Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Knutschfleck wegbekommen: 5 SOS-Tipps, die schnell helfen

© Getty Images
Fashion & Beauty

Knutschfleck wegbekommen: 5 SOS-Tipps, die schnell helfen

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 21. März 2019
191 mal geteilt

Knutschfleck-Alarm? Hier kommen die besten Tricks, mit denen du deinen Knutschfleck wegbekommen kannst. Und keine Panik: Einen Rollkragenpullover im Sommer zu tragen, gehört nicht dazu.

Küssen ist eines der wunderbarsten Dinge auf der Welt. Trotzdem möchten wir nicht mit einem leuchtend roten Souvenir am Hals im nächsten Meeting bei der Arbeit oder zum Kaffeeklatsch bei den Schwiegereltern erscheinen. In dem Fall muss also schnelle Hilfe her, die den kleinen Bluterguss am Hals verschwinden lässt.

Doch keine Panik: Mit einigen Tricks kannst du den Heilungsprozess beschleunigen. Hier kommen 5 schnelle Beauty-Hacks und geniale Hausmittel, mit denen du deinen Knutschfleck wegbekommen kannst.

#1: Knutschfleck wegbekommen mit Wund- und Heilsalbe

Mit einer gewöhnlichen Heilsalbe oder einem entzündungshemmenden Gel kannst du die Heilung des Blutergusses beschleunigen. Die Salbe kannst du ruhig mehrmals pro Tag auf die betroffene Stelle auftragen.

Besonders effektiv sind Produkte, die Heparin enthalten. Heparinhaltige Salben werden zum Beispiel oft bei Sportverletzungen eingesetzt. Sie verringern die Gerinnung des Bluts, wodurch sich der Fleck schneller zurückbildet.

> Heparin Salbe gibt es zum Beispiel von Ratiopharm. Hier für ca. 7 Euro bei Amazon shoppen.

#2: Knutschfleck kühlen

Dein Knutschfleck ist leicht geschwollen und tut ein bisschen weh? Dann kannst du ihn mit einem Kühlpad oder Eiswürfeln kühlen. Das lindert nicht nur die Schmerzen, sondern sorgt auch dafür, dass die Schwellung abklingt und der Fleck unauffälliger erscheint.

Wickel dein Kühlpad oder die Eiswürfel am besten in ein sauberes Tuch, um weitere Hautirritationen zu vermeiden. Noch einfacher funktioniert der Kühl-Trick übrigens mit einem Löffel, den du vorher für ein paar Minuten in den Kühlschrank legst. Kühl die betroffene Stelle am besten mehrmals am Tag für fünf bis zehn Minuten, bis die Schwellung zurückgegangen ist.

#3: Knutschfleck mit Wärme behandeln

Dein Knutschfleck ist zwar nicht mehr geschwollen, doch der kleine Bluterguss ist noch immer zu sehen? Dann kannst du versuchen, dem Fleck mit einer Wärmebehandlung den Kampf anzusagen. Das mag im ersten Moment komisch klingen, doch Wärme bringt die Durchblutung unserer Haut in Schwung. Die Folge: Kleine Wunden unter der Haut können schneller abheilen.

Tauche einfach ein Tuch in warmes Wasser und leg es für ca. 15 Minuten auf den Knutschfleck. Diese Wärmebehandlung kannst du mehrmals am Tag wiederholen.

#4: Knutschfleck mit Tiger Balm loswerden

Einen ähnlichen Effekt wie die DIY-Wärmebehandlung hat roter Tiger Balm. Im Gegensatz zum weißen Tiger Balm, der nach Pfefferminz und Eukalyptus duftet und bei Erkältung und Kopfschmerzen helfen soll, kommt der rote Balm bei Muskelverspannungen zum Einsatz. Das darin enthaltene ätherische Cajeput-Öl regt die Durchblutung an und erwärmt die Haut.

Du hast Tiger Balm noch nie zuvor benutzt? Dann teste die Salbe am besten vorher einmal an einer unempfindlichen Hautpartie. Außerdem gilt bei Tiger Balm: Immer schön sparsam auftragen und anschließend Hände waschen, damit nichts in die Augen wandert.

> Hier kannst du den klassischen 'Tiger Balm Rot N' für ca. 6 Euro direkt bei Amazon bestellen.

#5: Make-up-Trick: Knutschfleck abdecken

Du willst deinen Knutschfleck sofort kaschieren und brauchst eine schnelle SOS-Lösung? In dem Fall kannst du ihn mit ein paar Make-up-Tricks wegzaubern.

So funktioniert's Step-by-Step:

1. Wie auch im Gesicht, solltest du die Stelle zuerst mit etwas Feuchtigkeitscreme versorgen.
2. Anschließend Abdeckstift auf dem Fleck auftragen und gut verblenden. Wichtig: Finger weg von aufhellenden Concealern, die gegen Augenschatten gedacht sind. Sie machen den Fleck nur noch auffälliger. Verwende stattdessen einen grünen Abdeckstift, der Pickel und Rötungen kaschiert.
3. Darüber etwas Foundation auftragen und ebenfalls gut verblenden.
4. Zum Schluss kannst du das Make-up mit transparentem losen Puder fixieren.

Natürlich kannst du deinen Knutschfleck am Hals auch mit Kleidung verdecken. Wer nicht gleich zum dicken Rollkragenpulli greifen will, kann zum Beispiel auch ein Tuch um den Hals binden. Du hast lange Haare? Perfekt, denn auch mit offenem Haar lässt sich ein Knutschfleck am Hals meist gut verbergen.

Wie entsteht ein Knutschfleck eigentlich?

Ein Knutschfleck ist im Grunde nichts anderes als ein Bluterguss. Beißt oder saugt der Kuss-Partner zum Beispiel am Hals, entsteht ein Unterdruck, wodurch kleine Blutgefäße in der Haut platzen. Das Blut verläuft an dieser Stelle im Gewebe und es entsteht ein Knutschfleck.

Der Knutschfleck ist, genau wie andere Verletzungen oder kleinere Prellungen, einige Wochen sichtbar. Während dieser Zeit verändert er seine Farbe, ähnlich wie bei einem blauen Fleck. Anfangs ist er meist rot und leicht geschwollen, verfärbt sich danach bläulich und wird zum Schluss grün-gelblich.

Zahnpasta gegen Knutschflecke? Lieber nicht

Auch Zahnpasta soll angeblich gegen Knutschflecken helfen. Du fragst dich, ob an dem Mythos etwas dran ist? Jein. Zahnpasta enthält Natriumdodecylpolysulfat, ein Inhaltsstoff mit öl- und fettlösenden Eigenschaften, der die Heilung von Pickel und Knutflecke beschleunigen soll.

Aber Vorsicht: Viele andere Inhaltsstoffe in der Paste können unsere Haut reizen und den Bluterguss verschlimmern.

Auch interessant: 8 Geniale Beauty-Hacks mit Babypuder

Noch mehr praktische Beauty-Tricks findest du hier:

Pickel am Kinn: Woher sie kommen und wie du sie loswerden kannst

Damenbart entfernen: Mit diesen 8 Tipps wirst du die lästigen Härchen los

Was tun gegen Augenringe? So verschwinden die dunklen Schatten

von Sophia Karlsson 191 mal geteilt