Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege / Beauty-Tipps

Anti-Aging: Diese Fehler in deiner Beauty-Routine verursachen Falten

von Yvonne Willms Erstellt am 28.02.22 um 10:00
Anti-Aging: Diese Fehler in deiner Beauty-Routine verursachen Falten© GettyImages

Um Falten den Kampf anzusagen, müsst ihr nicht gleich zu Botox greifen. Mit ein paar einfachen Anti-Aging-Tipps könnt ihr eurer Haut eine Verjüngungskur verpassen.

Inhalt
  1. · Fehler Nr. 1: Zu spät Beauty-Routine umstellen
  2. · Fehler Nr. 2: Serum vergessen
  3. · Fehler Nr. 3: Nicht auf die Inhaltsstoffe achten
  4. · Fehler Nr. 4: Ungesunder Lebensstil
  5. · Fehler Nr. 5: Anti-Aging-Produkte der Sonne aussetzen

Mit der Zeit verändert sich die Haut und erste Falten entstehen. Das ist ganz natürlich. Wer den Hautalterungsprozess aufhalten möchte, hat inzwischen viele Möglichkeiten. Doch welche Produkte helfen wirklich?

Und wie könnt ihr eure Beauty-Routine in Sachen Anti-Aging umstellen? Wir erklären euch, welche Fehler ihr im Kampf gegen Falten unbedingt vermeiden solltet und wie ihr es besser machen könnt.

Fehler Nr. 1: Zu spät Beauty-Routine umstellen

Wer sich über ein faltenarmes Gesicht freuen möchte, sollte bereits früh die eigene Beauty-Routine anpassen. Bereits in den 20ern verliert die Haut an Kollagen. Spätestens in den 30ern machen sich dann erste sichtbare Fältchen bemerkbar. Der Grund: Kollagenfasern bauen sich ab und der Körper produziert dadurch weniger körpereigenes Hyaluron.

Berliner Ärztin und Expertin für Anti-Aging Dr. Emi Arpa rät Folgendes: "Je nach individueller Hautbeschaffenheit entstehen etwa ab dem 25. Lebensjahr erste Zeichen der Hautalterung. Daher empfehle ich, die Haut rechtzeitig mit einer abgerundeten Pflegeroutine und entsprechenden Wirkstoffen zu versorgen. Natürlich können statische Falten nicht gänzlich ausgeglichen werden, was auch zu einem bestimmten Maß zum natürlichen Älterwerden dazugehört. In jedem Fall lautet das Stichwort für eine gesunde und frisch aussehende Haut: Vorbeugen!“

Doch wie sieht die richtige Pflegeroutine denn nun aus? Wichtig ist erstmal die Vorbereitung der Haut für Anti-Aging-Produkte. Damit diese bestmöglich wirken können, sollte euer Gesicht immer frei von Make-up sein. Auch wenn es morgens schnell gehen muss, ist Reinigung angesagt. So werden Rückstände entfernt und die Haut kann Pflegeprodukte besser aufnehmen.

Good to know: "Unter dem Begriff Anti-Aging werden alle Maßnahmen verstanden, die dazu beitragen können, den biologischen Alterungsprozess des Menschen zu verlangsamen", so die Expertinnen und Experten von Vichy.

Fehler Nr. 2: Serum vergessen

Die schlechte Nachricht vorweg: Eine Tagescreme mit Anti-Aging-Wirkung ist leider nur die halbe Miete. Die gute Nachricht: Ein Serum ist euer Power-Booster im Kampf gegen Falten. Warum? Eine Tagescreme spendet Feuchtigkeit und schützt gut vor Umwelteinflüssen von außen. Doch erst ein Serum rundet eure Anti-Aging-Pflege ab, da hier die enthaltenen Aktivstoffe in einer hoch konzentrierten Form vorliegen und somit die beste Wirksamkeit garantieren.

Seren, angereichert mit Hyaluronsäure, sind dafür bekannt, besonders tief in die Haut zu dringen. Schließlich werden diese nicht ohne Grund auch gerne mal Filler genannt. Denn sie machen genau das: Falten auffüllen und so die Haut glätten. Folgendes könnt ihr bei der Anwendung eines Serums beachten: Klopft die Pflege nach der Reinigung einfach mit den Fingern in die Haut ein. Ausreichend sind dabei meist schon wenige Tropfen. Wartet, bis das Serum eingezogen ist. Anschließend könnt ihr eure Tagespflege auftragen, Make-up auflegen und eure Anti-Age-Pflegeroutine ist komplett.

Lies auch: Dieses Power-Duo gegen Falten solltet ihr kennen

Fehler Nr. 3: Nicht auf die Inhaltsstoffe achten

Auf der Suche nach Anti-Aging-Produkten kann man schnell mal den Überblick verlieren. Welche Produkte brauche ich eigentlich? Und welche Inhaltsstoffe wirken auch effektiv gegen Falten? Setzt einfach auf diese drei Inhaltsstoffe: Peptide, Vitamin C und Hyaluronsäure. Peptide regen die Kollagenbildung an.

Und Hyaluron? Diese bindet Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass eure Haut straff und elastisch bleibt. Das tägliche Hyaluron-Defizit wird mit einem zusätzlichen Serum, das Hyaluronsäure enthält, ganz easy aufgefüllt. Denn während der Körper in jungen Jahren noch ausreichend davon selbst produziert, nimmt die Produktion im Laufe der Zeit ab.

Im Video: Hyaluron: Deshalb ist der Wirkstoff unverzichtbar

Video von Jessica Jung

Fehler Nr. 4: Ungesunder Lebensstil

Im Kampf gegen Falten kommt ihr nicht drumherum. Denn ihr solltet nicht nur eure Beauty-Routine, sondern auch euren Lebensstil umstellen. Verzeiht uns die Haut in jungen Jahren so manche Sünden, ist das mit zunehmendem Alter leider nicht mehr der Fall. Es gibt einige äußere Einflüsse, die im Zusammenhang mit Falten eine wichtige Rolle spielen:

  • Sonneneinstrahlung
  • Nikotin
  • Umweltschadstoffe
  • Stress
  • zu wenig Schlaf
  • ungesunde Ernährung

Durch diese Beauty-Sünden entstehen freie Radikale in der Haut. Die schädlichen Sauerstoffmoleküle vermehren sich und greifen das Kollagen der Haut an. Neben genetisch bedingter Hautalterung spielt auch der Konsum von Zucker, fetthaltigem Essen und Alkohol eine wichtige Rolle. Daher gilt: Sport, viel Schlaf und gesunde Ernährung machen nicht nur gute Laune, sondern regen auch die Verjüngung der Haut an.

Fehler Nr. 5: Anti-Aging-Produkte der Sonne aussetzen

Wetten, dass ihr diesen Step oftmals vergesst? Denn dieser Tipp hat nur bedingt etwas mit eurer täglichen Beauty-Routine zu tun. Achtet also auf Folgendes: Damit die hochwertigen Inhaltsstoffe von Anti-Aging-Creme und Co. bestmöglich wirken können, solltet ihr die Produkte immer licht- und luftgeschützt aufbewahren. Sonneneinstrahlung und Luft können nämlich dazu führen, dass die Inhaltsstoffe nicht mehr so gut wirken.

Und das wäre bei Anti-Aging-Cremes mit hochwertigen Inhaltsstoffen besonders schade. Also: Deckel nicht vergessen und ab mit euren Beauty-Lieblingen in den Kosmetikschrank. Und das auch, wenn es morgens mal schnell gehen muss.

Lies auch: Anti-Aging-Pflegeroutine: So könnt ihr die Wirkung verstärken

Eins ist klar: Dass in eurem Gesicht mit der Zeit Falten entstehen, ist unvermeidbar. Schließlich sind sie Spuren eines Lebens voller schöner und besonderer Momente. Falls ihr euch jedoch einfach nicht mit den Fältchen anfreunden könnt, probiert doch mal unsere Tipps und Tricks aus. Denn 80 % unserer Hautalterung können wir laut den Experten und Expertinnen von Vichy selbst beeinflussen. Na, wenn das mal keine guten Skincare-News sind!

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Hautpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Wenn du eine sehr sensible Haut hast, die zu Irritationen neigt, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen. So findest du garantiert die Pflege, die zu den Bedürfnissen deiner Haut passt.

Teste die neusten Trends!
experts-club
Noch mehr Inspiration?
pinterest