doppelrahmfrischkäse
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Feldsalat
  • 1 Baguette


So schnell geht die Zubereitung:
1. Den Räucherlachs würfeln, mit Frischkäse und Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer pürieren.

2. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Zwei Drittel davon unter die Mousse rühren und die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Feldsalat waschen und trocken schütteln, Baguette in Scheiben schneiden. Lachsmousse auf die Brotscheiben streichen, mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen und mit Feldsalat garnieren.

Lesetipp: So einfach könnt ihr veganen Brotaufstrich selber machen

4. Weihnachtsfrühstück: Rezept für Käsepasteten

Wer noch einen draufsetzen will, serviert seinen Gästen zum Weihnachtsfrühstück "Bouchées au fromage". Den leckeren Käsepasteten hat Alfred in der Serie bereits gewidmet, um sich auf die Aufnahmeprüfung für eine kostenlose Ausbildung zum Koch vorzubereiten. Uns ist dabei schon vom Zusehen das Wasser im Mund zusammengelaufen.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 4 Stück

  • 3 Rollen TK-Blätterteig
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Eigelb
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Magerquark
  • 150 Ziegenkäse
  • Pfeffer
  • Salz
  • ½ Bund Schnittlauch


So gelingt die Zubereitung:
1. Blätterteig auftauen lassen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche aufeinanderlegen. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Den Blätterteig mit dem Teigroller 3 mm dick ausrollen und 8 Kreise (∅ ca. 6cm) ausstechen. 4 Kreise mit etwas Wasser bepinseln. Anschließend die Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Aus den restlichen Kreisen die Mitte (ca. 2cm) ausstechen. Diese Ringe auf die Kreise auf dem Backblech setzen.

3. Die Blätterteigreste aufeinanderlegen und erneut ausrollen. Nochmals 4 Kreise ausstechen und die Mitte entfernen. Ringe wieder auf die 4 Blätterteigkreise auf dem Backpapier setzen.

4. Eigelb in einer Tasse verquirlen und die Blätterteigkreise damit einpinseln. Dann im Ofen in 10–15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen. Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.

5. Quark in ein Sieb geben und die Feuchtigkeit ausdrücken. Den Ziegenkäse mit einer Gabel zerdrücken. Quark und Ziegenkäse mit der Butter verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch unterheben. Masse in einen Spritzbeutel füllen und in die Pasteten spritzen.

6. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Pasteten damit bestreuen.

* Affiliate Link