Home / Fit & Gesund / Shopping / Nackenverspannung lösen: Diese Tipps vertreiben den Schmerz

© Getty Images
Fit & Gesund

Nackenverspannung lösen: Diese Tipps vertreiben den Schmerz

von Nicola Pohl Veröffentlicht am 9. Juli 2019
219 mal geteilt

​Der Hals ist steif, der Nacken schmerzt: Verspannungen sind richtig unangenehm. Wir zeigen euch 7 geniale Produkte, mit denen ihr Nackenverspannungen lösen könnt und verraten euch Tipps, um Nackenschmerzen vorzubeugen.

Früher oder später hat jeder von uns mal mit Nackenverspannungen zu kämpfen. Besonders Menschen, die viel im Sitzen arbeiten, leiden häufig unter schmerzenden Muskeln. Und die schränken nicht nur unsere Bewegungsfreiheit ein, sondern können sogar für Kopfschmerzen sorgen.

Doch zum Lösen von Nackenverspannungen, gibt es zum Glück viele Methoden von Übungen gegen Verspannungen, über Massagegeräte für den Nacken bis hin zu Wärmekissen. Wir zeigen euch die sieben wirksamsten Produkte, um Nackenverspannungen zu lösen und verraten euch Tipps, damit es gar nicht erst zu Nackenschmerzen kommt.

1. Massagekissen zum Nackenverspannung lösen

Da sich unsere Muskeln häufig wegen zu viel Stress verhärtet haben, hilft es besonders, sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Macht es euch auf dem Sofa oder Bett bequem und legt euren Nacken auf ein spezielles Massagekissen.

Zwei rotierende Bälle bearbeiten die verspannten Nackenmuskeln wie eine Shiatsu-Massage und lösen so Verspannungen. Zudem erhitzt sich das Kissen und die Wärme sorgt dafür, dass sich die Nackenverspannungen leichter lösen.

Hier gibt es das Massagekissen von Beurer bei Amazon zu kaufen.

2. Nackenverspannung lösen mit Triggerpunkt-Massagegerät

Sich selbst den Nacken zu massieren, ist nicht gerade einfach. Doch ihr müsst zum Glück nicht auf eine Massage verzichten, auch wenn ihr gerade keinen Masseur zur Verfügung habt. Mit einem Massagegerät könnt ihr nämlich ganz einfach selber über eure verspannte Nackenpartie fahren und durch die Triggerpunkt-Massage eure Nackenverspannung lösen.

Wichtig hierbei: Sucht den schmerzhaftesten Punkt der Verspannung und gebt mit dem Massagegerät ordentlich Druck darauf, bis der Schmerz weniger wird. So könnt ihr nach und nach eure Nackenverspannungen lösen.

Hier gibt es das Triggerpunkt-Massagegerät bei Amazon.

So wird das ​Triggerpunkt-Massagegerät angewendet:

3. Nackenverspannung lösen durch ein Elektrostimulationsgerät

Vor allem, wenn ihr einen Bürojob habt und eher wenig Bewegung bekommt, sind Verspannungen keine Seltenheit. Elektrostimulationsgeräte wirken diesem Problem entgegen, indem sie eure Muskeln in Bewegung versetzen und trainieren. Dazu werden Elektroden auf die verspannten Muskeln aufgeklebt. Diese geben elektrische Signale an die Muskeln weiter, die sich daraufhin anspannen und entspannen.

Zunächst mag des etwas merkwürdig klingen, aber es funktioniert wirklich. Die Intensität der Stimulationen lässt sich frei wählen und hilft somit, Nackenverspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern.

Hier gibt es das Elektrostimulationsgerät bei Amazon zu kaufen.

4. Tiger Balm als Hausmittel gegen Nackenverspannungen

Perfekt für unterwegs oder wenn man schnelle Schmerzlinderung braucht, ist ein ein Balsam mit ätherischen Ölen. Durch das Einmassieren erwärmt sich der Balsam und regt durch pflanzliche Extrakte die Durchblutung an. Die Muskulatur wird gelockert und Nackenverspannungen werden gelöst.

Hier gibt es Tiger Balm bei Amazon.

5. Nackenverspannung lösen mit Wärmekissen

Wärme tut nicht nur bei Schmerzen gut, sondern hilft auch dabei, die Muskeln zu lockern und damit Nackenverspannungen zu lösen. Damit ihr nicht die ganze Zeit eure Wärmflasche festhalten müsst, ist unser Tipp dieses süße Wärmekissen in Form eines Fuchses.

​Einfach in der Mikrowelle aufwärmen und um den Nacken legen. Damit könnt ihr eurem Nacken auch beim Arbeiten am Schreibtisch etwas Gutes tun.

Hier gibt es das Fuchs-Wärmekissen bei Amazon.

6. Nackenverspannung lösen mit wärmendem Massageöl

Vor allem bei Nackenverspannungen, die bereits Kopfschmerzen auslösen, ist eine Massage eine richtige Wohltat. Massageöl mit Arnika ist dafür bestens geeignet, da es eine wärmende Wirkung hat und Verkrampfungen vorbeugen kann.

Einfach wenige Tropfen auf die Fingerspitzen geben und sanft einmassieren, so könnt ihr eure Nackenverspannung lösen. Aufgrund der rein natürlichen Inhaltsstoffe ist das Massageöl von Weleda außerdem besonders sanft zur Haut.

Hier gibt es das Arnika-Massageöl von Weleda bei Amazon.

7. Blackroll zum Nackenverspannungen lösen

Habt ihr schon mal von Faszien-Rollen gehört? Es gibt sie in verschiedenen Formen und sie helfen dabei, Muskeln zu massieren, die man sonst selbst nur schwer erreicht. Die Faszien (Bindegewebe) halten unseren Körper beweglich, doch wenn sie verkleben, kommt es zu Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und Verspannungen.

Mit einer Faszien-Rolle zum Beispiel der Blackroll könnt ihr dem Problem entgegenwirken und eure Nackenverspannung lösen.

Hier gibt es eine Faszien-Rolle bei Amazon.

Und so könnt ihr mit einer Faszien-Rolle trainieren:

Wie entstehen Nackenverspannungen überhaupt?

Nackenverspannungen entstehen aus den unterschiedlichsten Gründen. Stress, stundenlanges Arbeiten vor dem Computer, eine schlechte Körperhaltung oder die falsche Schlafposition können dazu führen, dass sich die Muskeln verkrampfen und verkürzen.

Nackenverspannungen können sich je nach Schwere in unterschiedlichen Symptomen zeigen: Ein steifer Nacken, Bewegungseinschränkungen beim Neigen oder Drehen des Kopfes, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle oder Kribbeln im Arm oder in den Fingerspitzen sind möglich.

Medikamente bei Nackenverspannungen

Vor allem leichtere Nackenverspannungen lassen sich relativ gut mit den beschriebenen Methoden lösen. Bereits ein heißes Bad oder entsprechende Dehnübungen für den Nacken können Wunder bewirken. Sind die Nackenverspannungen hartnäckig, schmerzen stark und kommen Gefühlsstörungen in Arm oder Hand dazu, solltet ihr einen Arzt aufsuchen.

Er wird je nach Schweregrad der Verspannung Schmerzmittel verschreiben oder eine Ultraschallbehandlung vornehmen. Die Medikamente sorgen dafür, dass man trotz der starken Nackenverspannung nicht in eine so genannte Schonhaltung verfällt, da die das Problem noch verschlimmern kann. Durch die natürliche Bewegung verschwindet die Verspannung mit der Zeit.

Nackenverspannungen durch Übungen vorbeugen

Ihr solltet nicht warten, bis sich die Nackenverspannungen verfestigt haben, sondern früh genug vorbeugen. Gönnt euch öfter eine Auszeit und ein wenig Entspannung, sei es auf dem Sofa, in der Badewanne oder in der Sauna. Das wirkt der Verkrampfung eurer Muskeln durch Stress entgegen.

Arbeitet ihr am Schreibtisch, hilft es, jede Stunde kurz die Schultern kreisen zu lassen und den Kopf zu drehen und zu neigen. Ihr könnt auch aufstehen und euch kurz dehnen. 2 Minuten reichen schon vollkommen aus. Es geht einfach darum, die starre Haltung zu durchbrechen. Damit ihr an die Entspannungspausen denkt, könnt ihr euch den Wecker stellen.

Im Video: 3 schnelle Übungen gegen Rücken- und Nackenschmerzen

Auch regelmäßiger Sport hilft dabei, die Muskulatur in Bewegung zu halten und Verspannungen zu vermeiden. Zudem ist Sport der perfekte Ausgleich, wenn ihr eine Tätigkeit am Computer ausübt oder ohnehin mit einer schlechten Haltung zu kämpfen habt.

Falls ihr das Gefühl habt, dass ihr vor allem morgens nach dem Aufstehen Nackenverspannungen habt, solltet ihr euch näher mit eurer Schlafposition beschäftigen. Vor allem Bauchschläfer bekommen schnell Nackenprobleme, da die Wirbelsäule während des Schlafs nicht gerade ist. Auch das richtige Kissen ist wichtig für einen erholsamen Schlaf und kann so auf Dauer Nackenverspannungen lösen.

Noch mehr Tipps gegen Verspannungen:

Ständig Nackenschmerzen? Diese 5 simplen Übungen helfen garantiert!

Tipps für die Bildschirmarbeit: SO verhindert ihr Nackenschmerzen und Co.

Rückenschmerzen adé: Diese Produkte helfen bei Beschwerden

von Nicola Pohl 219 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen