Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Laut Dating-Studie: Darauf stehen Frauen angeblich bei Männern

© iStock
Liebe & Psychologie

Laut Dating-Studie: Darauf stehen Frauen angeblich bei Männern

von Nicole Molitor Veröffentlicht am 7. Januar 2019
A-
A+

Die Datingseite LoveScout24 hat mal wieder eine bahnbrechende Umfrage gestartet und herausgefunden, worauf wir Frauen bei Männern schauen. Was die Befragung deutlich macht, ist zunächst mal eine ganz schöne Unverschämtheit.

Juhu, am 8. Januar ist offizieller Männerbeobachtungstag – ähnlich random wie der internationale Tag des Schaumbades, der auf das gleiche Datum fällt. Dass es überhaupt einen besonderen Tag gibt, an dem wir Frauen auch mal ungeniert Männer angucken dürfen, sagt schon genug. Die Ergebnisse des Tests lassen uns allerdings noch mehr den Kopf schütteln.

Vielleicht wusstet ihr es noch nicht, aber auch wir Frauen haben Augen im Kopf. Und nein, die benutzen wir nicht nur, um schöne Kleider auszusuchen, die Kinder im Blick zu behalten oder um zu verhindern, dass das Kochwasser überläuft.

So haben fast alle der befragten Frauen ausgesagt, gelegentlich Männer zu beobachten – unfassbar!

Falls ihr schon immer wissen wolltet, worauf Frauen am meisten bei Männern achten und wie sich das Ganze angeblich mit dem Alter verändert, kommt hier eine Zusammenfassung der Umfrageergebnisse.

Man(n) beißt sich so durch

Die erfreuliche Nachricht vorab: Frauen schauen den Männern immer noch zuerst ins Gesicht. Wohin hier genau, ist jedoch nicht ganz klar. Für ein gutes Drittel aller befragten Frauen sind dabei nicht die Augen, sondern die Zähne wichtig. Die sollten möglichst gerade und sauber sein. Vielleicht als Zeichen für die Gesundheit und eine gute oder wenigstens vorhandene Körperpflege des Mannes.

Womöglich war aber auch nur das nette Lächeln entscheidend oder das, was das Gegenüber gesagt hat, und der Blick blieb dann einfach an den Zähnen hängen. Man weiß es nicht genau.

Der Allerwerteste ist nicht mehr ganz so viel wert

Jaja, ein knackiger Männerhintern in Jeans ist schon nett anzusehen. Es gibt aber Wichtigeres. So gaben nur 8 Prozent der Frauen an, hin und wieder verstohlen auf den Allerwertesten des Mannes zu schielen.

Die Größe ist da schon entscheidender – nein, nicht die Größe des Gemächts (dafür interessieren sich erstmal nur 2 Prozent der Befragten). Fast 20 Prozent der Frauen achtet darauf, ob der Mann größer oder kleiner als sie selbst ist. Total crazy, denn ein Größenunterschied von mehreren Köpfen ist ja auch schwer zu ignorieren.

Noch spannender als Po und Körpergröße sind offenbar die Hände eines Mannes. 23 Prozent von uns Frauen schauen hier ganz genau hin und wünschen sich langgliedrige Finger und gepflegte Hände, die ordentlich zupacken können.

Die inneren Werte zählen erst ab Dreißig

Laut Umfrage beobachten Frauen ab Dreißig die Männer nicht mehr so exzessiv wie die unter 30-Jährigen. Hier sinkt das Interesse an einem tollen Body um ganze 5 Prozent. Selbst schiefe Zähne, eine Bierplauze und mickrige Ärmchen seien für Frauen zwischen 30 und 70 Jahren eher zu verkraften. Und sowieso, Männerbeobachten machen 12 Prozent der 50-Jährigen schon gar nicht mehr.

Bitte, was? Haben die Ü30-Frauen mit der Zeit schlichtweg kapituliert, ihre Ansprüche runtergeschraubt oder schlechte Augen bekommen? Sind alle vergeben und deshalb automatisch nicht mehr interessiert? Oder zählen plötzlich ab 30 die "inneren Werte" oder gar die Ausstrahlung eines Mannes? Sind wir vorher alle total blickgesteuert? Was will uns diese Studie da weismachen?

Wir können nicht mit Sicherheit sagen, wie es zu den Ergebnissen gekommen ist, sind uns aber ziemlich sicher, dass wir Frauen nicht "mit dem Alter" blind werden und die Augen zumachen, wenn ein attraktiver Kerl an uns vorbei läuft.

Ob ihr dabei zuerst ins Gesicht oder auf den Hintern guckt, hängt manchmal vielleicht auch einfach davon ab, aus welcher Richtung der Mann gerade kommt.

Steht er auf dich? Finde es mit diesem Test heraus!

Noch mehr Dating-News für Singles gibt's hier:

Laut Dating-Experten: Wenn du DAS isst, wirkst du auf Männer sexy

Schmetterlinge & Löcher im Bauch: Die schönsten Fragen zum Kennenlernen


Studie deckt auf: Unsere Mütter sind schuld, wenn wir keinen Partner finden

von Nicole Molitor

Das könnte dir auch gefallen