Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / 2-2-2 Regel: Die Geheimformel für eine glückliche Beziehung

© Getty Images
Liebe & Psychologie

2-2-2 Regel: Die Geheimformel für eine glückliche Beziehung

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 14. November 2019

Viele Beziehungen sind mit der Zeit festgefahren, irgendwo zwischen Routine und Hamsterrad. Dagegen helfen soll die 2-2-2 Regel. Eine Regel, die Spaß macht und ganz nebenbei für die perfekte Mischung aus Stabilität und neuen Schwung in eurer Beziehung sorgt.

Warum die 2-2-2-Regel so gut für die Liebe ist? Weil sie das beste Anti-Routinemittel ist. Weil sie verhindert, dass man nur neben einander her lebt und statt schöner Dinge nur den Alltagsstress und -frust miteinander teilt.

Hier den nächsten Einkauf besprechen, den leidigen Abend mit den entfernten Verwandten durchstehen und dann noch schnell klar Schiff in der Bude machen: Wo bitte ist da wertvolle, gemeinsame Zeit? Wo Platz für Liebe, Luft und Leichtigkeit? Den müssen sich Paare nämlich bewusst schaffen, sonst wird die Beziehung irgendwann lasch wie ein labbriges Toastbrot.

So funktioniert die 2-2-2-Regel:

Die 2-2-2-Regel ist so simpel wie einleuchtend: Verbringt Primetime mit eurem Lieblingsmenschen. Will heißen: Geht alle 2 Wochen gemeinsam aus, plant alle 2 Monate ein gemeinsames Wochenende und alle 2 Jahre einen gemeinsamen Urlaub – nur für euch.

Darum ist die 2-2-2-Regel perfekt für deine Beziehung:

Wer jetzt denkt: Warum nur alle zwei Jahre verreisen und kann ich nicht öfters mit meinem Schatz essen gehen und dafür das gemeinsame Wochenende zuhause bleiben? Nun, die 2-2-2-Regel ist eine Richtlinie, keine To do Liste. Ihr könnt auch eine 1-1-1-Regel daraus machen. Oder eine 1,5-1,5-1,5-Regel. Ganz wie ihr wollt.

Lediglich an die Art der gemeinsamen Unternehmungen solltet ihr euch halten. Denn die sind so zusammengestellt, dass sie optimal für eine glückliche Beziehung sind. Die perfekte Mischung aus gemeinsamen, neuen Eindrücken und schönen Pärchen-Traditionen an fixen Daten sorgt einerseits für Schwung in der Beziehung und gleichzeitig aber auch für Stabilität.

Also: Beginnt direkt mit der Planung und nehmt euch Zeit für euch mit der 2-2-2-Regel. Hier sind eure drei Aufgaben:

# 2-2-2-Regel: Geht alle 2 Wochen essen

Man muss jetzt nicht zum Edelitaliener und viel Geld raushauen. Ein Drink an einer gemütlichen Bar nur zu zweit ist genauso gut. Letztlich geht es nur darum, dass sich beide Partner sozusagen "daten". Dass sich beide bewusst an diesem Termin Zeit nehmen, sich aus der Jogginghose und von der Couch schälen und mal wieder für den Lieblingsmenschen in Schale schmeißen.

Oft vergessen Paare, die schon lange zusammen sind, wie es am Anfang war. Und da gab es eben Dates und da hat man sich arg viele Gedanken gemacht, was man Tolles zusammen unternehmen kann. Und es tut gerade älteren Beziehungen verdammt gut, diese Mühe, die man sich am Anfang für einander gegeben hat, nochmal zu reaktivieren. Was am Anfang schön war, kann schließlich auch nach fünf oder mehr Jahren nicht so falsch sein.

-> Auch lesen: Big in Love: 6 Dinge, die deine Beziehung (noch) besser machen

# 2-2-2-Regel: Plant alle 2 Monate ein gemeinsames Wochenende

Einfach mal raus aus dem Alltag, neue Eindrücke und Erlebnisse, die zusammenschweißen. Das muss nicht immer der eine große Jahresurlaub sein, auf den man hinarbeitet. Viel wichtiger sind die vielen kleinen Erlebnisse, die man gemeinsam hat. Schnappt euch deshalb immer mal wieder ein Wochenende, an dem ihr etwas Besonderes plant.

Egal, wohin es euch treibt. Einzige Bedingung ist: Ihr verlasst die eigenen vier Wände. Das kann ein Städtetrip sein, ein Festival, ein Abend am Meer oder was auch immer ihr plant. Fakt ist: Wer viel mit seinem Partner unternimmt und erlebt, stärkt das Miteinander. Wer nur nebeneinander her leben will, der braucht keinen Partner, sondern kann sich auch einen Hamster holen.

-> Auch lesen: 9 wichtige Dinge, die wir trotz Beziehung nicht aufgeben sollten

# 2-2-2-Regel: Fahrt alle 2 Jahre in den Urlaub

Abstand zum Alltag ist die Zauberformel für jeden klaren Kopf. Und der beschert bekanntlich den Blick für das Wesentliche im Leben. Man erkennt, was (und wer!) einem wichtig ist und Paare erkennen auch recht schnell, wo sich in ihrer Beziehung Routine und Alltagsmuff eingeschlichen haben und was ihnen zusammen Freude bereitet.

Gemeinsame Erlebnisse jenseits des Alltags sorgen für neue Impulse in der Beziehung. Nicht selten macht sich eben diese typische Urlaubsromantik breit, der man sich kaum entziehen kann. Man lernt sich wieder von einer ganz neuen (entspannten) Seite kennen. Der Lieblingsmensch im Urlaubsmodus ist einfach anders als der im Stress des Alltags.

Wichtig nur: Genießt die Zweisamkeit im Urlaub. Eine Gruppenreise, bei der man sich als Paar aus dem Weg geht, ist nämlich nicht damit gemeint.

So, und jetzt startet durch mit der 2-2-2-Regel! Plant direkt mal die ersten Dates, Wochenenden und den nächsten Urlaub und genießt gemeinsam die Vorfreude.

-> VIDEO: Ist er der Richtige? Daran erkennst du einen Traummann!

Außerdem auf gofeminin.de:

Lang lebe die Liebe! 5 Beziehungstipps für dauerhaftes Glück zu zweit

Das Geheimnis ewiger Liebe: 10 Dinge, die glückliche Paare besser machen

Der Clooney-Effekt: 8 Gründe, warum jede Frau mal einen älteren Mann daten sollte

8 Warnsignale: Woran ihr erkennt, dass euer Partner euch manipuliert

von Fiona Rohde
 

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam