Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Komm spielen! 5 simple Tricks für ein unvergessliches Vorspiel

Liebe & Psychologie

Komm spielen! 5 simple Tricks für ein unvergessliches Vorspiel

von Sünje Nicolaysen Erstellt am 4. April 2019, letzte Änderung 3. Juni 2020
106 mal geteilt
Komm spielen! 5 simple Tricks für ein unvergessliches Vorspiel© Getty Images

Schnelle Nummer gefällig? Nix da! Jetzt wird Sex endlich wieder ausgiebig genossen, und zwar mit einem super heißen Vorspiel, das Appetit auf noch viel mehr macht ...

Ein gelungenes Vorspiel muss die Lust ankurbeln, letzte Hemmungen über Bord kicken und euch zwei magisch miteinander verknüpfen. Fakt ist jedoch: In vielen Betten kommt das Vorspiel zu kurz. Um nicht zu sagen: Es fällt meist flach. Stattdessen setzt das deutsche Paar laut Umfragen auf die klassischen (0815-) Nummern ohne viel Heckmeck.

Das ist zwar auch nicht unbedingt übel, kann aber durch etwas mehr Phantasie um einiges intensiviert werden. Grund genug, dem fast vergessenen Vorspiel, das in der Verliebtheitsphase bei fast jedem Paar noch aufregendes Nonplusultra war, wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Und das ist schnell umgesetzt, schließlich fängt ein Vorspiel schon an, wenn ihr euch zeigt, wie sehr ihr euch begehrt. Hier kommen unsere fünf Schlüssel zu einem unvergesslich intensiven Vorspiel:

1. Die Wortwahl

Das Allerbeste ist: Ihr könnt damit durchstarten, wann und wo ihr wollt. Wie wäre es mit einem lustvollen Wortspiel, das ihr euch schon in der U-Bahn leise ins Ohr flüstert? Auch ein heißer Nachrichten-Abtausch vom Arbeitsplatz aus, kann der Beginn eines Vorspiels sein. Schließlich ist das Kopfkino auf dem Heimweg lustvoll genug, um gleich hinter der Haustür loslegen zu können.

Lesestoff: Reden ist Gold: 70 Tipps und Anregungen für Dirty Talk

2. Der Appetit

Schokolade, Ingwer, Austern - lasst es euch schmecken! Alles, was im Namen der griechischen Liebesgöttin Aphrodite als sagenumwobenes Aphrodisiakum über eure Zungen geht, macht Lust auf mehr! Wie wäre es also, wenn ihr eine kleine Vorspeise im Bett serviert? Die Wirkung könnt ihr euch dann unmittelbar auf der Zunge zergehen lassen und genießen.

Mehr dazu: Aphrodisiaka: Diese Lebensmittel bringen Würze in dein Sexleben

3. Die Berührung

Liebevolle Berührungen sind das A und O für großes Vertrauen beim Sex. Kein Wunder, dass sich eine Massage als verwöhnendes Ritual (mit Nachspiel) bewährt hat. Von der klassischen Nackenmassage auf dem Sofa, über eine ungewohnte aber mindestens so intensive Fußmassage bis hin zur öligen Ganzkörper-Massage bleibt hier kaum ein Wunsch nach Entspannung unerfüllt. Und jetzt mal ganz ehrlich: Entspannt hat man doch schlichtweg den besten Sex, oder?

4. Die Überraschung

Striptease in Zeitlupentempo, verbundene Augen oder ein neu entdecktes Paar-Sexspielzeug? Bau den Überraschungseffekt in euer Vorspiel ein - und der Oooh-Effekt ist dir - oder besser gesagt euch beiden - gewiss!

Mehr lesen: Strippen wie die Profis: Ein kleiner Lehrgang für Anfänger

5. Die Entdeckungsreise

Küssen, sanft beißen, lecken - von Kopf bis Fuß! Das ist die große Kunst des Vorspiels: Gib ihm das Gefühl, dass du jeden Quadratzentimeter seines Körpers begehrst, dass du ihn ganz nah spüren möchtest und am liebsten nie wieder loslassen würdest. Er wird gar nicht anders können, als sich dir hemmungslos hinzugeben.

106 mal geteilt