Home / Lifestyle / Reise

Skiurlaub: 10 schöne und beliebte Skigebiete in Österreich

von Christina Cascino Erstellt am 30.10.21 um 08:00

Wintersport-Fans aufgepasst: Ihr sucht noch nach dem perfekten Ort für euren nächsten Skiurlaub? Wir stellen euch schöne und beliebte Skigebiete in Österreich vor.

Ob Zillertal, Kitzbühel oder Sölden – Österreich hat viele schöne Skigebiete zu bieten und gilt als eines der besten Reiseziele für einen Winterurlaub. Unser Nachbarland begeistert mit beeindruckenden Landschaften und einem kilometerlangen Pistennetz, auf dem Groß und Klein, Anfänger*innen und Profis, Skifahrer*innen und Snowboarder*innen voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Kein Wunder, dass es da nicht immer leicht fällt, sich für den perfekten Ort für den nächsten Skiurlaub zu entscheiden.

Welches Skigebiet in Österreich das Beste für euch ist, hängt natürlich ganz von euren individuellen Wünschen ab. Sucht ihr nach einem Ort für die ganze Familie? Dann solltet ihr mal ein Auge auf Serfaus-Fiss-Ladis werfen. In Obertauern im Salzburger Land ist hingegen Schnee garantiert. Hier kommen 10 schöne und beliebte Skigebiete in Österreich im Überblick.

SkiWelt Wilder Kaiser – Brixtental

Die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental in Tirol zählt zu den größten und schönsten Skigebieten in Österreich und hat sogar schon zweimal die Auszeichnung "bestes Skigebiet der Welt" erhalten. Zu der SkiWelt gehören die neun Dörfer: Going, Ellmau, Scheffau, Söll, Itter, Hopfgarten, Kelchsau, Westendorf und Brixen im Thale. Zudem begeistert das Skigebiet mit 284 Pistenkilometern und 90 Liftanlagen.

Zum großen Pistenangebot gesellen sich außerdem zahlreiche Funparks, Rodelbahnen und Skiparcours, SkiMovie-Strecken mit Rennzeitmessung, Fun Slopes, Ski- & Boardercrosslinestrecken, Übungswiesen, Geschwindigkeits-Messstrecken und einiges mehr, sodass hier wirklich jeder – ob Anfänger*in oder Fortgeschritten – auf seine Kosten kommt. Das Skigebiet hat außerdem das größte Nachtskiangebot in Österreich zu bieten.

Ein besonderes Highlight ist das Alpeniglu Dorf an der Bergstation Hochbrixe. Hier können Besucher warm eingepackt in Iglus übernachten oder handgefertigte Eisskulpturen bestaunen.

Tipp für Familien: Besonders ruhig und entspannt geht es in den beiden Orten Kelchsau und Scheffau zu. Hier können Anfänger*innen und Kinder ungestört üben.

Auch lesen: Zeit zu zweit: Gemeinsame Unternehmungen für kalte Tage

Snow Space Salzburg

Der Snow Space Salzburg ist das gemeinsame Skigebiet der Orte Flachau, Wagrain und St. Johann-Alpendorf und zählt mit den Nachbarskigebieten Flachauwinkl/Zauchensee zu den größten Skiregionen Österreichs.

Das Wintersportgebiet liegt auf einer Höhe von 740 bis 1.980 Metern, lockt mit über 200 Pistenkilometern, 70 Liften und zahlreichen Abfahrten unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Aufgrund der besonderen Höhenlage sowie moderner Schneeanlagen bieten die Abfahrten auch in der Vor- und Nachsaison beste Pistenqualität.

Neben leichten und mittelschweren Pisten, die ideal für Einsteiger und Familien sind, gibt es im Snow Space Salzburg auch eine echte Profi-Piste: Die Hermann Maier Weltcupstrecke. Besucher*innen dürfen sich zudem über eine Zeitmessstrecke und das sogenannte "Space-O-Rama", eine Panorama-Strecke freuen.

Übrigens: Das Skigebiet Flachau ist außerdem Heimat des jährlichen Damen Ski Alpin Weltcups.

Skigebiet Zillertal

Skiurlauber können sich in Zillertal zwischen vier Skigebieten entscheiden: Hochfügen-Hochzillertal, Zillertal Arena, Mayrhofner Bergbahnen und Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 mit dem Hintertuxer Gletscher. Mit der Verbundkarte Zillertaler Superskipass haben Besucher*innen Zugang zu insgesamt 542 Pistenkilometern und 180 Liftanlagen.

Jedes Skigebiet bietet viele Attraktionen und tolle Pisten für jeden Anspruch. Die Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 ist Österreichs einziges Skigebiet, das ganzjährig geöffnet ist. In Mayrhofen können Besucher*innen die berühmte Harakiri-Piste im Actionpark Penken bezwingen – die steilste Piste Österreichs mit rund 78 Prozent Gefälle. In Hochfügen-Hochzillertal warten zahlreiche Freeride-Möglichkeiten auf Tiefschnee-Liebhaber.

Die Zillertal Arena ist das größte Skigebiet in Zillertal und bietet beste Bedingungen für Familien und Anfänger*innen, aber auch erfahrene Ski- und Snowboardfahrer*innen sowie Après-Ski-Begeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten.

Lesetipp: 7 Insidertipps für einen Winterurlaub in Schweden

Ski Arlberg

Auch das Skigebiet Ski Arlberg mit den Orten St. Anton, Lech, Zürs, St. Christoph, Warth und Schröcken darf auf der Liste schöner und beliebter Winterdestinationen in Österreich auf keinen Fall fehlen. Es ist das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich (das fünftgrößte weltweit) und gilt zudem auch als eines der schneesichersten und anspruchsvollsten.

Zum Skifahren und Snowboarden gibt es 125 Pisten auf über 300 Pistenkilometern, sowie 88 Liftanlagen und vier Funparks. Ein besonderes Highlight ist die 22 Kilometer lange Skirunde der "Weiße Ring" in Zürs, auf der insgesamt 5.500 Höhenmeter zurückgelegt werden.

Außer dem Skifahren können Besucher*innen auch ausgiebige Winterwanderungen unternehmen oder Zeit in den kleinen Dörfern, wie etwa St. Anton am Arlberg verbringen (In St. Anton wurde übrigens der moderne Skisport erfunden).

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Ein weiteres beliebtes Skigebiet in Österreich ist der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Das Wintersportgebiet erstreckt sich über die Orte Saalbach, Hinterglemm und Leogang im Salzburger Land und Fieberbrunn in Tirol und ist für seine schier endlosen Pisten und kilometerlangen Talabfahrten bekannt.

Neben zahlreichen Snow- und Freeride Parks, einer Weltcupstrecke, Rodelbahnen, (familienfreundlichen) Snow Trails, Ski-, Boardercross-, SkiMovie-, Speed- und Funcrossstrecken und vielem mehr, ist ein ganz besonderes Highlight in Saalbach Hinterglemm der Nightpark. Hier können sich Ski- und Snowboardbegeisterte abends bei Flutlicht austoben. Der Abend kann man aber auch bestens in einer der vielen Après-Ski-Locations ausklingen lassen.

Lest auch: Die besten Tipps für Sport im Winter

Ischgl (Silvretta Arena)

Ischgl ist wohl eines der international berühmtesten Skigebiet in Österreich und ganz besonders bei Promis beliebt. Wer seine Zeit nicht nur auf der Piste verbringen will, ist hier genau richtig. Denn Ischgl punktet durch ein vielfältiges und abwechslungsreiches Freizeitangebot und ist längst nicht nur Skigebiet, sondern auch Eventlocation. Kein Wunder, dass die kleine Gemeinde im Paznautal in Tirol in Umfragen regelmäßig zum besten Skiort der Alpen ausgezeichnet wird.

Das zu Ischgl gehörige Skigebiet ist die Silvretta Arena, in der sowohl Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten kommen. Es gibt 45 moderne Lift- und Seilbahnanlagen und über 230 Kilometer künstlich beschneite Pisten, sodass einem Winterurlaub nichts im Wege steht.

Eines der Highlights für Skifahrer*innen sind die sogenannten "Schmugglerrunden". Die 40 bis 60 Kilometer langen Routen durch das gesamte Skigebiet folgen den Spuren einstiger Schmuggler, die Genussmittel von der Schweiz nach Österreich brachten. Die Touren können in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen (Gold, Silber und Bronze) absolviert werden und dauern etwa vier Stunden.

Obertauern (Salzburger Land)

Obertauern im Salzburger Land ist mit rund 1.600 bis 2.313 Metern Höhe nicht nur eines der höchsten, sondern auch schneesichersten Skigebiete Österreichs. Denn in keinem anderen Wintersportort in Österreich schneit es so viel wie hier.

Obertauern bietet circa 100 Pistenkilometer und 26 moderne Liftanlagen und ist bekannt für seine Après-Ski-Locations. Da die Pisten vergleichsweise kurz und breit sind, eignen sie sich besonders gut für Anfänger*innen, Familien und zum Carven.

Für erfahrene Skifahrer*innen gibt es die sogenannten "S7-Pisten". Diese schweren Abfahrten starten von den sieben höchsten Punkten Obertauerns: Zehnerkarbahn, Hundskogelbahn, Panoramabahn, Gamsleitenbahn 2, Plattenkarbahn, Schaidbergbahn, Seekareckbahn und führen runter ins Tal. Außerdem gehört die Gamsleiten 2 mit bis zu 100 Prozent Gefälle zu den steilsten Abfahrten im gesamten Aplenraum.

Sölden im Ötztal

Ein weiteres Top-Skigebiet ist Sölden im Tiroler Ötztal. Rund zwei Millionen Besucher lockt es jährlich nach Sölden, den Großteil im Winter zum Skifahren. Sölden ist von drei Bergen, den "3 Guatn" umgeben und bietet dank seiner Größe wirklich für jeden Urlauber und jede Urlauberin etwas.

Es gibt verschiedene Skilifte, rund 145 km an Skipisten, die sich bis zu einer Höhe von 3.340 Meter erstrecken und sowohl für Anfänger*innen als auch für Profis genau die richtige Abfahrt parat haben.

Der Skiort im Ötztal punktet zudem durch ein großes Après-Ski-Angebot. Zu den Top-Events zählen außerdem die Electric Mountain Partys am Giggijoch, bei denen verschiedene DJs für elektronische Beats und ausgelassene Partystimmung sorgen.

Serfaus-Fiss-Ladis

Eines der besten Familien-Skigebiete in Österreich ist Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol. Das als familienfreundlich bekannte Wintersportgebiet punktet mit zahlreichen Angeboten für Kinder, wie Erlebnisparks, Übungsplätze oder Skischulen. Auch die rund 214 Pistenkilometer und 70 Liftanlagen sind besonders auf die Bedürfnisse von Familien ausgelegt.

Eine schöne Strecke für die Kleinen bietet die Ladisabfahrt von Fiss nach Ladis. Hier warten viele Überraschungen, unter anderem Indianer, Dinosaurier und Bären auf die Kids. Auch toll: die Bärenabfahrt, der Murmlitrail, Bertas Home Run oder die Gampenabfahrt.

Doch Serfaus-Fiss-Ladis ist nicht nur für Anfänger*innen und Familien mit kleinen Kindern geeignet. Da die Pisten sehr vielfältig sind, finden auch Fortgeschrittene und Profis genau die richtige Piste. Rund um die drei höchsten Berge des Skigebietes (Masnerkopf, Zwölferkopf, Pezid) gibt es einige schwarze Pisten und herausfordernde Abfahrten wie die Kamikaze.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Skigebiet KitzSki (Kitzbühel / Kirchberg)

Eines der beliebtesten Skigebiete in Europa ist das weltberühmte KitzSki in Tirol, das die Ortschaften Kirchberg und Kitzbühel umgibt. Das schicke Kitzbühel gilt auch als Skigebiet der Schönen und Reichen und ist vielen als beliebte Après-Ski-Location bekannt. Hier findet auch das jährliche Hahnenkamm-Rennen statt.

In KitzSki gibt es über 90 Pisten aller Schwierigkeitsstufen, mehr als 230 Pistenkilometer und rund 50 moderne Liftanlagen. Mit seinem breiten Angebot ist es also für jedermann geeignet. Für Familien, Kinder und Einsteiger gibt es am Kitzbühler Horn geeignete Strecken. Generell ist Kitzbühel mit seinen vielen blauen Pisten ein ideales Skigebiet für Anfänger*innen. Fortgeschrittene zieht es auf die "Brunn".