Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Drittes Date: DIESE Dating-Regeln kannst du getrost vergessen!

© Pexels / Tan Danh
Liebe & Psychologie

Drittes Date: DIESE Dating-Regeln kannst du getrost vergessen!

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 17. August 2018
A-
A+

Es gibt leider diese unsäglichen und wenig hilfreichen Dating-Regeln. Keine Ahnung, wer sich die mal ausgedacht hat. Aber seitdem spuken sie in den Köpfen der Leute umher und sorgen für Unsicherheit. Ich sage in diesem Fall: Regeln sind da, um gebrochen zu werden.

Bei den ersten Dates ist man wahrlich aufgeregt genug. Da braucht man nicht auch noch Regeln, die einem vorschreiben, was man tun sollte. Dennoch schwirren sie in unseren Köpfen rum, so auch die 'Dritte-Date-Regel'. Scheinbar ein netter Import aus den USA.

Denn da ist das dritte Date sozusagen der Moment, wo sich Top oder Flop entscheidet. Wenn es also beim dritten Date nicht zur Sache geht, also ab in die Kiste, dann ist das als 'Nein' zu deuten. Sehr viel mehr Zeit, sich zu entscheiden, scheint man sich bei den Amerikanern nicht zu gönnen.

Das könnte dich auch interessieren: Beim 3. Date Sex?! DAS solltet ihr wissen, wenn ihr in anderen Ländern flirtet und datet

Die gängigsten Dating-Regeln (und warum sie Quatsch sind)

Die typisch amerikanische Regel vom dritten Date ist mittlerweile auch zu uns rübergeschwappt. Neben ihr gibt es aber noch weitere "gut gemeinte" Ratschläge, die sich wohl die meisten von uns schon mal anhören mussten. Wir sagen euch, welche das sind und warum sie Quatsch sind.

  • 1. Beim dritten Date Sex.
  • 2. Kein Sex beim ersten Date.
  • 3. Wer zu schnell zu haben ist, ist weniger interessant.

Zu 1.: Das klingt nicht nur äußerst pragmatisch, es baut auch noch zusätzlichen Druck auf. Und mal ehrlich: Würde einen die beste Freundin fragen, was sie beim dritten Date tun soll, dann würde man ihr doch immer den Rat geben, sich nicht so einen Kopf zu machen. Wenn es funkt, dann funkt es. Und wenn man in der Kiste landet, weil man sich super hot findet und der Moment passt, dann ist das wunderbar. Und wenn nicht, ist das auch vollkommen ok. Man hat ja noch alle Zeit der Welt, sich weiter zu daten und kennenzulernen.

Zu 2. und 3.: Genauso blöd ist die Regel, dass man beim ersten Date keinen Sex haben darf, weil man sonst leicht zu haben wäre. Manche Frauen setzen für sich sogar fest, dass sie einen Monat oder mehr abwarten, um sicher zu gehen, dass es auch passt und sie nicht verletzt werden.

Der Irrglaube: Geht man mit dem Date direkt ins Bett, wäre man ab da weniger interessant, weil der Eroberungseffekt für den Mann wegfalle. (Zumindest behaupten das die Menschen, die gerne alle Nase lang die 'Der-Mann-ist-ein-Jäger-Theorie' aus den Zeiten der Neanderthaler bemühen.)

Zum Glück ist es aber ja meistens so: Schon nach ein paar Sekunden haben wir eigentlich einen ersten Eindruck von unserem Date und nach ein paar Treffen eben auch eine Ahnung darüber, ob es mehr werden kann als Freundschaft. Niemand muss sich ewig bzw. monatelang daten, um sich tausendprozentig sicher zu sein. Es gibt keine tausendprozentige Sicherheit - und in der Liebe schon mal gar nicht.

DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Deshalb ist das dritte Date trotzdem etwas Besonderes

Egal ob mit Sex oder ohne: Das dritte Date ist für viele ein wichtiger Schritt. Und dem sollte die Abendgestaltung auch gerecht werden. Während man also bei den ersten zwei Dates noch irgendwas zusammen unternimmt, sei es essen gehen oder in einer Bar versacken, steht für viele von uns beim dritten Date der "Hausbesuch" an.

Sei es, dass er dich bekocht, dass du nach dem eigentlichen Date noch auf einen Absacker mit zu ihm kommst oder dass ihr gemeinsam einen Film schaut - beim dritten Date wird es schon ernster. Denn der Schritt jemanden zu sich nach Hause einzuladen, bedeutet ihm oder ihr zu vertrauen und sich zu öffnen. Man lernt sich dadurch noch einmal ganz anders kennen, denn wie man wohnt, sagt viel über den Charakter aus.

(Kleine Anmerkung: Wer sich als Frau unsicher mit seiner neuen Bekanntschaft ist, weil er sich eigenartig verhält oder ein komisches Bauchgefühl hat, der sollte natürlich NICHT direkt zu ihm nach Hause gehen. Hierfür muss man seinem Date vertrauen können und sollte als Frau auch nichts riskieren).

Das könnte dich auch interessieren: Schluss mit 08/15: 10 abgefahrene Ideen für das (etwas andere) erste Date

Denk dran: Du bestimmst das Tempo

Bleibt die Frage: Wie viele Traumkerle würden uns entgehen, nur weil wir beim ersten Date im Bett landen oder beim dritten Date eben nicht? Die ehrliche Antwort: keiner. Denn ein Traumkerl ist der Typ nur, wenn er wirklich an dir als Menschen interessiert ist, deine Meinung respektiert und sich nicht von Vorurteilen und seltsamen Regeln leiten lässt.

Schließlich hat jeder von uns sein ganz eigenes Date-Tempo. Manche lassen sich lieber etwas mehr Zeit, andere sind direkter und offener und können schon beim ersten Treffen kaum die Finger von einander lassen. Wie wenige oder viele Dates du brauchst, um den nächsten Schritt zu machen, ist also ganz dir selbst überlassen. Mach dir deswegen keinen Kopf darüber, was andere denken werden, sondern hör einzig auf dein Gefühl und genieß den Moment.

​Wenn du dein Date wirklich toll findest, dann zeig ihm das auch. Egal wie. Es muss nicht Sex sein - kann es aber. Und egal, wie innig der Abend war, wie lecker er dich bekocht hat, wie sehr er deine körperliche Nähe gesucht hat oder du seine: Ob es zu mehr kommt oder nicht, entscheidest du ganz allein. Auch ohne in die Kiste zu springen kannst du ihm, wenn du nach dem Date heimgehst, ein Versprechen auf mehr geben.

Etwas Wichtiges zum Schluss

Unsinnige Ratschläge und gut gemeinte Tipps hin oder her: Es gibt eine Dating-Regel, an die wir uns wirklich alle halten sollten. Die Rede ist von der "Anti-Warmhalte-Regel". Ewiges Chatten und Daten, ohne sich festzulegen, nur weil man hofft, noch etwas "Besseres" zu finden, ist unfair. Besonders dann, wenn der andere schon tiefere Gefühle geäußert hat.

Wenn ihr also nach ein paar Dates merkt 'es matched nicht', dann solltet ihr das auch äußern und getrennte Wege gehen. Dann gäbe es auch nicht so viele gebrochene Herzen.

Das könnte dich auch interessieren: Fiese Hinhaltetechnik: Breadcrumbing heißt die neue Masche beim Dating

Noch mehr Spannendes zum Thema Dating:

Erstes Date: Was Männer gut finden - und was absolut Horror

Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen

Getrennt oder zusammen, er oder sie: Wer zahlt eigentlich beim ersten Date?

Stashing: Das steckt hinter dem fiesen Dating-Trend

von Fiona Rohde