Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Nasolabialfalte: Mit diesen 6 Methoden kannst du die Kummerfalte loswerden!

© iStock
Fashion & Beauty

Nasolabialfalte: Mit diesen 6 Methoden kannst du die Kummerfalte loswerden!

Sophia Karlsson
von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 19. September 2018
122 mal geteilt
A-
A+

Du wünschst dir eine glattere Haut und willst etwas gegen erste Fältchen im Gesicht tun? Dann dürften diese sechs Tipps gegen die Nasolabialfalte definitiv interessant für dich sein!

Während unsere Haut in den frühen Zwanzigern noch mühelos prall und glatt aussieht, machen sich bloß ein paar Jahre später schon erste Fältchen bemerkbar. Mit kleinen Lachfältchen um die Augen- und Mundpartie können wir uns ja noch anfreunden, sie lassen uns fröhlich aussehen und zeigen, wie viel Spaß wir schon hatten. Anders ist es jedoch bei der Nasolabialfalte: Ähnlich, wie die Zornesfalte zwischen unseren Augenbrauen, sieht die Nasolabialfalte nach Kummer und schlechter Laune aus.

Auch du hast bereits feinen Linien zwischen deiner Nase und dem Mund gesichtet? Hier kommen sechs Beauty-Tipps und Methoden, mit denen du der Nasolabialfalte den Kampf ansagen kannst.

Was ist die Nasolabialfalte und wie entsteht sie?

Die Nasolabialfalte zeichnet sich zwischen dem Nasenflügel und Mundwinkel ab, weshalb sie bei den meisten gleich im Doppelpack auftritt. Der Hauptgrund für die zwei Störenfriede rechts und links in unserem Gesicht ist die natürliche Veränderung unserer Haut. Schon ab unserem 25. Lebensjahr wird unsere Haut um ca. ein Prozent dünner pro Jahr. Die flexiblen Kollagen- und Elastinfasern, die unsere Haut so schön prall und geschmeidig machen, werden mit fortschreitendem Alter träge und beginnen, abzubrechen. Je älter wir werden, desto länger dauert es, bis sich neue Fasern gebildet haben.

Hinzu kommen die unzähligen mimischen Bewegungen, für die wir unsere Wangen tagtäglich einsetzen und die unsere Haut mit der Zeit prägen. Auch UV-Strahlen, eine ungesunde Ernährung und Rauchen können die Entstehung der Nasolabialfalten beschleunigen.

Doch kein Grund zur Panik: Mit einigen Tipps und Wirkstoffen könnt ihr den Zellerneuerungsprozess eurer Haut ankurbeln und den Kummerfalten entgegenwirken.

1. Nasolabialfalte mit Creme vorbeugen

Ist die Falte zwischen Nase und Mund bei dir noch nicht stark ausgeprägt, kannst du sie noch eine ganze Weile mit einer feuchtigkeitsspendenden Anti-Aging-Creme in Schach halten. Power-Wirkstoffe, die dem Kollagenabbau deiner Haut entgegenwirken sind Hyaluronsäure und Retinol.

Hyaluronsäure sorgt für einen echten Feuchtigkeitskick. Der Wirkstoff wird in unserem Bindegewebe gespeichert und kann somit unseren Hautzustand langfristig verbessern. Der Effekt: Deine Haut wird mit Feuchtigkeit durchflutet und von innen aufgepolstert.

Retinol dagegen hemmt zum einen schädliche freie Radikale, die das Kollagen in unserer Haut abbauen. Zum anderen regt der Power-Wirkstoff die Bindegewebszellen an. Der Effekt: Die Haut erscheint wieder elastischer und praller.

Tipp: Schütz deine Haut zusätzlich tagsüber mit einer Tagespflege oder BB Cream mit Lichtschutzfaktor.

Eine Tagescreme mit Hyaluronsäure und Lichtschutzfaktor gibt es zum Beispiel von Nivea Professional. Hier kannst du sie für ca. 25 Euro direkt bei Amazon bestellen.

2. Falten mit Make-up kaschieren

Zum Glück kann auch die richtige Foundation herrlich viel für unsere Haut tun. Mit cleveren Make-up-Tricks kannst du Falten nämlich nicht nur wegmogeln, sondern deine Haut zusätzlich zur täglichen Gesichtscreme glätten. Perfekt sind Foundations mit Anti-Aging-Effekt und Glanz-Partikeln. Sie streuen das Licht, das auf deine Haut trifft in alle Richtungen und lassen sie dadurch frischer und strahlender wirken.

Und so kannst du deine Falten mit Make-up kaschieren:

1. Trag nach deiner Tagescreme wie gewohnt deine Foundation auf.
2. Gib dann eine kleine Menge flüssigen Concealer genau auf die Falte. Wichtig: Der Concealer sollte auf jeden Fall zwei bis drei Nuancen heller sein, als deine Foundation.
3. Klopfe den Concealer sanft in die Haut ein und verblende ihn zum Schluss mit dem Finger oder einem Make-up-Schwämmchen.

Glättende Anti-Aging-Foundation gibt es schon ab ca. 12 Euro, zum Beispiel von Astor.
Hier geht's zum Amazon-Link zum Nachshoppen.

3. Glatte Wangen dank Gesichtsmassagen

Ausgeprägte Falten einfach mit einer Gesichtsmassage wegzaubern, geht leider nicht. Doch wer bestimmte Übungen regelmäßig durchführt, kann den Hautalterungsprozess zumindest etwas verlangsamen. Gesichtsmassagen und - gymnastik verbessern nämlich die Durchblutung und den Lymphfluss deiner Haut. Ihre gesunde Spannkraft wird erhalten und Falten vorgebeugt.

Mit dieser Übung kannst du deine Wangen festigen und den Nasolabialfalten entgegenwirken:

1. Blase deine beiden Wangen auf.
2. Klopf deine prall gefüllten Wangen mit den Fingerkuppen ab.
3. Puste dann ganz langsam die Luft wieder aus.
4. Atme zum Schluss einmal tief aus und blase dabei die Wangen erneut auf.

Wiederhol diese Übung am besten zehnmal hintereinander, zum Beispiel beim Fernsehen oder zur Entspannung vor dem Schlafengehen.

Tipp: Auch mit einem Jade-Roller kannst du dein Gesicht massieren. Wie das funktioniert erfährst du hier: Roll & Relax: Der Jade-Roller ist DER Geheimtipp gegen Mimikfalten

4. Fruchtsäure-Peeling gegen Falten

Deine Nasolabialfalten zeichnen sich bereits deutlich im Gesicht ab? In dem Fall kann natürlich auch der Beauty-Doc nachhelfen. Wer vor Injektionen eher zurückschreckt, kann die Falten alternativ mit einem Fruchtsäure-Peeling behandeln lassen.

Beim Fruchtsäure-Peeling handelt es sich um ein chemisches Peeling. Es enthält in der Regel Glykolsäuren und Alphahydroysäuren. Bei diesem Peeling wird die oberste Schicht deiner Haut, die deinen Teint mit der Zeit fahl und müde wirken lässt, abgeschält. Der Effekt: Die Haut erscheint glatter und strahlender.

Einziges Manko: Damit einer Verbesserung deiner Haut sichtbar wird, muss die Behandlung einige Male wiederholt werden. Zwar dauert eine Peeling-Anwendung im Normalfall nur ein paar Minuten, ist allerdings nicht ganz preisgünstig. Pro Sitzung solltest du mit ca. 70 Euro rechnen.

Trotzdem gilt: Finger weg von Selbstversuchen! Auch, wenn Fruchtsäure-Peelings mittlerweile frei verkauft werden, solltest du es nicht einfach allein zu Hause ausprobieren. Nur ein Experte kann die Dosierung der Fruchtsäure und die Dauer der Einwirkzeit optimal auf deinen Hauttyp abstimmen.

5. Nasolabialfalten mit Hyaluronsäure unterspritzen

​Der Power-Wirkstoff Hyaluronsäure ist nicht nur in vielen Anti-Aging-Cremes enthalten. Bei einzelnen ausgeprägten Falten kann Hyaluronsäure auch vom Profi per Spritze in die Haut injiziert werden. Diese Behandlung hilft besonders gegen einzelne, ausgeprägte Falten. Durch das Unterspritzen mit Hyaluronsäure wird die Haut von innen aufgepolstert und erscheint praller.

Der Nachteil: Diese Behandlungen sind recht kostspielig (ab 250 Euro aufwärts) und müssen jedes halbe Jahr wiederholt werden. Der Wirkstoff wird mit der Zeit nämlich wieder abgebaut, wodurch der Effekt zeitlich begrenzt ist.

6. Nasolabial-Straffung beim Beauty-Doc

Ein radikalerer Weg ist die Mittelgesichtsstraffung beim Schönheitschirgurg. Hierbei handelt es sich um eine Vorstufe des vollständigen Faceliftings bei dem der Arzt das Wangenfett und die Lachmuskeln anhebt. Die Haut wird dabei in Richtung Schläfen bzw. Ohren gezogen, wodurch die Falten gestrafft werden.

Dieser Eingriff ist mit einem Preis zwischen 2.000 und 8.000 Euro die kostspieligste Form, die Nasolabialfalten loszuwerden und macht nur bei wirklich tiefen Falten Sinn. Allerdings hält der Effekt nach der OP für ca. zehn Jahre.

Noch mehr Tipps gegen Falten findest du hier:

Falten weg: DAS sind die effektivsten Methoden für eine glatte Haut!

Beauty-Check: Diese 5 Produkte sollte jede Frau ab 30 besitzen!

Jünger aussehen: DIESE 5 Beauty-Tricks mogeln 10 Jahre weg

von Sophia Karlsson 122 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen