Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben

Traumdeutung: Das symbolisiert die Spinne in deinem Traum

von Linda Hohlstein Erstellt am 08.10.21 um 10:00
Traumdeutung: Das symbolisiert die Spinne in deinem Traum © unsplash.com/Vidar Nordli-Mathisen

Taucht nachts eine Spinne im Traum auf, dann ist das meistens mit Angst und Panik verbunden. Doch welche Bedeutung verbirgt sich wirklich hinter der Spinne als Traumsymbol? Wir erklären dir, was die Spinne in deinen Träumen bedeuten könnte.

Video von Jessica Jung

"Ich glaub, ich spinne!":Sie kann uns in den Wahnsinn treiben und jagt einem im wahrsten Sinne des Wortes tierische Angst ein: die Spinne. Denn wir wissen, irgendwo im Haus verstecken sich die Tierchen in dunklen Ecken und kommen dann plötzlich die Wände empor gekrabbelt.

Bei den meisten Menschen lösen die achtbeinigen Tiere Angst, Ekel und Panik aus. Ihr oft unvorhergesehenes Auftreten kann einem extrem erschrecken und das, obwohl sie so klein und meist ungefährlich sind.

Ist die Angst vor Spinnen besonders stark ausgeprägt, spricht man von der sogenannten Arachnophobie, also einer Phobie gegenüber Spinnen. Tatsächlich ist diese Angst eine der weltweit am verbreitetsten Phobien.

Umso gruseliger wird es also, wenn Spinnen im eigenen Traum vorkommen. Denn dann wird das gemütliche Bett zum Ort des Albtraums.

Warum hat man Angst vor Spinnen?

Es gibt mehrere Theorien, warum wir Menschen eine übersteigerte Angst vor Spinnen haben. Nach dem evolutionsbiologischen Ansatz hatten unsere Vorfahren häufiger mit sehr gefährlichen Spinnen zu tun, wie beispielsweise giftigen Vogelspinnen. Ihre Angst war somit begründet und diente zum Schutz. Die Angst wurde bis in die heutige Zeit übertragen.

Eine andere Theorie ist, dass Menschen vor der Fortbewegungsart der Spinne Angst haben, da sie sich leise, schnell und unvorhersehbar bewegen. Außerdem sieht sie mit ihrem haarigen Körper sehr furchteinflößend aus.

Aus Sicht vieler Psychologen wird die Angst vor Spinnen durch das sogenannte Modelllernen weitergegeben. Die psychologische Psychotherapeutin Martina Krämer erklärt in der Sendung 'planet wissen': "Kinder lernen durch das Verhalten ihrer Eltern: Oh, eine Spinne, da muss man aufpassen, die ist eklig! Das hält sich oft bis ins Erwachsenenalter und wird schlimmstenfalls zur Phobie".

Unsere Empfehlung für alle Eltern ist dieses niedliche Kinderbuch: "FLOPS, die kleine Spinne". Das kann hier auf Amazon bestellt werden.*

Die Traumdeutung der Spinne

Die Bedeutung der Spinne als Traumsymbol ist sehr vielschichtig, denn wie bei den meisten Träumen, hängt die Deutung von den individuellen Gegebenheiten des Träumenden ab. Daher ist zunächst wichtig, dass man sich erinnert, was man im Traum empfunden hat und wie es einem nach dem Aufwachen damit ging.

Die Traumdeutung kann sehr hilfreich im Leben sein, da man so ein Einblick in die unbewussten Gedanken gewonnen werden kann. In der Traumdeutung sieht man also auf die gesamte Situation, in der man sich im Leben befindet, um dann das Traumsymbol zu deuten, in diesem Fall der Spinne.

Da die meisten Menschen Angst vor Spinnen haben, verstehen viele den Traum als Albtraum, in dem die Spinne mit negativen Gefühlen assoziiert wird. Was dabei das Traumsymbol der Spinne bedeutet und wie man das Traumbild deuten kann, zeigen wir euch hier.

Falls du häufig unter Schlafstörungen leidest, könnte ein beruhigendes Schlafspray helfen. Das kannst du ganz einfach hier auf Amazon bestellen.*

Auch interessant: Traumdeutung: Das bedeutet es, wenn man vom Tod träumt

Traumdeutung Spinne: Ein Hinweis für Angst vor zu wenig Abgrenzung

Die Vorstellung, dass eine Spinne plötzlich über den eigenen Körper krabbelt oder dass sie sich ganz still an ihrem langen Faden genau über uns abseilt, löst bei einigen Ekel und Panik aus. Besonders die Berührung einer Spinne macht uns Angst. Für Träumende symbolisiert die Spinne möglicherweise die Angst sich nicht abgrenzen zu können.

In einer Beziehung kann das der Fall sein, wenn man sich selbst zu sehr für den Partner oder die Partnerin aufgibt oder eine Person in seinem Leben zu viel Raum einnimmt. Im Job könnte diese Angst dafür stehen, dass die Arbeit sogar das Privatleben bestimmt.

Ist im Traum die Panik vor der Spinne besonders groß, kann das darauf hinweisen, dass man das Gefühl hat, fremdbestimmt zu leben. In diesem Fall kann das sogar bedeuten, dass man sich in Beziehungen und Freundschaften ohnmächtig fühlt und keine eigenen Entscheidungen mehr getroffen werden können.

Traumdeutung Spinne: Ein Symbol für die Angst vor Kontrollverlust

Viele Menschen sind durch die unberechenbaren Bewegungen der Spinnen verunsichert. Das kann beängstigend sein, da die Handlungen der Spinne nicht planbar sind. So kann es auch Träumenden ergehen, denen im Schlaf eine Spinne begegnet. Sie symbolisiert möglicherweise die Sorge, die Kontrolle zu verlieren und weniger planen zu können.

Das kann bedeuten, dass man sich im Leben in einer Situation befindet, in der man Kontrolle abgeben sollte, aber nicht möchte, zum Beispiel auf der Arbeit gegenüber Kolleg*innen. Gleichzeitig kann die Angst vor dem Unberechenbaren auf den Wunsch nach Planbarkeit hinweisen, vor allem dann, wenn im Leben sehr viel Chaos herrscht.

Darüber hinaus gilt die Spinne als ein Symbol für Täuschungen und Lügen. Diese Eigenschaften resultieren wiederum aus dem unberechenbaren Verhalten der Spinne. Möglicherweise sehen sich Träumende im Leben mit Menschen konfrontiert, denen sie nicht trauen können.

Auch lesen: Panikattacke stoppen: Wichtige Tipps zur Soforthilfe

Traumdeutung Spinne: Darum träumt man vom Spinnennetz

Oft sehen Träumende im Schlaf das Netz, das die Spinne mit ihrem Faden gesponnen hat. Im Spinnennetz fängt das Tier seine Beute, um sie zu verspeisen. Ist man einmal im Netz gefangen, kann man der Spinne nicht mehr entkommen. Träumende sollten sich fragen, ob sie sich im Leben in bestimmten Bereichen gefangen fühlen, denn das Spinnennetz könnte dafür ein Hinweis sein.

Beispielweise kann das Gefühl einer Gefangenschaft ein*e kontrollierende*r Partner*in auslösen, der/die einem zu wenig Freiheiten gewährt. Auf der Arbeit kann es eine vorgesetzte Person sein, die einem zu wenig zutraut. Man kann auch die finanzielle Abhängigkeit als Netz sehen, in dem man sich gefangen fühlt.

Diese Abhängigkeit der Träumenden kann sehr Energie raubend sein. So wie bei einem gefangenem Tier im Spinnennetz, das mit der Zeit immer schwächer wird und sich gegen die Spinne nicht wehren kann.

Auch lesen: Albtraum auf 8 Beinen: Situationen, die allen Frauen mit Spinnenphobie bekannt vorkommen

Die Spinne als Traumsymbol für Glück

Viele Träume erlebt man zum Glück auch ohne Furcht und Angst. Auch wenn dem Träumenden die Spinne im Schlaf begegnet, muss das nicht unbedingt negativ sein, wenn sich die Person vor dem Tier nicht fürchtet. Denn die Spinne gilt auch als ein Traumsymbol für Glück. Träumt man also von einer Spinne, kann einem möglicherweise in Zukunft sogar etwas Gutes widerfahren.

Ein Traum, in dem man sogar versucht, eine Spinne einzufangen, beweist einerseits, dass man sehr selbstbestimmt und mutig ist. Gleichzeitig kann es auch bedeuten, dass man nach Glück strebt. Hat man die Spinne tatsächlich gefangen, kann das ein Symbol dafür sein, dass eine schwierige Situation gelöst wurde und man sein Leben fest im Griff hat.

Auch interessant: Mittel gegen Spinnen: 5 Maßnahmen, die helfen

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Träume sind oft verwirrend, manchmal fallen Träumende Meter tief, begegnen Toten oder klären alte Konflikte mit ihrer Mutter. Da kommen häufig Fragen auf, was der Traum bedeuten kann. Es hilft die Dinge zu reflektieren, doch auch nicht jedes Symbol zu ernst zu nehmen. Manchmal träumt man auch einfach nur von bereits erlebten Ereignissen. Wir hoffen dennoch, dass wir euch mit der Traumdeutung der Spinne weiterhelfen konnten.

* Affiliate-Link