Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege

Fashion & Beauty

Augenbrauen-Lifting: Die besten Methoden und wichtigsten Tipps

von Sophia Karlsson Erstellt am 12. Februar 2020
Augenbrauen-Lifting: Die besten Methoden und wichtigsten Tipps© Getty Images

Ein Augenbrauen-Lifting ist gerade der heißeste Trend für volle Augenbrauen. Doch wie effektiv ist es wirklich? Hier kommen alle Methoden und die wichtigsten Tipps.

Von "Soap-Brows" über "Brows on fleek" bis hin zu angesagten "Boy-Brows" – eines steht fest: Augenbrauen sind schon lange ein großes Thema in der Beauty-Welt. Überraschend ist das nicht, denn unsere Augenbrauen verleihen unserem Gesicht Kontur, auch ganz ohne Make-up. Besonders beliebt sind derzeit volle, buschige Brauen, die für einen besonders ausdrucksstarken Blick sorgen.

Wer nicht von Natur aus mit dichten Brauen gesegnet ist, kann mit Permanent-Make-up oder Micro-Blading nachhelfen. Der neuste Schrei für markante Trend-Brauen ist das Augenbrauen-Lifting. Mode-Blogger, wie Carmen Kroll (auch bekannt als Carmushka), schwören bereits auf das Brow-Treatment.

Aber lohnt es sich wirklich für jeden? Hier kommen die wichtigsten Tipps und die besten Methoden für ein Augenbrauen-Lifting im Überblick.

Augenbrauen-Lifting: Was ist das eigentlich?

Beim klassischen Augenbrauen-Lifiting geht es eigentlich nicht darum, buschige Hingucker-Brauen zu kreiern. Vielmehr soll das Lifting nach unten hängende Brauen und Augenlider wieder nach oben heben. Genau wie der Rest unserer Haut verlieren auch unsere Augenlider mit der Zeit an Spannkraft.

Die Haut wird schlaffer und die Augenlider und Augenbrauen sinken ab, wodurch sich auch der Ausdruck in unserem Gesicht verändert. Unsere Augen wirken müde und traurig und lassen unser Gesicht älter aussehen. Ein Brow-Lifiting soll dieses Beauty-Problem lösen. Die Brauen werden dabei wieder angehoben, sodass unser Blick wieder frisch und wach erscheint.

Neben operativen Eingriffen und Injektionen sind derzeit aber vor allem Brow-Liftings gefragt, bei denen lediglich die Härchen aufgerichtet werden. Statt einer strafferen Haut verspricht diese Methode, die Augenbrauen optisch voller und dichter aussehen zu lassen.

Auch du spielst mit dem Gedanken, deine Augenbrauen zu verändern oder staffen zu lassen? Dann erfährst du hier, welches Augenbrauen-Lifiting für dich in Frage kommt.

Augenbrauen-Lifting mit Kleber

Wir haben mit Instagram-Star Carmen Kroll alias "Carmushka" über das Brow-Treatment mit Gel gesprochen. "Ich war schon immer ein Fan von den tollen Augenbrauen von Cara Delevigne", so die Influencerin. "Ich hab mir auch so markante, buschige Brauen gewünscht und bin mit dem Ergebnis des Treatments sehr zufrieden. Die Augenbrauen sind nach dem Lifiting nach oben gerichtet und sehen dadurch viel voller aus."

Was bewirkt das Treatment?
Wer sich dichtere Augenbrauen wünscht, aber auf Micro-Blading und Permanent-Make-up verzichten will, für den könnte diese Brow-Lifting-Methode interessant sein. Es verspricht, die Augenbrauen dauerhaft in der gewünschten Position zu fixieren und die Härchen nach oben zu richten. Dadurch erscheinen die Brauen voller, länger und buschiger.

Wie funktioniert es?
Das Augenbrauen-Lifiting funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip, wie eine Dauerwelle oder eine dauerhafte Haarglättung. Die Schuppenschicht der Haare wird erst aufgebrochen, dann wieder geschlossen und zum Schluss versiegelt.

Zunächst werden die Brauen in die gewünschte Form gebracht. Anschließend werden die Härchen mit einem wasserlöslichen Kleber nach oben gebürstet. Danach folgen drei verschiedene Cremes, die jeweils zwischen sechs und 12 Minuten einwirken müssen. Insgesamt dauert das Treatment ca. 30 bis 45 Minuten.

Wie lange hält der Effekt?
Das Augenbrauen-Lifting mit Kleber hält ca. 6 bis 8 Wochen.

Wie viel kostet das Treatment?
Das Brow-Lifting kostet mit Augenbrauen-Färben ca. 69 Euro.

Tipp von Carmushka: "Wem der sehr markante, buschige Brow-Look nicht gefällt, kann die Härchen auch nach dem Treatment noch nach unten bürsten. Der Effekt ist trotzdem zu sehen, die Augenbrauen wirken dichter und voller."

Auch interessant: Soap Brows: Dieser Trick bringt deine Augenbrauen in Form und schont deinen Geldbeutel!

Augenbrauen-Lifiting mit Botox

Was bewirkt das Lifting?
Das Brow-Lifiting per Botox-Injektion ist ein bio-chemisches Verfahren, bei dem die Augenbrauen-Partie um einige Millimeter angehoben wird. Ein altersbedingter, müder Gesichtsausdruck soll dadurch wieder wacher und jünger erscheinen. Mit Hyaluron kann anschließend noch der Schwung des Brauenbogens definiert werden. Die Dichte der Brauen wird bei diesem Lifiting nicht verändert.

Wie funktioniert es?
Bei dieser Methode wird Botox in den Muskel injiziert, der für das Heben der Augenbrauen zuständig ist. Dadurch wird die Partie der Augenbrauen um ca. ein bis drei Millimeter angehoben. Das Ergebnis ist nach etwa zwei Wochen sichtbar.

Anschließend kann der Lifting-Effekt noch mit Hyaluronsäure verstärkt werden. Die aufpolsternde Wirkung von Hyaluron kann den Augenbrauen zusätzlichen Schwung verleihen, wodurch das Gesicht jünger und der Ausdruck entspannter und positiver erscheint.

Wie lange hält der Effekt?
Das Botox-Lifting hält ca. vier bis 6 Monate.

Wie viel kostet das Brow-Lifting mit Botox?
Die Behandlung kostet rund 200 Euro.

Faden-Lifting für eine straffere Augenbrauen-Partie

Was bewirkt das Lifting?
Das Faden-Lifting ist ein minimal-invasiver Eingriff, der das gleiche Ziel hat, wie die Botox-Injektion. Eine nach unten gerichtete Augenbrauen-Partie soll gestrafft werden und für ein jüngeres Erscheinungsbild sorgen. Auch beim Faden-Lifting bleibt die Fülle der Augenbrauen unverändert.

Wie funktioniert es?
Auch bei dieser Methode wird auf operative Schnitte verzichtet. Stattdessen wird die Haut an den Augenbrauen mit Fäden in der gewünschten Position fixiert. Die Fäden werden mit sehr feinen Widerhaken in das Hautgewebe eingesetzt. Auf diese Weise kann sich neues Bindegewebe bilden, welches die Partie der Augenbrauen oben hält und insgesamt straffer erscheinen lässt.

Nach etwa zwei Wochen sind die Fäden mit dem Unterhaut-Fettgewebe verwachsen und der Lifting-Effekt wird sichtbar.

Wie lange hält der Effekt?
Die Fäden lösen sich nach ca. neun bis 12 Monaten von selbst auf. Der Lifiting-Effekt hält ca. 18 Monate. Allerdings kann die Haltbarkeit von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst werden, wie zum Beispiel von der Anzahl und Qualität der Fäden, der Verfahrenstechnik, aber auch vom Lebensstil des Patienten.

Wie viel kostet das Faden-Lifiting für die Augenbrauen-Partie?
Der Preis des Faden-Lifitings hängt von der Anzahl der benötigten Fäden ab. In der Regel könnt ihr mit etwa 300 Euro aufwärts rechnen.

Lesetipp: Falten weg: Die 7 effektivsten Methoden für eine glatte Haut

Operatives Augenbrauen-Lifting

Was bewirkt das Lifiting?
Ein operatives Augenbrauen-Lifting hat einen stark sichtbaren Anti-Aging-Effekt. Die Augenbrauen werden nach oben gezogen und die Haut gestrafft.

Wie funktioniert es?
Der Eingriff wird in der Regel mit einer lokalen Betäubung durchgeführt. Für das Lifting wird ein Schnitt am oberen Rand der Augenbrauen gesetzt und eine kleine Hautpartie entfernt. Anschließend wird die Stelle vernäht. Die Brauen werden dabei nach oben gezogen und die Haut erscheint glatter.

Der Eingriff dauert ca. ein bis zwei Stunden. Nach der OP kann man die Klinik im Normalfall sofort verlassen. Die Augenbrauen-Partie kann nach dem Eingriff noch kurzzeitig anschwellen und gerötet sein. Nach zwei Tagen sollten Irritationen und Schwellungen aber abklingen. Außerdem solltet ihr anschließend für mindestens zwei Wochen die direkte Sonne im Gesicht meiden. Der Schnitt hinterlässt eine feine Narbe, die bei vollen Augenbrauen jedoch nicht auffällt.

Wie lange hält der Effekt?
Ein operatives Augenbrauen-Lifiting hält dauerhaft. Trotzdem lässt sich der natürliche Alterungsprozess dadurch nicht aufhalten, sodass die Brauen nach ca. sieben bis 12 Jahren wieder absinken.

Wie viel kostet der operative Eingriff?
Für das operative Augenbrauen-Lifiting müsst ihr mit ca. 1.600 bis 2.000 Euro rechnen.