Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege / Make-up Produkte

Powder Brows: Der neueste Beauty-Trend für volle Augenbrauen

von Carolin Hartmann Erstellt am 16.12.21 um 17:00
Powder Brows: Der neueste Beauty-Trend für volle Augenbrauen© Getty Images

Dichte und definierte Augenbrauen liegen seit einiger Zeit voll im Trend. Powder Brows machen das möglich. Doch was steckt hinter dem neuesten Beauty-Trend?

Video von Jessica Jung

Während wir früher gezupft haben wie die Weltmeister, um unsere Augenbrauen möglichst schmal und dünn aussehen zu lassen, sind heute dichte und volle Augenbrauen à la Cara Delevingne angesagt. Doch leider ist das nicht allen gegönnt. Schuld daran können zu viel Zupfen, falsches Zupfen, Mangelerscheinungen, Krankheiten oder auch Medikamente sein.

Um die schmalen und dünnen Augenbrauen wieder mehr zu betonen und dichter aussehen zu lassen, greifen viele daher zu Kosmetikprodukten wie Augenbrauengels, -stiften oder speziellen Seren, die das Augenbrauenwachstum anregen sollen.

Das Problem: Die Kosmetika sorgen leider nicht für lang anhaltende dichte Brauen oder es dauert einfach mehrere Monate, bis ein Ergebnis sichtbar wird. Schnelle und lang anhaltende Abhilfe soll da der Gang zum Kosmetikstudio schaffen. Der neueste Trend in Sachen Augenbrauen-Verschönerung heißt Powder Brows. Die sollen nämlich schnell und unkompliziert für lang anhaltende volle, dichte und definierte Augenbraue sorgen.

Was sind Powder Brows?

Bei Powder Brows handelt es sich um ein Beauty-Treatment, mit dem Augenbrauen lang anhaltend voller und dichter aussehen sollen. Sie zählen daher zur Technik des Permanent-Make-ups. Ebenso wie zum Beispiel Microblading. Mit einer feinen Nano-Nadel, die ähnlich einer Tätowiermaschine funktioniert, trägt der oder die Kosmetiker*in die semi-permanente Farbe als punktartige Pigmente unter die Augenbrauen auf. Das Ganze wird lediglich in die oberste Hautschicht eingearbeitet.

Powder Brows wirken nicht gemalt oder nachgezeichnet, sondern legen den Fokus auf einen schattenartigen Verlauf, der sich wie ein Puder auf die Augenbraue legt. Daher auch der Name: Powder Brows.

Microblading oder Powder Brows: Was ist der Unterschied?

Wer sich mit lang anhaltenden dichten Augenbrauen beschäftigt, wird neben Powder Brows auch auf den Begriff Microblading stoßen. Auch mit dieser Permanent-Make-up-Methode ist es möglich, volle und definierte Augenbrauen zu bekommen. Doch was ist der Unterschied zwischen Microblading und Powder Brows?

Beim Microblading kommen sogenannte Blades, ähnlich einem kleinen Skalpell, zum Einsatz, mit denen feine Augenbrauenhärchen nachgezeichnet und mit Farbe aufgefüllt werden. Dieser Vorgang kann in einigen Fällen etwas schmerzhaft und die Haut danach stark gerötet sein. Bei der Methode des Microbladings werden also feine Härchen in die vorhandenen Augenbrauen gezeichnet, sodass die Braue im Anschluss deutlich dichter und definierter wirkt. Das Ergebnis wirkt, wenn es gut gemacht ist, sehr natürlich, da kahle Stellen einfach aufgefüllt werden.

Noch ausdrucksstärker sollen dagegen Powder Brows sein. Bei dieser Pudertechnik wird die Farbe mit einer Nano-Nadel punktartig in die oberste Hautschicht eingearbeitet. Statt harter Striche, wird die eigene Augenbraue mit feinen, kleinen Pünktchen verdichtet und schattiert. So soll ein sehr kontrastreiches und ausdrucksstarkes Ergebnis entstehen, was an Puder erinnert, den man auf die Augenbrauen aufträgt. Auch nach dieser Behandlung kann die Haut leicht gerötet sein. Powder Brows sollen aber deutlich weniger schmerzhaft sein.

Viele Kosmetikstudios bieten eine Kombination aus Powder Brows und Microblading an. So entsteht ein sehr natürliches, aber ausdrucksstarkes Bild.

Wie lange halten Powder Brows?

Da die Farbe bei Powder Brows lediglich in die oberste Hautschicht eingearbeitet wird, verblasst diese nach einer gewissen Zeit. Grundsätzlich muss man bedenken, dass die Haltbarkeit davon abhängig ist, wie schnell sich die Haut regeneriert bzw. wie der Zustand der Haut ist. Werden Powder Brows bei öliger oder jüngerer Haut angewendet, kann das nämlich die Haltbarkeit reduzieren.

Im Allgemeinen wird aber gesagt, dass Powder Brows bis zu zwei Jahren halten sollen. Einige Anwender*innen berichten sogar von bis zu drei Jahren. Das hängt aber, wie oben schon erwähnt, vor allem mit der Regenerationsfähigkeit der Haut zusammen.

Tipp: Nach einiger Zeit bieten viele Kosmetikstudios eine Nachbehandlung an, sodass die Powder Brows wieder frisch aussehen.

Gut zu wissen: Im Gegensatz zu Powder Brows hält ein Microblading meist nur zwischen vier und acht Monaten.

Wo werden Powder Brows angeboten?

Da es sich bei Powder Brows um eine kosmetische Behandlung handelt, wird sie in professionellen Kosmetikstudios angeboten, die sich auf Permanent-Make-up spezialisiert haben. Darauf sollte man auch achten, wenn man einen passenden Salon sucht. Powder Brows solltet ihr euch niemals in einem Tätowierstudio machen lassen, auch wenn es sich um eine Art Tätowierung handelt. Das Personal ist für solche kosmetischen Eingriffe nämlich nicht geschult.

Unser Lesetipp: Augenbrauen richtig zupfen: Praktische Tipps für perfekt geformte Brauen

Was kosten Powder Brows?

Die Kosten von Powder Brows belaufen sich ähnlich denen fürs Microblading. Die Preise liegen meist zwischen 300 und 600 Euro. Darin enthalten ist die Behandlung mit der Nano-Nadel und in den meisten Fällen auch eine Nachbehandlung nach einigen Wochen. Erkundigt euch am besten vorher, was konkret im Preis enthalten ist.

Was solltet ihr bei Powder Brows beachten?

Wer sich dazu entscheidet, Powder Brows machen zu lassen, sollte sich als erstes ein vernünftiges Kosmetikstudio suchen. Doch woran erkennt man ein gutes Studio? Gute Kosmetiksalons führen vor der Behandlung ein umfassendes Beratungsgespräch mit dem Kunden bzw. der Kundin. Es sollte sowohl zu Augenbrauenform und passender Farbe beraten werden, damit das Ergebnis möglichst natürlich aussieht.

Außerdem sollte ein gutes Studio über Risiken und Gefahren wie allergische Reaktionen aufklären und hygienische Standards einhalten. Der letzte Punkt: Ihr solltet euch in dem Salon wohlfühlen und ein gutes, vertrautes Gefühl haben.

Gibt es bei Powder Brows gesundheitliche Risiken?

Grundsätzlich bestehen bei Powder Brows keine gesundheitlichen Risiken, wenn die Hygienebestimmungen eingehalten werden. Es kann jedoch in Ausnahmefällen zu allergischen Reaktionen kommen. Solltet ihr Bedenken diesbezüglich haben, kann ein Allergietest beim Allergologen vor der Behandlung helfen.

Nach der Behandlung von Powder Brows kann es zudem zu leichten Rötungen und/oder gereizter Haut kommen. Diese sollte jedoch nach wenigen Stunden wieder abklingen. Hält die Rötung länger an oder entwickelt sich starker Juckreiz sowie Schwellungen, solltet ihr zeitnah einen Hautarzt aufsuchen und das abklären lassen.

Unser Lesetipp: Soap Brows: Dieser Trick bringt deine Augenbrauen in Form und schont den Geldbeutel!

Kosmetische Alternativen zu Powder Brows

Wer sich ausdrucksstarke, dichte und definierte Augenbrauen wünscht, sich jedoch keine Powder Brows "stechen“ lassen möchte, kann zu einigen harmlosen, aber leider nicht lang anhaltenden, Alternativen greifen.

1. Augenbrauenpuder von Madluuv

Der Eyebrow Stamp von Madluuv geht gerade bei TikTok viral und ist der absolute Liebling, wenn es um natürliche, dichte Augenbrauen geht. Der Puder wird mithilfe einer Schablone und eines Stempels einfach auf die vorhandene Augenbraue aufgetragen. Super einfach und die Brauen sehen echt richtig gut aus. Das Ergebnis kommt den echten Powder Brows dank des Pudereffekts sehr nach. Schaut es euch im Video doch selbst an:

@madluvv

No joke…it’s THAT easy! 🤩 Maddie the founder of Madluvv using the Soft Brow ##browstamp and the ##5 ##stencil##madluvvbrows ##makeuphack ##brows

♬ original sound - Madluvv

Das Gute an dem Augenbrauenpuder: Diesen gibt es in mehreren verschiedenen Farben, sodass ihr euch genau die passende Nuance für eure Brows aussuchen könnt.

> Hier bei Amazon könnt ihr den Eyebrow Stamp shoppen.*

2. Augenbrauenserum von JEUXLORÉ

Das Serum von Jeuxloré ist sowohl für die Wimpern als auch für die Augenbrauen geeignet. Es soll das Wachstum anregen und so in wenigen Wochen für dichtere und voller Brauen sorgen.

> Das Augenbrauenserum gibt es bei Amazon.*

3. Augenbrauenfarbe von Maybelline

Wer sehr helle Augenbrauen hat und sich definierte und kontrastreiche Brows wünscht, kann sich die Brauen auch färben. Ein gutes Produkt ist die Augenbrauenfarbe von Maybelline. Sie verspricht bis zu drei Tage Halt und lässt sich einfach anwenden.

> Die Augenbrauenfarbe kann man bei Amazon shoppen.*

Mit dem Pinsel wird die Farbe auf die Augenbrauen aufgetragen. Diese einige Minuten einwirken lassen und anschließend diese dank des Peel-off-Effekts einfach abziehen. Die Intensität lässt sich auch individuell bestimmen, indem die Einwirkzeit entweder verkürzt oder verlängert wird.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Beauty-Trends sind natürlich immer reine Geschmackssache und nicht jeder findet diese gut oder schön. Ob du die Trends mitmachen möchtest oder was du aus den gezeigten Beauty-Trends machst, ist ganz allein dir überlassen. Lass dir von niemanden vorschreiben, wie du aussehen sollst. Schließlich sollen wir uns schön finden, wie wir sind.

* Affiliate-Link