Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / Flacher Bauch ohne Sport? Diese neue Atemtechnik ist DER Geheimtipp im Netz!

© iStock
Fit & Gesund

Flacher Bauch ohne Sport? Diese neue Atemtechnik ist DER Geheimtipp im Netz!

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 6. Oktober 2015
3 804 mal geteilt

Gute Nachricht für alle Sit-up-Hasser: Es gibt einen viel einfacheren Weg, damit der Bauch schön flach und straff wird!

Atmet einfach richtig und schon klappt's mit dem flachen Bauch - so jedenfalls der Tipp, der gerade weltweit allen Couch-Potatos Mut macht. Die einfache Übung nennt sich Bauch-Staubsauger bzw. Stomach-Vacuuming im Englischen und sie geht ganz leicht.

Schritt für Schritt mit dem Bauch-Staubsauger zum Waschbrettbauch

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ihr die Übung ausführen könnt. Die einfachste Variante ist die liegende. Macht sie am besten direkt morgens vor dem Aufstehen - gerne auch direkt im Bett.

So geht's:
Legt euch entspannt auf den Rücken. Stellt die Füße mit etwas Abstand zum Po auf. Atmet jetzt so tief wie möglich ein und zieht den Bauchnabel so weit es geht Richtung Wirbelsäule. Atmet langsam aus, haltet aber die Spannung und lasst den Bauchnabel eingezogen. 15 Sekunden halten, währenddessen normal weiteratmen. Wiederholt diese Übung fünf Mal. Steigert euch über die nächsten Tage bis hin zu jeweils 60 Sekunden.

Bauch-Staubsauger Variationen für Fortgeschrittene

Schafft ihr fünf Sätze von je 60 Sekunden mit der klassischen Variante des Bauch-Staubsaugers, seid ihr bereit für die etwas schwierigeren Variationen.

Variante 1: Im Vierfüßlerstand
Kommt auf die Knie in den Vierfüßlerstand. Die Knie befinden sich unter der Hüfte, die Hände unter der Schulter. Atmet jetzt wie bei der Basis-Übung so tief wie möglich ein und zieht den Bauchnabel Richtung Wirbelsäule. 15 Sekunden halten, normal weiteratmen. Da ihr gegen die Schwerkraft arbeitet, ist diese Übung anstrengender.

Variante 2: Im Sitzen
Setzt euch aufrecht und mit gestrecktem Rücken hin. Ihr solltet frei sitzen und weder Rücken noch Arme anlehnen bzw. abstützen. Atmet so tief wie möglich ein und zieht dann den Bauchnabel zur Wirbelsäule. 15 Sekunden oder länger halten, dabei normal weiteratmen.

Auf Instagram posten User Videos zum Bauch-Staubsauger:

Kann der Bauch-Staubsauger wirklich was?

Die Atem-Übung, die gerade als Stomach-Vacuuming gehypt wird, ist nicht neu. Pilates- und Yogafans wird sie vertraut sein, hier spielt sie eine wichtige Rolle bei der Durchführung der Übungen. Durch das Anspannen der tiefliegenden Bauchmuskeln soll die Körpermitte wunderbar straff werden - ganz ohne Anstrengung.

Ob das so stimmt, da scheiden sich die Geister. Ein Großteil der Fitness-Experten belächelt den Bauch-Staubsauger eher. Die Übung sei zwar nett, doch mit gezieltem Bauchmuskeltraining kann sie nicht mithalten. Hier geht's zu effektiven Übungen für den Bauch.

Aber es schadet natürlich nicht, wenn ihr die simple Übung in euren Alltag einbaut und euch nach und nach steigert. Damit ihr möglichst schnell erste Erfolge seht und eurem Ziel Waschbrettbauch näherkommt, solltet ihr zusätzlich diese Tipps befolgen:

  • Esst Süßigkeiten, Fast Food, Chips und Kuchen nur selten und in kleinen Portionen.
  • Bevorzugt Vollkornprodukte und lasst Weißbrot, helle Nudeln und Parboiled-Reis im Supermarktregal.
  • Trinkt Limonade, Saft und Schorlen nur selten und nicht, um euren Durst zu löschen.
  • Treibt mehrmals pro Woche Ausdauersport.
  • Macht gezieltes Bauchmuskeltraining.

Auch auf gofeminin.de: Vorher-Nachher-Bilder von erfolgreichen Abnehmstorys

Auch auf gofeminin: Vorher-Nachher-Abnehmbilder: Diese Fotos sind Motivation pur!

© instagram.com/anusia

gofeminin goes Pinterest!
Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

von Diane Buckstegge 3 804 mal geteilt