Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Pickel-Alarm? DIESE 7 Hausmittel gegen Pickel helfen wirklich!

© iStock
Fashion & Beauty

Pickel-Alarm? DIESE 7 Hausmittel gegen Pickel helfen wirklich!

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 5. August 2019
586 mal geteilt

Ihr wollt einen lästigen Pickel loswerden und das ohne Chemiekeule? Kein Problem! Wir verraten euch sieben geniale Hausmittel gegen Pickel, die den Störenfrieden den Kampf ansagen.

Pickel kommen meist genau dann, wenn man sie so gar nicht gebrauchen kann: Vor einem vielversprechenden Date, einer wichtigen Präsentation bei der Arbeit oder der eigenen Geburtstagsparty. Urplötzlich ist der rote leuchtende Punkt da - und sorgt nicht nur für schlechte Laune, sondern manchmal sogar für echte Schmerzen.

Keine Panik, wenn sich ein Pickel ankündigt. In diesen Situationen braucht es nicht gleich ein Wundermittel aus der Parfümerie. Auch das ein oder andere Hausmittel kann gegen Pickel helfen.

Im Video: Die 7 besten Anti-Pickel-Hausmittel

1. Teebaumöl gegen Pickel

Teebaumöl gilt als echte Wunderwaffe gegen Pickel. Dank seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung lässt das Hausmittel den entzündeten Pickel schnell austrocknen. Auf diese Weise werdet ihr nicht nur die unschöne Rötung los, die Schwellung geht auch zurück und die betroffene Hautstelle tut nicht mehr so weh.

Und so wendet ihr Teebaumöl gegen Pickel an:

1. Träufelt ein paar Tropfen des Teebaumöls auf ein Wattepad oder Wattestäbchen.
2. Tupft damit auf die betroffene Hautstelle und lasst das Öl über Nacht einwirken.

Achtung: Ihr habt besonders empfindliche oder trockene Haut? Dann wascht das Teebaumöl nach ca. 15 Minuten Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser wieder ab.

> Hier könnt ihr Teebaumöl gegen Hautunreinheiten bei Amazon kaufen

2. Natürliches Gesichtswasser mit Apfelessig

Diesen Geheimtipp kennen viele von euch bestimmt noch nicht: Genau wie Teebaumöl besitzt gewöhnlicher Apfelessig antibakterielle und antientzündliche Stoffe, die eure Poren reinigen und somit sogar weitere Unreinheiten vorbeugen können. Er bringt außerdem den pH-Wert eurer Haut wieder in Balance.

Und so wendet ihr Apfelessig gegen Pickel an:

1. Gebt einen Esslöffel Apfelessig in ein Glas Wasser.
2. Gebt dann eine kleine Menge davon auf ein Wattepad und fahrt damit über euer Gesicht - insbesondere über Pickel und Unreinheiten.

Übrigens: Anfangs ist der Geruch des Apfelessigs noch gewöhnungsbedürftig, doch er verfliegt kurze Zeit nach dem Auftragen wieder.

Mehr zum Thema: Apfelessig: Die Wunderwaffe für Haut & Haar

3. Honig-Maske mit Zimt gegen Unreinheiten

Honig allein kann bereits das ein oder andere Gesichtspflege-Produkt ersetzen - besonders dann, wenn ihr zu einer empfindlichen Haut neigt. Auch gegen Pickel hilft der süße Brotaufstrich: Einmal auf den Pickel aufgetragen, schützt er davor, dass sich Bakterien weiter ausbreiten und beschleunigt den Heilungsprozess. Als Intensiv-Maske wirkt er besonders toll in Kombination mit Zimt.

Und so wendet ihr die Honigmaske mit Zimt gegen Pickel an:

1. Verrührt einen Esslöffel Zimtpulver mit zwei Esslöffeln Honig.
2. Tragt die selbstgemachte Maske gleichmäßig auf der Haut auf Pickel und Unreinheiten auf.
3. Nach ca. 30 Minuten Einwirkzeit wascht ihr die Maske mit lauwarmem Wasser ab.

Auch ausprobieren: Avocado-Maske selber machen: DER Beauty-Hack für strahlende Haut

4. Zitrone gegen Pickel

Euch lässt ein einzelner Pickel zum Einhorn oder zu Rudolf mit der roten Nase mutieren? In diesem Fall kann Zitrone Abhilfe schaffen. Ihre antibakterielle Wirkung hilft zum einen dabei, das Wachstum des Pickels schnell zu stoppen. Zum anderen sorgt das Hausmittel dafür, dass der Pickel schneller austrocknet - und somit auch schneller verschwindet.

Und so wendet ihr Zitrone gegen Pickel an:

1. Tunkt ein Wattepad oder ein Wattestäbchen in frisch gepresstem Zitronensaft.
2. Tupft damit sanft über die betroffene Hautpartie.

Übrigens: Zitronensaftkonzentrat enthält Konservierungsmittel - verwendet daher für diesen SOS-Trick immer frischen Zitronensaft.

5. Heilerde gegen Pickel im Gesicht und am Körper

Auch eine Maske aus Heilerde ist ein wirksames Hausmittel gegen Pickel und Mitesser. Die darin enthaltenden Spurenelemente und Mineralien haben eine heilende Wirkung auf unsere Haut. Als Maske bringt Heilerde einen kühlenden Effekt mit sich, öffnet verstopfte Poren und befreit die Haut von Schüppchen und überschüssigem Fett.

Und so wendet ihr Heilerde gegen Pickel an:

1. Mischt ein bis zwei volle Teelöffel Heilerde mit ca. 10 Esslöffeln Wasser, sodass eine breiige Mischung entsteht.
2. Tragt die Maske dann großflächig auf der Haut auf.
3. Nach ca. 10 Minuten sollte die Maske auf eurer Haut getrocknet sein. Spült sie dann mit Wasser ab.

Toll: Die Maske aus Heilerde kann auf jeder Körperpartie angewendet werden - von Gesicht über Dekolleté bis Rücken.

> Hier könnt ihr Heilerde gegen Pickel bei Amazon bestellen

Gut zu wissen: 8 Gründe, warum du Heilerde ausprobieren solltest

6. Aloe Vera gegen Rötungen

Ihr habt eine Aloe-Vera-Pflanze zu Hause? Perfekt! Das Gel, das in den Blättern der Pflanze steckt, wirkt entzündungshemmend und kann dabei helfen, die Rötung und sogar die Schmerzhaftigkeit eures Pickels zu reduzieren. Auch der Heilungsprozess der betroffenen Hautstelle wird durch das Gel beschleunigt.

Und so wendet ihr Aloe Vera gegen Pickel an:

1. Pflückt euch ein Blatt euer Aloe-Vera-Pflanze ab und schneidet auf, sodass das Gel zum Vorschein kommt.
2. Tupft das Gel direkt auf den Pickel.

Tipp: Das kostbare Gel der Heilpflanze kann auch dabei helfen, Aknenarben zu pflegen und sie unauffälliger erscheinen zu lassen.

> Hier gibt es ein Gel aus 100% Bio-Aloe-Vera bei Amazon

7. Dampfbad mit Kamille gegen Pickel

Ein Kamillendampfbad kennen die meisten noch aus Kindheitstagen, um eine Erkältungssymptome zu lindern. Der nette Nebeneffekt: Der warme Dampf öffnet die Poren unserer Haut, wodurch Make-up-Reste und Schmutz abfließen können. Ein Dampfbad ist daher auch ein bewährtes Hausmittel bei akutem Pickel-Alarm. Ein toller Zusatz für ein Dampfbad gegen Pickel ist Kamille. Ihre antiseptischen Eigenschaften tragen dazu bei, dass die Pusteln schneller abklingen.

Und so funktioniert ein Kamillendampfbad gegen Pickel:

1. Füllt den Wasserkocher mit Wasser und schaltet ihn ein.
2. Wartet bis das Wasser kocht und füllt es dann in einen Topf.
3. Gebt eine Handvoll Kamillenblüten ins heiße Wasser.
4. Haltet euer Gesicht für 10-15 Minuten über das Kamillenwasser. Legt euch dazu ein Handtuch über den Kopf, damit kein Dampf entweichen kann.

Achtung: Achtet darauf, dass der Topf nicht zu nah an der Tischkante steht, sonst droht Verbrennungsgefahr! Ihr solltet euer Gesicht auch nicht zu nah ans heiße Wasser halten.

Noch mehr Beauty-Tipps:

Beauty-Alleskönner: Die beste Feuchtigkeitscreme für jeden Hauttyp

Lippen-Booster: Mit diesen Tricks bekommt ihr sofort volle Lippen - ohne OP!

Rote Flecken im Gesicht? Das sind die 4 häufigsten Gründe!

von Sophia Karlsson 586 mal geteilt