Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Diamant-Blading aus "Die Höhle der Löwen": Immer perfekte Augenbrauen?

© iStock
Fashion & Beauty

Diamant-Blading aus "Die Höhle der Löwen": Immer perfekte Augenbrauen?

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 28. September 2018

Volle, natürliche Augenbrauen liegen nach wie vor im Trend. Doch welche Methode eignet sich am besten, um die Härchen optisch zu verdichten? Hier erfährst du, was es mit Diamant-Blading aus "Die Höhle der Löwen" auf sich hat.

Schaut man sich die Make-up-Looks der Stars, Fashion- und Beauty-Blogger an, stellt man schnell fest, dass vor allem eines immer top sitzt: die Augenbrauen. Natürlich, lückenlos und dabei trotzdem in einem perfekten Bogen - so sollten echte Vorzeige-Brauen aussehen. Auch du wünschst dir tolle Wow-Brauen, aber bist nicht von Natur aus mit dichten Härchen gesegnet? Kein Problem, denn die "Brow"-Industrie boomt: Von Brauen-Stiften, -Gel und -Puder über Soap-Brows bis hin zu Permanent-Make-up und Micro-Blading - an Beauty-Tricks scheitert der Augenbrauen-Traum jedenfalls nicht.

Doch damit nicht genug. Die allerneuste Technik trägt den luxuriösen Namen "Diamant Blading". Was es mit dieser Methode aus "Die Höhle der Löwen" auf sich hat, verraten wir dir hier.

Was ist Diamant-Blading?

Wie der Name bereits verrät, hat Diamant Blading viel mit Micro-Blading gemeinsam. Ursprünglich stammt diese Idee der Augenbrauen-Korrektur aus Japan. Um die Augenbrauen optisch zu verdichten, werden sehr feine Striche in die Haut geschnitten, in die anschließend Farbe aufgetragen wird.

​Durch diese nachgestellten feinen Härchen werden zum einen Lücken zwischen den echten Härchen aufgefüllt. Zum anderen wird dadurch der Brauenbogen perfektioniert und in die gewünschte Form gebracht. Der Vorteil zum Permanent-Make-up: Die Farbpigmente dringen bei beiden Blading-Methoden nur oberflächlich in die Haut ein, sodass die Linien nicht verschmieren und exakt bestimmt werden können.

Sowohl Micro- als auch Diamant-Blading wird manuell, also per Hand von der Kosmetikerin durchgeführt. Doch während beim Micro-Blading sehr feine Klingen zum Einsatz kommen, werden die Fake-Härchen beim Diamant-Blading mit einem geschliffenen Diamant in die Haut geschnitten.

Diamant-Blading vs. Micro-Blading: Welche Methode ist besser?

Die Klinge beim Micro-Blading erzielt feine Schnitte, die etwa 0,6 bis 1,2 Millimeter tief in die Haut gehen. Pro Augenbraue kann die Kosmetikerin ca. 80 Härchen dazumogeln. Beim Diamant-Blading sollen noch filigranere Striche von nur 0,05 Millimeter möglich sein, sodass die Braue mit ca. 120 bis 150 Fake-Härchen aufgefüllt werden kann.

Die noch feineren Schnitte sollen zum einen den Vorteil haben, dass die Haut beim Blading weniger beansprucht wird und nach der Behandlung schneller verheilt. Zum anderen sollen die filigranen, weniger intensiven Fake-Härchen besonders bei heller Haut und hellen Augenbrauen für ein noch natürlicheres Ergebnis sorgen.

Step-by-Step: So läuft Diamant-Blading ab

1. Bevor drauf los gemalt wird, erfolgt im allerersten Schritt ein ausführliches Beratungsgespräch mit der Kosmetikerin: Dabei werden deine Gesichtsform, die Farbe deiner Augenbrauen, dein Hauttyp und deine Vorstellungen und Wünsche abgeklärt.

2. Danach werden Augenbrauenform und -härchen vorgezeichnet.

3. Bist du mit der Form zufrieden, werden deine Brauen noch perfektioniert - meist mit Hilfe der Fadentechnik.

4. Dann kommt der Diamant-Blader zum Einsatz: Mit der Diamant-Spitze zieht die Kosmetikerin die feinen Schnitte in die Haut - noch ganz ohne Farbe.

5. Erst nach dem Blading wird die Farbe auf die Augenbrauen aufgetragen und einmassiert.

6. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird die Farbe mit einem Kosmetiktuch abgenommen.

Nachbehandlung: Zwar können die Brauen bereits nach der ersten Behandlung toll aussehen, doch in der Regel sind zwei bis drei Nachbehandlungen nötig bis das Ergebnis perfekt ist. Das Endresultat hält ca. anderthalb Jahre - wobei häufige Sauna- oder Solariumgänge die Lebensdauer verkürzen können.

Wie viel kostet Diamant-Blading?

Die Kosten für Diamant-Blading sind etwas teurer als Permanent-Make-up und Micro-Blading und liegen je nach Studio zwischen ca. 450 bis 600 Euro.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Augenbrauen sind wahrscheinlich die ausdruckvollsten Charakterträger im Gesicht. Deswegen für mich ist besonders wichtig, wie und was ich bei #permanentmakeup mache, welche Technik oder technisches Combi aussuche. ??‍?Für mich ist wichtig, dass Du nach meiner #beautybehandlung sich wohl und authentisch fühlst, dass deine Augen mehr strahlen. ☀️Eigentlich für diese glückliche Augen von meinen Kundinnen ist das Ganze. Und in dem Moment ist nicht wichtig, ob ich #microblading, #ombrebrows , #härchenzeichnung oder etwas anderes aus meiner Technik-Palette benutzt habe. Schau die Fotos vorher und nachher, wie der Blick sich geändert hat, wieviel Selbstbewusstsein und Zufriedenheit gewonnen wurde. Deswegen mache ich nur individuell, nur das, was Dir wirklich passt. Bei mir findest Du keine modische und nicht geprüfte Behandlungen, sorry?. Mein Zeichnentalent wird für optimale Formfindung und feinste Umsetzung benutzt. Und dein Gesicht ist das wertvollste Leinen. Schau vorbei für ein Beratungsgespräch. Termine whatsapp 017684772068. www.individualist-kosmetik.de #microbladingeyebrows #permanentmakeupköln #permanentmakeupbonn #permanentmakeupacademy #permanentbrows #permanentmakeupdüsseldorf #microbladingköln #microbladingacademy #microbladingbonn #microbladingdüsseldorf #köln #bonn #düsseldorf #beauty #ohnemakeup #schöneaugen #selbstbewusst #schönefrau #instabeauty #schöneaugenbrauen

Ein Beitrag geteilt von individualist.beauty.koeln (@individualist_beauty_koeln) am Sep 19, 2018 um 3:34 PDT

Noch mehr Beauty-Tipps zum Thema Augenbrauen findest du hier:

Dauerhaft schöne Augenbrauen? Wir haben Microblading ausprobiert und DAS ist unser Fazit!

Soap Brows: Dieser Trick bringt deine Augenbrauen in Form und schont den Geldbeutel!

Alles für die perfekte Braue: Augenbrauen schminken - so geht's RICHTIG!

von Sophia Karlsson