Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Heiß, heiß, Baby: DAS sind die 6 besten Styling-Tipps bei Hitze

© iStock
Fashion & Beauty

Heiß, heiß, Baby: DAS sind die 6 besten Styling-Tipps bei Hitze

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 18. Juni 2019
1 607 mal geteilt

In weiten Teilen Deutschlands wird es in den kommenden Tagen über 30 Grad heiß. Mit DIESEN Styling-Tipps, kommt ihr gut durch die Hitze-Welle!

Der Sommer ist da und bringt uns ganz schön ins Schwitzen. Das Wichtigste jetzt: trinken, trinken, trinken - am besten Wasser oder ungesüßten Tee. Und auch das Outfit sollte hitzetauglich gemacht werden. Hier kommen die 6 besten Tipps, um einen kühlen Kopf zu bewahren.

Bleib cool - das sind die besten Tipps gegen Hitze

1. Kleidung aus Baumwolle oder Leinen

Weg mit dem Polyester-Fummel! Wenn draußen die Sahara-Hitze herrscht, muss Kleidung aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Leinen oder Seide her. Im Gegensatz zu chemischen Fasern nehmen die natürlichen Materialien Feuchtigkeit nämlich besser auf und sind noch dazu atmungsaktiv.

2. Weiß, Weiß, Weiß

Ein Sommer-Outfit in Weiß sieht nicht nur super stylisch aus, sondern schützt auch vor Hitzestau, weil die Sonnenstrahlung reflektiert wird. Dunkle Farben wie Schwarz oder Dunkelblau sind für die heißen Temperaturen nichts, denn die Kleidung speichert die Wärme und Schwitzen ist vorprogrammiert.

3. Besser weit als eng

Je weiter, desto besser! Statt einer engen Röhrenjeans, solltet ihr jetzt zur bequemen Boyfriend Jeans greifen. Noch besser sind leichte Leinen-Shorts mit weiten Beinen oder fließende Baumwollröcke. Die sind schön luftig!

Hilfe bei Hitze: Bei DIESER Temperatur schlaft ihr am besten

4. Barfuß-Einlagen sind die Rettung

Ihr möchtet im Büro keine offenen Schuhe tragen und eure Ballerina oder Sneakers fangen bei der Affenhitze langsam an zu müffeln? Dann legt ein paar Einlegesohlen aus Frottee hinein. Das atmungsaktive Handtuch-Material saugt den Schweiß auf und fühlt sich angenehm unter den Füßen an.

5. Modeschmuck hat Pause

In der Gluthitze solltet ihr besser auf Modeschmuck wie große Statement-Ketten verzichten. Der Grund: Der Schweiß auf eurer Haut kann das Material angreifen. Die Folge: Der Schmuck verfärbt sich, läuft an und beginnt zu müffeln.

Wenn ihr trotz Sahara-Temperaturen nicht auf Schmuck verzichten wollt, solltet ihr Accessoires aus Silber oder Gold tragen. Ihnen können Hitze und Schweiß nichts anhaben.

6. Der richtige Scheuerschutz

Kleider, Röcke und kurze Shorts tragt ihr nicht gerne, weil eure Oberschenkel aneinander reiben? Dann sind Bandalettes eure Rettung. Bandalettes sind dünne Spitzenborten, die über die Oberschenkel gezogen werden und das Scheuern verhindern. Sie fühlen sich nicht nur super angenehm auf der Haut an, sondern sehen auch noch sexy aus.


Noch mehr ultimative Tipps gegen reibende Oberschenkel

von Ann-Kathrin Schöll 1 607 mal geteilt