Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Der Verführungs-Tanz

Liebe & Psychologie

Der Verführungs-Tanz

von der Redaktion Veröffentlicht am 1. Januar 2017
A-
A+

Diese Stellung gibt dem Begriff 'Dirty Dancing' eine ganz neue Bedeutung. Die Frau liegt mit dem Rücken auf dem Boden (oder auf einer anderen ebenen Unterlage).

Dabei sind ihre Beine so nach hinten angewinkelt, dass ihre Waden die hinteren Oberschenkel berühren. Die Arme werden weit über den Kopf hinaus weggestreckt. Der Mann legt sich mit gestreckten Beinen auf seine Partnerin und dringt so in sie ein. Mit seinen Händen kann er entweder Schulter oder Taille der Frau umfassen. Sobald für beide eine bequeme Position gefunden ist, kann der Mann die Frau - je nach Belieben - mit großen, kreisenden Bewegungen oder tiefen Stößen verwöhnen.

Wie wäre es mit ein bisschen Bondage zur Abwechslung? Beim Liebesspiel in dieser Haltung bestimmt der Mann, wo es lang geht. Eine Kuschelposition, die Platz für ganz viel Romantik und Streicheleinheiten lässt.

Ich bin neugierig und lasse mich überraschen!
Sexstellung nach dem Zufallsprinzip entdecken
Das Kamasutra in Bildern
Noch mehr Stellungen findest du hier


Das könnte dir auch gefallen :

Der glühende Wacholder, Die Sphinx, Das Nirvana

von der Redaktion