Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Kleiner Augenblick, große Wirkung: Bewegungen, auf die Männer fliegen

© iStock
Liebe & Psychologie

Kleiner Augenblick, große Wirkung: Bewegungen, auf die Männer fliegen

von der Redaktion Veröffentlicht am 13. März 2018
247 mal geteilt
A-
A+

Für alle, die Lust auf ein wenig Flirten haben: Es gibt Bewegungen und Gesten, die Männer einfach nur unwiderstehlich finden. Gut zu wissen, oder?

Ein offenes Lächeln, ein Blick in die Augen - klar, da kann man schon mal weiche Knie bekommen. Aber es gibt noch viel mehr Gesten und Bewegungen, die Männer an Frauen anziehend finden! Das können sogar ganz simple Gesten im Alltag sein. Ist doch toll zu wissen, dass Männer sich nicht nur durch Augengeklimper und ein bisschen nackte Haut betören lassen!

Wir verraten, welche Gesten und Bewegungen ihn dahinschmelzen lassen. Ganz egal, ob als Flirtsignal oder als Liebesbotschaft für deinen Partner!

Beschützerinstinkt

Keine emanzipierte Frau dieser Welt bricht sich einen Zacken aus der Krone oder ist weniger emanzipiert, wenn sie sich auch mal an seiner Schulter anlehnt. Eine Frau, die ihren Kopf liebevoll an seine Brust legt, lässt ihn defintiv dahinschmelzen.

Ohren auf

Das geht sicherlich jedem von uns so: Wenn wir etwas erzählen, das uns wichtig ist und irgendwann blicken wir auf und merken, wie ernsthaft und mitfühlend uns unser Gegenüber ansieht. Mega! Jemand, der zuhören kann, offen und ehrlich interessiert, erreicht eigentlich immer unser Herz, oder? Das geht auch Männern so übrigens.

Shake it, Baby!

Nicht nur auf dem Tanzparkett sinnvoll: Der richtige Hüftschwung sorgt bei ihm schnell für Schnappatmung. Egal, ob du einen bewegungsreichen Gang hast oder dich einfach mega gut auf Musik bewegen kannst, einfach, weil du dich wohlfühlt und dich traust: Frauen, die sich gut bewegen, machen Männer nervös. Und das nicht nur wegen dem blöden Spruch, dass Frauen, die sich gut auf Musik bewegen, auch gut im Bett sind. Blöder Spruch eben. Der Rest stimmt.

Denkerstirn

Ein Klassiker, den wir Frauen oft ganz unbewusst machen: Gedankenverloren mit den eigenen Haarsträhnen spielen. Oft eine Geste völliger Entspanntheit und ein Zeichen dafür, dass wir ganz unseren eigenen Gedanken nachhängen und alles um uns herum vergessen haben.

Wallemähne

Oder direkt noch mehr Haarzauber: Beim Tanzen oder im Gespräch mit den Händen durch die eigene Haarmähne fahren, ist definitiv eine Geste, die Männer bei Frauen anziehend finden.

Augenzauber

Wer sich traut, der zwinkert seinem Liebsten mal ganz offen und frech zu - die Wirkung dürfte mehr als überzeugen.

Nervös und sexy

Wenn wir nervös oder unsicher auf unsere Unterlippe herumbeißen, macht das den ein oder anderen Mann ebenfalls schwach. Und mal ganz im Ernst: Diesem Zauber kann sich wohl kaum jemand entziehen. Das findet man sogar als Frau an Frauen süß.

Guten Morgen!

Das macht ihn jeden Morgen hellwach: Wenn wir uns noch ganz verschlafen im Bett räkeln und strecken. Nichts strahlt mehr Vertrauen und Intimität aus als wenn wir uns noch ganz ungeschminkt, pur und halb verschlafen zeigen.

Zauberhaft skinny

Kennt jeder, der Skinny-Jeans sein eigen nennt: Die halb tanzende Bewegung, wenn man sich morgens in seine Jeans reinzwängt. Sieht lustig aus - und macht zudem viele Männer arg nervös. Da sag noch mal einer, nur Ausziehen fänden Männer sexy.

Hand anlegen

Eine Geste voller Liebe und Zuneigung: Wenn sie am Knoten seiner Krawatte noch mal selbst Hand anlegt oder ihm den obersten Knopf vom Hemd zumacht. Da fangen nicht wenige Männer an zu schnurren.

Und das Schönste an all diesen kleinen Gesten: Sie zeigen, dass unser Gegenüber uns liebt und schätzt und selbst kleinste Bewegungen und Mimik an uns wahrnimmt. Das ist ein gutes Gefühl, weil es einfach ein Beweis von Nähe und Liebe ist.

Außerdem auf gofeminin:

Ranglisten-Test: Bist du WIRKLICH seine Nummer eins?

Was gefällt Männern im Bett? 6 Dinge, die einfach jeder Mann unwiderstehlich findet

Was macht mich WIRKLICH glücklich? Der Test verrät es!

von der Redaktion 247 mal geteilt