Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Pickel ausdrücken: Diese Fehler solltet ihr niemals machen!

© Getty Images
Fashion & Beauty

Pickel ausdrücken: Diese Fehler solltet ihr niemals machen!

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 30. August 2019

Ihr seid drauf und dran, einen Pickel auszudrücken? Halt! Bevor ihr das tut, solltet ihr weiterlesen. Denn beim Pickel ausdrücken kann einiges schief gehen. Wir verraten, worauf ihr unbedingt achten solltet.

Es ist einfach zu verlockend: Statt zu warten, bis sie von selbst verschwinden, wollen wir die unschönen Pickel sofort ausdrücken. In der Hoffnung, dass sich das Problem dann in Sekundenschnelle in Luft auflöst.

Also werfen wir die Vorsätze den Pickel in Ruhe zu lassen über Bord und quetschen wie wild drauf los. Ein fataler Fehler, der im schlimmsten Fall mit fiesen Entzündungen enden kann.

Im Video: Die 7 besten Anti-Pickel-Methoden

Sollte man Pickel ausdrücken oder nicht?

Ist Pickel ausdrücken also prinzipiell verboten? Die Antwort: Jein. Laut Hautexperten gibt es durchaus Pickel, die unter keinen Umständen ausgedrückt werden sollten.

​Dazu gehören Pickel, die sich an der Oberlippe, dem Nasenrücken oder zwischen den Augen befinden. Dort verlaufen Blutgefäße, die eng mit dem Hirn verbunden sind. Durch das Ausdrücken von Eiterpickeln in diesen Regionen kann es zu schwerwiegenden Komplikationen, im schlimmsten Fall zu einer Hirnhautentzündung kommen.

Natürlich sind das Horror-Visionen. Doch dieses Komplikationen können durchaus vorkommen, weswegen ihr Pickel nie leichtfertig ausdrücken solltet.

Neben diesen "No-Go-Areas" gibt es aber auch Pickel, die sich zuhause öffnen lassen. Wichtig dabei: Der Pickel, muss "reif" sein. Das heißt, das Eiterbläschen muss sich an der Hautoberfläche befinden. Unterirdische Pickel lassen sich nicht ausrücken.

Unterirdische Pickel: Das hilft gegen die fiesen Knubbel unter der Haut

Pickel richtig ausdrücken in 4 Schritten

Wir haben eine Kosmetikerin gefragt, worauf man beim Pickel ausdrücken achten muss. Kerstin Sonntag aus Köln, die sich auf Problemhaut spezialisiert hat, erklärt, worauf ihr beim Pickel ausdrücken zuhause unbedingt beachten solltet:

1. Die Haut um den Pickel herum desinfizieren
Dazu könnt ihr einen Alkoholtupfer oder ein fruchtsäurehaltiges Gesichtswasser verwenden. Einfach mit einem Wattepad auf und um den Pickel herum auftragen.

2. Hände gründlich waschen
Nicht nur die Haut um den Pickel herum, auch eure Hände müssen keimfrei sein. Ausgiebiges Waschen mit Seife ist also Pflicht. Am besten verwendet ihr außerdem ein Desinfektionsmittel für eure Hände.

Hier gibt es ein Hautdesinfektionsmittel bei Amazon

3. Eiterpickel mit steriler Nadel aufstechen
Bevor ihr den Pickel ausdrücken könnt, müsst ihr ihn eröffnen. Dazu solltet ihr unbedingt eine sterile Nadel verwenden (gibt's in der Apotheke). Benutzt auf keinen Fall eine Nadel, die ihr noch irgendwo im Haus gefunden habt!

4. Haut spannen und Pickel ausdrücken
Jetzt könnt ihr den Pickel ausdrücken. Dazu solltet ihr die Haut mit den Fingern spannen und den Pickel von unten nach oben vorsichtig von allen Seiten entleeren. Dabei nicht zu stark drücken.

Nach dem Pickel ausdrücken: 4 Tipps für schöne Haut

Jetzt ist der Talgdrüsenkanal wieder frei. Doch das Gewebe an dieser Stelle ist gereizt und empfindlich. Hier kommen 4 Tipps zur richtigen Behandlung:

1. Noch einmal desinfizieren
Damit Keime im ausgedrückten Pickel keine Chance haben, solltet ihr die Stelle unbedingt noch mal desinfizieren und ungefähr eine halbe Stunde lang völlig in Ruhe lassen, damit die Haut sich verschließen kann.

2. Mit Pflege zurückhalten
Pflege in Form von Cremes ist jetzt kontraproduktiv - also erst einmal weglassen. Stattdessen besser nur ein fettfreies Aloevera-Gel auf die Stelle tupfen. Das beruhigt die Haut.

Hier gibt es ein gutes Aloevera-Gel bei Amazon

3. Besser auf Make-up verzichten
Klar, den ausgedrückten, geröteten Pickel möchte man am liebsten mit Concealer & Co. kaschieren. Doch das solltet ihr kurz nach dem Ausdrücken besser lassen, weil es die Haut zusätzlich reizen kann. Lasst die Hautstelle einfach an der Luft abtrocknen.

4. Bloß nicht herumkratzen
Zu guter Letzt solltet ihr auf keinen Fall am Schorf herumknibbeln oder euch mit den Händen ins Gesicht fassen. Das kann zu einer erneuten Entzündung führen. Also: Finger weg vom Gesicht!

Besser: Pickel vorbeugen statt ausdrücken

Statt entzündete Pickel immer wieder auszurücken, solltet ihr lieber Maßnahmen ergreifen, um Pickel vorzubeugen. Einem Pickel geht meist eine verstopfte Pore, also ein Mitesser voraus. Er entsteht dann, wenn das Hautfett sich im Talgdrüsenkanal staut und nicht nach draußen gelangen kann.

Schuld sind meist die obersten Hautzellen, die so stark verhornen, dass sie den Ausgang des Talgdrüsenkanals blockieren. Neben abgestorbenen Hautschuppen kann auch Schweiß für verstopfte Poren sorgen. Aber auch Make-up-Reste oder Schmutz können das Hautfett daran hindern, an die Oberfläche zu gelangen.

Um Pickel vorzubeugen ist es deshalb wichtig, die Haut jeden Morgen und Abend ausgiebig zu reinigen. Morgens reicht lauwarmes Wasser, doch abends sollte man zu sanften Reinigungsprodukten wie zum Beispiel Mizellenwasser greifen. Das entfernt Make-up und überschüssiges Hautfett schonend.

Außerdem ist es wichtig, regelmäßig Peelings zu machen, um die toten Hautschüppchen von der Gesichtshaut zu entfernen und die Poren zu befreien. Super bei unreiner und fettiger Haut, die zu Pickeln neigt, sind Fruchtsäure-Peelings. Die entfernen überschüssigen Talk und abgestorbene Hautschuppen und sorgen für einen reineren Teint.

Ein top-bewertetes Fruchtsäure-Peeling gibt's hier bei Amazon

Auch lesen:

Bye-bye Pickel: Diese 9 Produkte helfen wirklich gegen unreine Haut

Mitesser entfernen: So bekommt ihr reine Haut & einen strahlenden Teint

Was tun gegen fettige Haut: 6 Tipps gegen Hautglanz & große Poren

Im Video: So könnt ihr Pickel vermeiden

Auch auf gofeminin: Stars ungeschminkt: Die nackte Wahrheit ganz ohne Make-up

Stars ungeschminkt vs. geschminkt © instagram.com/gwynethpaltrow / Getty Images
von Ann-Kathrin Schöll

Das könnte dir auch gefallen