Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Flaute im Bett? DAS sind die größten Lustkiller

© Getty Images
Liebe & Psychologie

Flaute im Bett? DAS sind die größten Lustkiller

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 9. März 2019

Du kannst dich schon gar nicht mehr an den letzten Sex erinnern? Dann check mal, ob diese Lustkiller dein Sexleben ausbremsen!

Es gibt viele Gründe, warum im Bett nichts oder nur wenig passiert. Aber: Zum Glück kann man an den meisten ganz leicht etwas ändern.

Es gibt ein paar Dinge, die die Lust auf Sex von vorneherein gen Nullpunkt bringen. Stress, liebloser Umgang und Gedankenlosigkeit in der Beziehung sind häufige Ursachen. Wir verraten euch die größten Lustbremsen im Bett:

Lustkiller N° 1. Stress

Wer ständig gestresst ist, an tausend Dinge gleichzeitig denkt, hat selten Lust auf Sex. Sehr schade, denn eine heiße Nummer zwischen den Laken ist das beste Rezept gegen Stress.

Tipp: Raff dich auf, nichts ist so wichtig, dass es nicht auch kurz mal warten könnte. Also gönn dir die Auszeit und hab Spaß mit deinem Partner. Die To-do-Liste wird nicht weglaufen - versprochen.

Lustkiller N° 2. Dauernöhlen

Oft fällt es uns gar nicht auf. Aber wenn wir dauergestresst sind, vergreifen wir uns schon mal arg im Ton unserem Partner gegenüber. Da passiert es schnell, dass wir unseren Freund eigentlich nur noch kritisieren. Nichts kann er uns recht machen. Wie soll man da Lust auf einander haben?!

Dauergemecker und Genöhle sind einfach absolute Lustkiller, denn sie lassen uns auf Distanz zu einander gehen. Aber: Sobald ihr lernt, euch wieder normal zu unterhalten und liebevoller miteinander umzugehen, kommt auch der Sex in die Beziehung zurück.

P.S. Das heißt nicht, dass keinerlei Kritik am anderen geübt werden darf. Sag offen, was dich stört, aber ohne deinen Partner anzugreifen. Annehmbare, faire Kritik und aggressives Rummotzen sind echt nicht das gleiche.

Lustkiller N° 3. Routine & Langeweile

Nach ein paar Jahren Beziehung, speziell wenn man zusammenwohnt, schleicht sich automatisch die Routine ein. Das ist auch ganz normal und passiert in den besten Beziehungen. Aber wenn sich das Liebesleben irgendwann darauf reduziert, dass ihr sonntagmorgens oder nach dem Tatort eine schnelle Nummer schiebt, in der immer gleichen Stellung und ohne viel Energie und Fantasie, dann ist das auch nicht gerade hot, ehrlich gesagt.

Vertreibt die Routine - mit neuen Orten für Sex, neuen Stellungen und einfach mit eurer Energie und Lust auf einander.

Das wäre auch was für euch: 7 mal heißer Sex: Bist du bereit für den Sexathon?

Lustkiller N° 4. Smartphone-Zombies

Nichts lenkt so sehr ab wie das ständige Klingeln des Telefons oder der Piepton einer neuen Nachricht. Und niemand muss ständig auf sein Smartphone schauen. Wer bitte soll anrufen? Was verpasst du, wenn du grad in den Armen deines Freundes liegst und schön-schmutzige Dinge tun willst? Nichts! Tu dir also den Gefallen: Wenn dein Handy im Dauerzustand Geräusche von sich gibt: Schalte es auf lautlos oder verbanne es aus dem Schlafzimmer.

Lustkiller N° 5. Babysprache & Kitschalarm

Es mag ein paar Menschen geben, die darauf stehen. Bei den meisten löst kindische Babysprache im Bett jedoch keine wirkliche Lust auf mehr aus. Genau so daneben sind peinliche Kosenamen - keiner möchte, dass man ihn im Bett als "Schwabbelbärchen", "Pupsmaus" oder "Pummelbiene" bezeichnet. Und wie sexy sollen sich Schwabbelbärchen, Pupsmaus und Pummelbiene in dem Moment fühlen? Probier es doch mal lieber mit Dirty Talk: Dirty Talk: Was du schon immer mal beim Sex sagen wolltest

Noch mehr Tipps gegen die Flaute im Bett:


Pimp your Sexlife: Mit diesen Tricks wird euer Sexleben richtig hot

Schluss mit der Sex-Flaute in der Langzeit-Beziehung

Panda-Syndrom: Steckt eure Beziehugn in der Kuschelfalle?

Das sind die Gründe, warum ER plÖtzlich keinen Sex will

Gegen die Langeweile: Die 100 besten Kamasutra-Stellungen

Auch auf gofeminin: Kamasutra: Die 100 besten Stellungen

Die besten 100 Kamasutra-Stellungen © gofeminin
von Fiona Rohde