Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Kreuz und quer

Liebe & Psychologie

Kreuz und quer

von der Redaktion Veröffentlicht am 1. Januar 2017

Er liegt auf dem Rücken mit leicht gespreitzten Beinen, sein Kopf ruht auf einem Kissen. Sie schwingt ihre Beine über Kreuz über ihn und presst sie eng zusammen.

Dann setzt sie sich auf ihn und lehnt sich zurück auf ihre Arme. Wenn er in sie eindringt, öffnet sie ihre Beine leicht, sodass er sich langsam und intensiv in ihr bewegen kann.

Wie wäre es mit ein bisschen Bondage zur Abwechslung? Es könnte etwas mehr Stimulation sein? In dieser Liebesstellung bekommt der G-Punkt besonders viel Aufmerksamkeit. Wer sich schwer dabei tut, zum Orgasmus zu kommen, sollte diese Stellung versuchen. Eine Kuschelposition, die Platz für ganz viel Romantik und Streicheleinheiten lässt. Einfach mal den Ort wechseln, raus aus dem Bett und auf wilde Entdeckungstour gehen! Das erotische Liebesspiel von hinten lässt sich in dieser Position besonders gut genießen. Hier hat die Frau ihren Partner fest im Griff und bestimmt selbst, wie schnell und intensiv der Sex wird.

Ich bin neugierig und lasse mich überraschen!
Sexstellung nach dem Zufallsprinzip entdecken
Das Kamasutra in Bildern
Noch mehr Stellungen findest du hier


Das könnte dir auch gefallen :Die Amazone, Der glühende Wacholder, Die Wippe

von der Redaktion
 

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam